Kombi gesucht, Hilfe

    • (1) 10.07.14 - 16:00

      Hallo.

      Wir suchen ein neues Auto als 2. (3.)Wagen.
      Ein Peugeot kommt dafür weg, mir gehen die 2 Türen sowas von auf die Nerven da kann man weder mal was schnell auf die Rücksitzbank werfen noch das Kind anschnallen ohne sich nen Hexenschuss zuzuziehen.
      Mein Polo bleibt, 2 Jahre Tüv neu ohne jeglichen Mangel und ohne jeglichen Rostfleck#huepf#huepf

      Aber: mir fällt keine Marke ein ausser VW, Skoda und Audi.

      Er sollte Kriterien erfüllen wie: Markante Form, aber keine rechteckige Schachtel. Eher kleine Rundungen (Aussehen ist mir sehr wichtig) und großen Kofferraum. Aber auch kein PS Monster, mir reichen für die kleinen Fahrten auch 75 PS
      Baujahr nicht zu neu, höchstens bis 2005
      Kein Van/Kleinbus, sieht mir zu sehr nach Familienkutsche aus #schwitz
      Für die Selbstschrauber am liebsten so wenig Spezialwerkzeug wie möglich...
      Ersatzteile möglichst billig. Und nicht voll bis unters Dach mit Elektronik, je mehr davon desto mehr mögliche Macken

      Da bleiben aber doch nur VW (den man übertrieben gesagt nur mit ner Ratschkiste verlegen kann. Zb. der Polo Variant (sieht aus wie mein Polo6n1 in groß:-p)
      VW Passat
      Skoda Oktavia (eigentlich mein Wunschmodell)
      Oder Toyota was die Ersatzteile betrifft.

      Oder hat noch jemand einen "noname" geheimtipp?

      Preislich erstmal egal, ein sehr guter Zustand sollte dennoch nicht mehr als 4.000€ kosten und sollte nur wenig Rostanfällig sein und gut aussehen.

      Taugen die Dacia was? Sehen noch gut aus fürs kleine Geld

      Danke schonmal für mögliche Vorschläge

      Lg

      • Serie 1 Renault Laguna.
        Schon als Limousine mit einem Kofferraum ausgestattet, in dem man locker mit seiner Schrankwand einziehen kann...

        Hatte ich bisher zweimal geakauft, beide Male fuer unter 1000,-Euro und beide Male waren die Autos zuverlaessig und billig zu unterhalten.

        Die Limousine sieht besser aus, als der Kombi und bietet eine Menge Platz. Wenn man also die Kopfhoehe im Kofferraum nicht braucht ist man mit der Limousine gut genug beraten...

        Teile sind billig, und gut verfuegbar, Der Schrauber des Vertrauens kann diese oftmals superbillig auf dem Schrottplatz bekommen, da der Laguna seinerzeit ein beliebtes Flottenvehikel war. Es gibt also eine Riesenauswahl und billiger als die von Dir genannten Modelle wird es da mit Sicherheit. Baujahre gehen bis 2000 bei der ersten Serie...
        Bei zB mobile.de ist die Auswahl gigantisch und faengt bereits bei wenigen hundert Euro an fuer Autos die durchaus alltagstauglich sind.

        Haette ich keinen Firmenwagen, ich wuerde immer noch den Laguna fahren...

        Limosine eher weniger, der Kofferraum sollte schon mit "im" Wagen sein. Im dunklen seperaten Kofferraum würde mein Hund mir vermutlich beim Aussteigen nicht mehr so freundlich reagieren;-)
        Und kein Diesel, wir tanken für 1,30€ den Litern Benzin da lohnt sich das absolut nicht die teuren Steuern + den am Spritpreis doch sehr nahe angesiedelten Dieselpreis#winke

        • Deswegen ja serie 1...
          Wenn ihr Benziner wollt ist da die Auswahl definitiv groesser. Und dem Hund zuliebe gibt es den auch als Kombi (oder ihr tauscht fuer einen kleiner gewachsenen Nachthund ;-) ).

          Uebrigens steht ihr mit dem Diesel noch ganz gut da. Hier in UK ist der Diesel mittlerweile teurer, als Benzin...

