Jeden tag eine Horde von Kinder hier ..Teil 3!!:-(

    • (1) 23.06.14 - 20:56

      Hallo,

      ich krieg so langsam die Kriese!
      Ihr müsst mich für total bescheuert halten aber so langsam weiß ich mir nicht mehr zu helfen :-(
      Hatte ja schon zweimal geschrieben,
      http://www.urbia.de/forum/11-allgemeines/4428125-jeden-tag-eine-horde-von-kindern-hier/28847971
      http://www.urbia.de/forum/11-allgemeines/4434043-jeden-tag-eine-horde-von-kindern-hier-teil2/28903988
      und ihr habt mir auch wirklich super weitergeholfen,mir Mut gemacht...ich habe alles in die Tat umgesetzt und kann es nicht fassen dass es nix gebracht hat.

      Es geht hauptsächlich um die zwei besagten Nachbarskinder,mit den anderen Kindern hab ich geredet,mein Sohn darf nur noch ein/zwei Kinder zum spielen da haben und gut is,hat auch jeder verstanden BIS AUF DIE VON NEBENAN.

      Seitdem sie unerlaubt alleine(!) auf unserem Grundstück gespielt haben währendessen wir nicht zu hause waren bin ich leicht angesäuert,das geht gar nicht.
      Ich habe beide Kinder in den letzen Wochen geschätzte 20 mal wieder nach Hause geschickt.Normalerweise mag ich Kinder echt gern,aber bei denen platzt mir echt die Hutschnur.Ich habe immer wieder gesagt dass sie nicht ohne zu fragen auf unser Grundstück dürfen...es bringt-NIX!Mit der Mutter habe ich geredet dass ihre Kinder doch bitte klingeln/fragen sollen bevor sie in unseren Garten gehen.Ich sehe nicht wer bei denen zu Hause ist und wer nicht aber ich hab das Gefühl das besonders der Vater(arbeitslos und trotzdem andauernd genervt) die Kinder rüber schickt wenn er seine Ruhe haben will.
      Geklingelt wird nur,wenn mein Sohn nicht draußen ist und das zu (immer!) unmöglichen Zeiten.Sonntag abend, kurz vor 18 uhr.....wer steht vor der Tür?!!!
      Feiertags das gleiche Spiel...Das sind für uns so typische Familientage die wir einfach für uns drei haben wollen,grade weil mein Mann unheimlich viel arbeitet und da genießen wir die freie Zeit die wir haben.
      Ich frage mich ehrlich ob die überhaupt ein Gehirn besitzen??!!Sorry,normalerweise bin ich nicht so...ich kanns nur einfach nicht fassen wie man seine Kinder immer und immer wieder rüber schicken kann obwohl ich sie immer und immer wieder nach hause schicke#kratz#klatsch

      Heute habe ich der einen zum ersten mal(!!!) in den letzten geschätzen 5 wochen erlaubt mit meinem Sohn Trampolin zu spielen. 10 min später stand ihre Schwester vor der Tür(oh wunder....das kind hat die Klingel gefunden...) Ich sagte ihr sie könne nicht mitspielen..nur ein Kind ...blabla...ich kanns bald selber nicht mehr hören.
      5min später steht die eine an der Tür ,,Ich hab Durst''. Ich sagte ich könne grade nicht,sie soll doch bitte die 10 m nach Hause gehen und da etwas trinken.Ich war echt am Lernen,also gelogen war das nicht wirklich.Da sagt sie,,ne nach hause geh ich nicht.'' Dann hat sie meinen Sohn rein geschickt um was zu holen!Dem hab ichs dann auch erklärt,er raus und sagt zu ihr,, du sollst kurz nach hause gehen und was trinken''. Da sagt die kleine zickig ,,ich geh nicht nach Hause!Dann muss ich jetzt halt verdursten!!''#schockTsss....es sind echt keine 10m bis zu deren Haustür!!
      Mir wurds echt zu bunt...so eine kleine Rotzgöre...ich sie nach Hause geschickt nach einer gesamtspielzeit von etwa einer halben Stunde.
      30min später stand sie wieder hier.

      Ist sowas noch normal????Bin ICH nicht normal??????

      • Hallo.

        Das ist ja wirklich heftig. Also ich bin ja sonsz nicht so (bin Erzieherin), aber in diesem Fall hilft hilft nur die harte Version. Tür auf "NEIN!!!" und Tür zu. Keine Erklärung, nix. Und wenn die nochmal klingeln würde ich mit der Polizei drohen. Und den Eltern würde ich mit meinem Mann gehörig den Marsch blasen. Nix mehr mit netten Worten und allerlei Erklärung. "Ich verbiete Ihren Kindern MEIN Grundstück zu betreten, sonst rufe ich die Polizei".

        Das ist wohl die Höhe!!:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

        • Ganz ehrlich...an die Polizei habe ich heute auch schon gedacht...

          Ich habs wirklich mit nett und lieb versucht.Genauso wie du liebe ich Kinder,möchte in Zukunft auch mit ihnen arbeiten aber so etwas....wobei ich wirklich glaube dass sie von den Eltern geschickt werden!Die Kinder dürfen bei sich im Garten noch nichtmals singen,dann kommt der Vater direkt ans Fester und schimpft mit denen...#gruebel sie würden so einen lärm machen...jaja...dann lieber zum nachbarn schicken ....hat man gleich zwei Probleme weniger im haus#aerger

          Guten Abend,

          ich habe deine ganzen Beiträge verfolgt, weil ich mal in einer ähnlichen Situation war. Gott sei dank war!

          Du darfst diese beiden Kinder einfach nie mehr reinlassen, einen nicht allein und zusammen auch nicht. Die kapieren das sonst nicht. Ich würde die Tür gar nicht mehr aufmachen wenns klingelt und wenn die beiden unaufgefordert im Garten stehen, schick sie weg, sag die Polizei kommt oder stell du dich doch mal an Nachbars Fenster oder in den Garten.

