Wie kann denn eine Produktreklamation SO schwer seine!?

    • (1) 03.07.14 - 08:28

      Guten Morgen,

      Ich bin wirklich genervt....
      Vor bald 3 Wochen hatte ich unschöne Glassplitter in einem sehr bekannten und von mir gern gegessenen Produkt (ich werd jetzt nicht dazu schreiben, ich will ja hiermit keine Hetze gegen die Firma beginnen).
      Auf jeden fall waren die Absplitterungen nur im Glas, also als deutlicher produktionsfehler zu erkennen, von außen ist alles heil gewesen.
      Bon natürlich schon lange weg, weil es einige zeit in meinem Schrank stand.
      Da ich nun auch nicht einsah sowas einfach wegzuschmeißen bei knapp 4€, dachte ich ich wende mich mal nett an den Kundenservice, meine Schwiegermutter riet mir auch immer dazu auch mal Dinge zu reklamieren, statt immer gleich alles wegzuwerfen, wie ich essonst immer gern tu ;-)
      Sie hat so auch schon viele gute Erfahrungen gemacht und es gab immer Ersatz.

      Gesagt, getan....Standardantwort zurückbekommen: sie können sich nicht erklären wie das passiert sein kann #bla , ich soll es einschicken.
      Also habe ich (blöd wie ich bin) mit Hermes, natürlich auf MEINE Kosten zurück geschickt.
      Da nach knapp 2 Wochen immer noch keine Reaktion von besagter Firma kam,habe ich gestern mal in den versandstatus geschaut und was ist?
      Das Paket liegt da nun die ganze zeit "zur Adressklärung" :-[
      Ich bin also das Produkt los was ich nicht essen konnte, über 4€ Versand und habe rein gar nichts davon.
      Die Nummer hätte ich mir sparen können, hätte einfach den Bon von einem anderen Glas nehmen und damit in den Laden spazieren können zum reklamieren, aber nö ich bin zu blöd, zu ehrlich.... Was weiß ich.

      Absolutes Silopo aber ich ärgere mich #schmoll
      Ich werde von den verschwendeten über 8€ sicher nicht arm, aber auf Bäumen wächst mein Geld nun auch nicht.

      Trotzdem wünsch ich euch allen einen schönen Tag #sonne

                • Naja..scheinbar war man nicht bereit gleich gegen Ersatz zu tauschen und unfrei wollten die es auch nicht haben.
                  Nunja ich habe nochmal das Problem geschildert um zu schauen ob deren Adresse auch wirklich stimmt und auch angedeutet das ich es nicht nochmal auf meine Kosten verschicken werde.
                  Ich glaube das war das letze mal das ich sowas versuche, das nächste mal übergeben ich sowas meiner Schwiegermutter, die kommt immer mit ALLEM durch was sie will #rofl

                  LG

      Mit Hermes macht man soetwas auch nicht ;-)

      Leider gibt es keine zuverlässige Alternative. Die Mitbewerber sind nach meiner Erfahrung nicht als Geschäftspartner geeignet.

Guten Morgen...

Mein Tip hilft dir dieses Mal ja leider nicht mehr, aber vielleicht beim nächsten Mal. ;-)

Ich hatte eine Reklamation bei einem Iglo-Produkt und habe mich nicht erst umständlich an den Kundendienst gewendet und weitere Anweisungen abgewartet, sondern mich über deren Website direkt mit ihnen in Verbindung gesetzt.

Ich habe per Mail höflich mein Anliegen geschildert direkt mit Bildern im Anhang.

Nur wenige Tage später habe ich ein Paket von Iglo bekommen mit einer Einkaufstasche, nem Schlüsselanhänger mit Einkaufswagenchip und einem Einkaufsgutschein über 20€ von Rewe (dort hatte ich das zu beanstandende Produkt gekauft).

Aber bei einem Produkt von so geringem Wert (4€) verstehe ich das Vorgehen der Firma in deinem Fall auch nicht! Eine Erstattung und eine Entschuldigungsmail würde viel weniger Zeit verschwenden und Kosten verursachen!

LG
Jenny

Top Diskussionen anzeigen