          Wenn ihr tatsaechlich viiiiiele Kilometer fahrt, kommt ihr mit dem Diesel noch immer besser weg. Die Lagunakombis lassen sich allerdings auch super auf Gas umruesten. :-)

          • Ich fahre im Jahr vielleicht 6000km und zahle in Luxemburg 1.30€ den Liter Super.
            Dafür sind die Dieselsteuern zu hoch.
            Ist ein Stadtauto die weiteste Fahrt ist die zum Tanken #rofl
            Fahren zwar jetzt gut 1600km im Urlaub aber da verlass ich mich auf das was ich kenne. Meinen Polo #freu. Da ist soviel neu jetzt von Aufpuff Zahnriemen Zylinderkopfdichtung Getriebeinnenteile Ölwanne fast die ganze Elektronik Schaltknüppel Lenkrad ect.. das man bei dem alten Auto getrost von einem Polo 6n1 baujahr 2014 sprechen kann :)

            Kosten dafür: keine 300€
            Daher alte Autos zum selbsterledigen

      Hallo,

      Subaru Forester.

      - permanenter Allrad

      - Gas möglich

      - relativ wenig Elektronik

      Unser läuft seit 1997 und bei uns seit 2000.

      LG Reina

      (12) 11.07.14 - 08:06

      Ford Focus
      Opel Astra G/H und später
      Opel Insignia / Verctra B/C

http://trialx.com/curetalk/wp-content/blogs.dir/7/files/2011/06/cars/2003_Volvo_V70-3.jpg
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.autogas-umbau.in%2Fwp-content%2Fuploads%2F2007%2F01%2Fvolvo-v70-mit-stargasanlage.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.autogas-umbau.in%2FInformationen%2Fautogas-lpg-umbau-bei-volvo-v70-bj-2000-24-l-170-ps%2F&h=356&w=727&tbnid=lwAn_wx30F5t1M%3A&zoom=1&docid=H-f3QGK-Y4TonM&ei=4LO-U96lKIHgOLzJgbAC&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=2915&page=1&start=0&ndsp=42&ved=0CDEQrQMwBQ

Ich mag ja den Schweden#verliebt
je älter um so weniger Technik :-) aber auf jeden Fall viiiiiiiiiiiiiel Platz, der Sitzkomfort bombig ... da kommt dir der VW -Sitz wie eine Parkbank vor :-p
Ich fahre ihn als Diesel, da ich wirklich viel fahre.
Mein Mann konnte mich nicht von einem anderen Auto überzeugen als mein V40 und ich uns trennen mußten. Der hatte aber auch einen großen Kofferraum und war gemütlich vom Sitzkomfort. Aber ein Beziner kommt uns einfach auf die km die wir fahren einfach zu teuer.

Ach ja der Schwede ist auch aufstockbar was die Sitzplätze betrifft, bei Benzinern umrüstbar auf Gas.

LG
Karna

LG
Karna

Offensichtlich magst Du Autos aus dem Hause VW, daher mein Vorschlag: schaue Dich mal bei SEAT um.

Haben sehr robuste Autos aus dem VW-Baukasten.
Und in den letzten Jahren einen wirklichen Qualitätssprung machen können.
Ich habe mehrfach einen SEAT-LEON-TURBODIESEL als Leihwagen von Barcelona->Berlin und zurück gefahren. Wenig Verbrauch und richtig schnell unterwegs.

FG acentejo

  • hat seat kombis?
    Diesel lohnt sich garnicht, bei 6000km im Jahr so hohe Steuern und nichts rausgewinnen durch Dieselpreise.
    Wir zahlen für den Liter Super 1,30€ in Luxemburg.
    Vw sind aber echt unverwüstlich.
    Hab jetzt nen Skoda Fabia Bj 2002 gesehen 109.000 km 1.Hand vom Händler aussen wie innen optisch top für 1300€
    Wertverlust ist momentan heftig vor 2 jahren lag der Preis beim 3 fachen. Die sind alle so in dem Bereich die Oktavia auch hab mehrere gefunden.
    Gut für Leute mit Kaufinteresse schlecht für die Besitzer da bleibt einem doch nur Fahren bis zur Schrottpresse.

    lg

Top Diskussionen anzeigen