          Reden bringt da nichts. Ich war auch immer so nett, hier waren oft so viele Kinder, ich bin mir vorgekommen wie eine Tagesmutter und es war schön bis einmal eine Mutter gekommen ist und ihr Kind abholen wollte und nur für sich etwas vom Bäcker dabei hatte, für meine drei hatte sie nichts dabei. Ab dem Zeitpunkt war Schluß, tut mir leid für die anderen, aber das war zu hart, bringt die für sich und ihr Kind Brötchen mit, will Wurst von mir und Kaffee und meine Kinder schauen in die Röhre....

          Wohlgemerkt, deren Kind und sie waren öfters da, ich hab jedesmal Kuchen und Kaffee angeboten oder der Junge hat nach dem Kindergarten bei uns gegessen. Da checkt man dann auch warum die andern mehr Geld über haben als man selber hat, ich bin auch nicht die Caritas.....

          Dir wünsche ich gute Nerven

          Gruß Tanja

          • Hallo,

            ich hab die echt immer ohne Erklärung nach Hause geschickt...ich sage sogar kein ,,Bitte'' oder ,,Hallo'' oder ,,Schüß'' mehr..Komm mir vor wie so ne Ekeltante die ich niemals sein wollte aber bei mir ist echt Schluß mit Lustig.
            Ich hab der einen heute sogar noch gesagt dass ich kein Supermarkt hier hab#schein...DAS aus MEINEM Munde....ich konnte es selbst kaum fassen....

            Seit meinem ersten Beitrag habe ich ihnen,bis auf heute,nicht erlaubt bei uns zu spielen bzw hab ich sie nach hause geschick.
            Wie kann man als Eltern seine Kinder dann trotzdem noch rüber schicken...DAS ist das was ich einfach nicht fassen kann...

            >>Dir wünsche ich gute Nerven<<
            Daaaanke:-)

            • Du, dann bist du auf alle Fälle auf dem richtigen Weg. Ich bin auch manchmal schon richtig erschrocken über mich selber, aber ich glaub, wenn man in Situationen kommt, wo man dann selber was braucht und keiner hilft, dann langts. Mir hat da auch mein Mann geholfen, wo ich noch längst ja gesagt hätte, hat er schon nein gesagt. Eigentlich traurig.

              Freunde meines Mittleren wollen auch immer vom Spielplatz aus mit rein und trinken, Eis und so weiter. Ich werde das nie verstehen, wie man sein Kind bei den Temperaturen oder auch im Allgemeinen wegschickt ohne Getränk und ohne ein Tempo. Ich geb meinen Boys immer nen kleinen Rucksack mit, da pack ich 1 Getränk rein und wenn die anderen nichts dabei haben, dann müssen sie heim zum Essen und Trinken.

              Was auch immer noch so eine Selbstverständlichkeit war, wenn der Kindergarten zu war, dann wurde ich oft gefragt ob ich bitte aufpassen kann. Ja kein Thema, aber im Kiga zahlen die auch 2,60 fürs Mittag und hier will jeder alles geschenkt. Leider haben wir keinen Goldesel und ehrlich gesagt ich würde von selber zum Beispiel Obst, Melone oder irgendwas mitbringen, was die Kinder dann zusammen an diesem Tag essen. Wenn man weiss, was die Sachen kosten und man Anstand hat macht man das. Ich erwarte von niemanden Vollpension oder Vollverpflegung für meine Kinder.

              Wir haben genau für jeden einen einzigen Freund, wo ich weiss, dass es auf Gegenseitigkeit läuft, aber bei allen andern, nein.

              Erzähl doch demnächst wie du noch vorgegangen bist, weil ehrlich, wir sind weggezogen, aber aus anderen Gründen und ich hab das gar nicht mehr einreissen lassen.

              Gute Nacht :-p

              • Ich bin auch so eine die immer was mitgibt;-)
                Mein Sohn bekommt bei seinen Freunden aber auch immer was,
                Essen und Trinken sind (gegenseitig) selbstverständlich und oft bringt er auch noch etwas gebasteltes mit nach Hause.
                Aber bei denen von nebenan....ich hoffe darauf dass die von alleine irgendwann wegziehen,die sind noch nie lange irgendwo geblieben...(Hoffnung#schein)

            Mir fällt gerade alles wieder ein wie es war, allmächd, ich könnt ein Buch schreiben.

            Meine Nachbarn damals waren auch so dreist.

            Kann ich eine Briefmarke leihen oder Geld für Briefmarken wäre noch besser
            Könnt ihr mein Brot schneiden
            Kann ich nen 5 er haben bis Monatsende
            Wollt ihr Klamotten von mir kaufen, ahhhhh
            Morgens um 6.00 ich denke ich träume, es klingelt, habt ihr Zigaretten, da bin ich ausgerastet, ich hatte an diesem Tag frei.

            Wahnsinn, da kommen die alten Erinnerungen, aber schau, das ist zwei Jahre her und ich habs auch geschafft. JIPPIE #ole

        (14) 24.06.14 - 08:49

        Unglaublich, was es für Leute gibt!

Uah, ich an Deiner Stelle wäre ja auch mehr als angepisst (sorry).

Aber aus meiner neutralen Position heraus überlege ich gerade, ob mir die Kinder nicht auch ein wenig leid tun. Zuhause scheinen sie ja nicht besonders willkommen zu sein. Offenbar werden sie immer wieder weggeschickt und wissen evtl. auch nicht wohin.

Hast Du schon mal ganz in Ruhe mit den Eltern gesprochen?

Top Diskussionen anzeigen