Unfassbar!

    • (1) 07.07.14 - 20:14

      <a href="http://www.badische-zeitung.de/titisee-neustadt/elfjaehriger-will-nicht-beten-eltern-lassen-ihn-auf-parkplatz-zurueck"; target="_top"><strong>Elfjähriger will nicht beten – Eltern lassen ihn auf Parkplatz zurück</strong> (veröffentlicht am Mo, 07. Juli 2014 06:57 Uhr auf badische-zeitung.de)</a>

      Ich weiß ehrlich nicht was ich dazu sagen soll.

      Ich kenne die Strecke und da ist immer sehr viel Verkehr was da nicht alles hätte passieren können!
      :-[

      Lg

      • Ich kenn die strecke auch... Wohnen hier ...
        Denen muss man das Kind nehmen... Unfassbar!

        • Je mehr ich darüber nachdenke desto mehr denke ich auch das Kind muss da raus.

          Die Eltern sind wohl religiöse Fanatiker denen das wohl ihres Kindes weniger Wert ist als in einen Gottesdienst zu gehen.

          Wer weiß wie der Alltag bei ihnen aussieht. Schrecklich sowas denn letztendlich ist der Psychische Missbrauch genau so schlimm wie der ein körperlicher.

          Und wenn ein Vater und eine Mutter ihr Kind einfach so zurück lassen und erst Std später wieder abholen und das alles im Glauben das Gott wichtiger als das eigene Kind ist ja dann gehört ihnen das Kind weggenommen.

          Ich verachte Fanatiker auf allen Seiten. Aber es erschüttert mich das sowas in der Mitte unserer Gesellschaft möglich ist. Das Eltern so herzlos sind obwohl sie doch nach Christlichem Glauben die nächsten liebe so sehr predigen!

          Ich hoffe diesem jungen kann geholfen werden

      "Es tut uns leid ...

      die Seite, die Sie aufrufen möchten, kann nicht angezeigt werden."

    http://www.spiegel.de/panorama/freiburg-eltern-setzen-kind-auf-parkplatz-aus-a-979568.html

    Neuer Versuch.

    Ach, da kann ich mithalten.

    Meine Schwester wollte mal bei einem Spaziergang partout nicht mit. Da hat mein Vater sie einfach im Auto eingeschlossen, und meine Eltern sind in Ruhe stundenlang spazieren gegangen.

    Da war sie übrigens 16! Allerdings war das noch zu einer Zeit, wo erst ganz wenige Leute ein Handy hatten, nicht so wie heute. Natürlich hatte sie noch keins.

    Zum Glück war ich damals nicht dabei. Wenn sie mich eingeschlossen hätten, hätte ich ihnen die Scheiben eingetreten.

    Egal....das mit dem ausgesetzten Kind ist natürlich noch um einiges Schlimmer, aber das ist trotzdem das erste, woran ich denken musste: wie meine "tollen" Eltern meine Schwester im Auto eingeschlossen haben, weil sie nicht mit zum Spaziergang wollte.

    So gehen eben manche Eltern mit bockigen Kindern um.

    Viele Güße,
    Kitty

    • Ich war bei der Erziehung meiner Kinder ganz sicher auch sehr kreativ - und nicht nur im positiven Sinne, weil mir auch mehrfach der Gaul durchging. Aber sowas hätte ich NIEMALS gemacht. Das ist das Hinterletzte, einem Kind derart die Freiheit zu nehmen.,

      Sollte das Mädel in die Hose machen ? Die musste doch mal aufs Klo (stundenlang spazieren ?) Mit dem Auto kann ein technischer Defekt sein und es zu brennen anfangen - alles schon dagewesen.
      Sorry, ich hab meinem Sohn auch schon die dreckigen Schuhe zum Fenster rausgeschmissen, damit er sie endlich putzt u.ä. - aber in Gefahr gebracht hab ich meine Kinder ganz sicher nie im Leben.
      Für bockige Kinder hab ich andere Methoden #schwitz
      Und den Eltern des ausgesetzten Kindes möchte ich schlicht aufs Maul hauen - und wie !
      Sowas nennt sich auch noch christlich - denen gehört aber sowas vor den Karren gefahren. Anzeige, Verfahren und unter ständige Aufsicht durchs Jugendamt - die haben sie doch nicht mehr alle :-[ #klatsch
      LG Moni

      Was war denn das für ein Auto, dass deine Schwester nicht von innen öffnen konnte?

Tja das Teil hab ich auch gelesen und ehrlich gesagt nur den Kopf geschüttelt. Klar beten will nicht jeder aber das Kind dann einfach auf dem Parkplatz lassen geht gar nicht.

Denn die Abneigung des Jungen wird ja nicht neu sein.

Ela

Top Diskussionen anzeigen