Unverständnis

    • (1) 21.06.14 - 13:45

      Hallo ihr lieben,

      nach langem muss ich hier mal wieder schreiben.

      Lästern ist generell nicht meine Art, aber das Unverständnis lässt mich die Gedanken im Moment nicht beiseite schieben.

      Es geht um eine Bekannte. Ich versuche mich kurz zu halten. Wir kennen uns seit vielen Jahren, sie kommt von einem Problem ins nächste. Sie tut mir immer verdammt leid und ich habe viele Jahre versucht sie zu unterstützen. So habe ich sie unterstützt, als das Jugendamt ihre Kinder zum Vater gegeben hat, als sie kein Geld hatte, oder als sie mal wieder ungeplant schwanger war, ihr Freund sich zurück gezogen hat und sie sich gegen das Baby entschieden hat.

      Allerdings hat mich letzteres Thema so sehr belastet, dass ich den Kontakt einschlafen ließ.

      So, ich bin zwar Vollzeit angestellt und verdiene nicht schlecht, aber ich habe über einen Bekannten einen gut bezahlten Job in der Reinigung erhalten. Ich arbeite 1 mal die Woche für 4,5 Std und verdiene 15 € die Std., also ein netter Nebenverdienst.

      Wir haben noch eine weitere Person gesucht und ich habe sie daraufhin angerufen und gefragt, ob Interesse besteht. Sie bekommt seit vielen, vielen Jahren ALG2 und ein paar € mehr können ihr ja nur gut tun. ( sie hat ja wohl einen Freibetrag)

      Sie hat zugesagt und seitdem bin ich wieder voll mit einbezogen.

      Oh man, immer noch mit einem Typ zusammen, der sie unterdrückt und ausnutzt. Er bekommt ALG2, hat seine eigene Wohnung und lwbt von ihrem Geld.

      Sie geht zur Tafel, kein Geld, hat mir am 14.06. bereits gesagt, dass sie kein Geld mehr hat. Sie weiss nicht, wie sie ihre Kinder, die am WE kommt, versorgen kann.

      Heute erzählt sie mir, dass sie einen Pit Bull Welpen aus Polen bekommen #schock

      Ich bin Fassungslos. Auf Nachfrage, wieso einen Hund aus Polen und wie sie das Leben.vom Hund, Arztkosten, Steuern etc zahlen wollen, sagte sie nur, dass der Hund nicht krank wird und sie von der Tierfafel Hundefutter erhalten werden :-[

      Mein Verständnis hört auf.. ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen.soll. Beide haben kein Geld zum Leben und schaffen sich dann ein Tier an, welches aus Polen kommt und vielleicht den Tierarzt noch viel nötiger haben. Wie kann man nur so verantwortungslos sein?

      Ich habe wegen meiner Zeilen auch noch ein schlechtes Gewissen, aber mein Mann will es nicht hören und Freunden mag ich davon nicht erzählen. Irgendwie muss es aber jetzt mal raus :(

      Ich verstehe das alles einfach nicht. Ich weiss auch nicht was ich hören will.. wahrscheinlich musste es wirklich nur raus.. mir geht es vom schreiben schon etwas besser...

      • Ganz ehrlich einen Haufen Scheiß hat sich die Dame doch selbst eingebrockt!
        Unter diesem Umständen würde ich ihr irgendwann sagen sie soll erstmal ihr Leben in den Griff kriegen und selbst schuld wenn sie sich ausnutzen läßt.

        Ela

        Deine Bekannte erfüllt sämtliche Klischees aus denen RTL2 dass Nachmittagsprogramm
        bestreitet.

        Und der PittBull, der natürlich gesund bleibt weil er von liebevollen poln. Züchtern stammt.

        An Dich die Frage, warum kümmerst Du Dich vermittelnd um sie?
        Du kennst sie doch wohl schon länger und weißt auch dass sie nicht wirklich mit Ehrgeiz an den Job ran geht. *wohlwollend geschrieben.

        Warum sollte sie auch?

        Sogar die Tafel versorgt den Hund. #klatsch

        Und der "Freund" passt auch in das von Dir geschilderte Bild.

        Wenn Du ein "Helfersyndrom" hast, verschwende es nicht an Deine Bekannte.

        Schönes WE

        Hi,

        vielleicht hilft es dir, dir klarzumachen, dass die Leute halt sind, wie sie sind. Du wirst ihr Leben nicht ändern. Nach ihren Maßstäben ist sie wahrscheinlich nicht mal unglücklich mit der Situation, wie sie nun mal ist.

        Das ganze entspricht nicht DEINEN Maßstäben und Vorstellungen, wie du DEIN Leben lebst, aber jeder muss nunmal SEIN Leben leben.

        Ich habe auch Freunde und Bekannte, die völlig anders leben als ich, solange sie mir nicht die Ohren vollheulen, wie schrecklich alles ist, ist das in völlig Ordnung. Ich helfe bis zu einem gewissen Grad mit Rat und Tat, aber ich missioniere nicht. Das entspannt manche Situation!

      Asoziale wie diese Frau änderst Du nicht. Am besten gibst du Dir das nicht und beendest den Kontakt.

      Es wäre vielleicht ganz gut, wenn Du Dein Helfersyndrom mal unter die Lupe nimmst. Normal ist das nicht.

      Gruß

      Manavgat

      Hallo,

      erstmal Danke für Eure Antworten. Ich bin mir sicher, dass ihr recht habt, eigentlich weiß ich das auch.

      Ich selber hatte ein schweres 1. Lebensjahr und mir wurde geholfen. Ich habe mir auch schon öfter Gedanken darüber gemacht und weiss schon, dass mein Helfersyndrom damit zu tun hat. Irgendwie hatte ich die Hoffnung jemanden genauso auf den richtigen Weg zu begleiten.. naja, dass wird wohl nicht passieren.

      Ich werde mich zurückziehen meine Energie nicht mehr dafür verbrauchen. .

      Vielen Dank noch mal für Eure ehrlichen Amtworten...

      Hallo

      ist das so sicher das Sie für ihren Hund von der Tiertafel fressen bekommt.

      Ich hab 2009 eine freundin zur Münchner Tiertafel begleitet.Die wollen mindesten einmal den Hund sehen plus Impfausweis.

      In der Satzung stand damals(weis nicht ob es die Tiertafel noch gibt,hatten damals Schwierigkeiten mit dem Vermieter)das Sie kein Tier unterstützen wenn man sich das Tier anschafft,wenn man von Alg2 bzw Grundsicherung lebt.

      Die Tiertafel war damals alle 2 Wochen und ist nur als Unterstützung gedacht,also meine freundin mußte noch fressen kaufen.

      Ich hatte mal eine Mailfreundin hier im Forum kennengelernt und sie entpuppte sich genauso wie deine Bekannte.

      Irgendwie kann ich dich verstehen, diese Leute haben eine Art das Sie einem Leid tuen, das man sich Gedanken um Sie macht und sich den arsch aufreist um Ihnen zu helfen.
      Leider wollen Sie keine Hilfe annehmen wenn dann nur in Sachspenden oder besser Geld aber ja nix dafür tun.

      Ich habe mit meiner damaligen Mailfreundin den Kontakt abgebrochen und trotz Jammermails die ab und zu mal kommen, und ich nicht beantworte oder fertiglese, geht es mir jetzt viel Besser.

      Lass Sie machen du wirst Sie nicht ändern können.

      VG 280869

Top Diskussionen anzeigen