Markenaufnäher auf Billigkleidung

    • (1) 07.07.14 - 12:40

      Hallo,

      also irgendwie weiß ich ja jetzt schon dass ich hier Kritik ohne Ende ernten werde,frage aber trotzdem mal;-).
      Ich habe viele ,,Billigkleidung(h&m zb)''aber auch,wenns mir mal gefällt, viele Markenbekleidung,versuche Sie aber immer günstiger zu bekommen,weil ich finde dass Teile von Esprit und s.oliver ebend nicht länger halten als Kleidung von Takko ,Ernstings Familiy o.ä. Meine Meinung/Erfahrung.
      Nun hab ich grade einen super schönen Rock und ein passendes Oberteil dazu gekauft,nicht Marke.Sorry,aber ich sehe echt nicht ein für einen Rock von Esprit die regulären 45€ oder noch mehr zu bezahlen,mir ists nicht wert.
      Ich finde allerdings,dass es schon was her macht wenn man diese kleinen roten Annäher sieht#schein;-)Bin auf die Idee gekommen mir die an die Sachen anzunähen,entweder von alten Sachen abtrennen oder...kann man die irgendwo kaufen???
      Vielleicht hat das ja schon mal jemand gemacht???

      Und nein,ich finds nicht peinlich,ihr könnt mich ruhig angreifen,hat ja jeder Recht auf seine Meinung.

      • Hallo,

        nein, kaufen kann man die nicht, musst du also abtrennen und dann wieder drauf nähen.

        Mir persönlich wäre das zu blöd, kenne aber auch niemanden der darauf achtet ob meine Klamotten von Aldi sind oder von irgendner "Marke" (die genauso billig hergestellt wird wie der Rest :-p )

        Das einzige Label was ich auffällig trage ist das von handgemachten Klamotten. Die sind immer wieder toll, wenn auch sauteuer. #verliebt

        Lg wirbelwinds.mama

            • Ja gut,aaaaaber-DIE sind es auch wert!Kaufe auch ne Flugmango weil die reif gepflückt wurde und da stimmt die Qualiät...Bei Esprit und co. finde ich nicht.
              Aber dann lieber weniger davon kaufen und dafür Qualität haben..oder selber nähen#roflwas nix für meine Geduld wäre;-)
              Lg

      also ich finde es in der Tat peinlicher, sich da irgendwelche Schildchen aufzunähen, als ganz einfach normal in Billig-Klamotten rum zu laufen.

      Aber jedem das seine....mir persönlich ist es reichlich schnuppe, was in oder auf der Kleidung steht, wenn sie mir gefällt.

    (10) 07.07.14 - 13:49

    -----Ich finde allerdings,dass es schon was her macht wenn man diese kleinen roten Annäher sieht Bin auf die Idee gekommen mir die an die Sachen anzunähen,entweder von alten Sachen abtrennen oder...kann man die irgendwo kaufen???------

    #rofl

    Geil, das ist ja fast so peinlich wie mit gefälschter Markenkleidung aus dem Türkeiurlaub rumzurennen.
    Wenn Die Marke so verdammt wichtig ist und Du sogar die roten Espritlabel einnähen würdest, damit es so aussieht als ob Du Dir das leisten kannst....... kauf doch einfach statt 3 Billigröcke einen von Esprit. Zumal die im Sale auch nicht teurer sind als anderswo.

    Alternativ empfehle ich einen Altkleidercontainer in irgendeinem Bonzenviertel zu durchsuchen....... Schere nicht vergessen.

Naja, wenn Du es nötig hast, Dein Selbstbewusstsein auf diese Art aufzupolieren... ist vermutlich günstiger als eine Therapie.

Aber bedenke auch, dass es richtig mega-peinlich werden kann, falls das mal jemandem auffällt.

Ich selber bin bis heute nicht mal auf den Gedanken gekommen, dass Leute so etwas ernsthaft in Erwägung ziehen...

Ich kenne das noch aus den 80ern- da gab es in allen möglichen urlaubsländern "lacoste"-aufnäher zu kaufen.
Ob es das heute noch gibt und ob es speziell das esprit-label gibt, kann ich dir natürlich nicht sagen.

grundsätzlich wird es rein rechtlich problematisch sein, weil du damit praktisch ein gefälschtes markenprodukt damit herstellst.

Wäre es nicht ehrblich sinnvoller, wenn du dir ein gebrauchtes kleidungsstück deiner wunschmarke kaufst?

Ich ganz persönlich weigere mich als werbeträgerin rumzulaufen und entferne eventuell vorhandene labels (bzw. versuche es auch zu vermieden welche zu kaufen, die mich zu ihrer reklamesäule machen).

Top Diskussionen anzeigen