Zu "im Supermarkt essen" in Kleinkinder

    • (1) 17.07.14 - 16:20

      Da gibt es ja aktuell eine riesen Diskussion...

      Was ich bei den ganzen hormonversuchten #freu Urbia Glucken nicht verstehe ist folgendes:

      Kind etwas zu essen geben, was weder bezahlt noch mein Eigentum zu diesem Zeitpunkt ist, halten sie für völlig okay.

      Eine Traube zu probieren bevor man sie kauft, ist strafbar und sie würden einen ja sofort anzeigen wenn sie sowas sehen #huepf#bitte

      Aber um jetzt auf meine eigentliche Frage zurückzukommen:

      Kassiererin vergisst etwas einzuscannen... Sagt ihr es oder nicht?

      Anmelden und Abstimmen

      Ich schaue grundsätzlich nie auf den Bon. Der bleibt direkt an der Kasse, insofern weiß ich nicht was berechnet wird oder nicht.

      Außer bei Kleidungsstücken im Klamottenladewegen Umtausch und so. Und da würde ich etwas sagen, ja. Warum sollte ich etwas mitnehmen ohne es zu bezahlen? #kratz

      Ich würde das vermutlich erst merken wenn ich daheim bin, wenn überhaupt

      Das Scannen geht so schnell da komm ich garnicht mit, bin ja gerade damit beschäftigt einzupacken
      Wenn ich alles eingepackt hab packe ich den Kassenzettel entweder ein und schau erst daheim oder fliege nur kurz drüber
      Wenn mir sowas im Laden oder beim Scannen auffallen würde (was bei Lebensmitteln oder zB. bei DM eher unwahrscheinlich ist) würde ich es sagen aber ich würde ehrlich gesagt nicht in den Laden zurück fahren

    • Hallo,
      ich kontrolliere besonder in einem bestimmten Laden den Bon, da es mir dort schon häufiger passiert ist, daß die Preise in der Kasse andere sind als am Regal angeschlagen. Oder das die Angeobtspreise nicht in der Kasse angelegt sind und der reguläre Preis abgerechnet wird. Ich weiß jetzt nicht, ob mir spontan auffallen würde, daß die Dame ein Teil nicht gescannt hat, aber wenn es auffällt, würde ich mich melden. Man meckert ja auch, wenn einem zuviel abgerechnet wurde.
      LG,
      Martina75

      Ich kontrolliere grundsätzlich den Kassenbon und reklamiere in beiden Fällen.

      Hallo

      Als mein Sohn in der Karre saß bekam er immer ein halbes Brötchen und war glücklich.

      Die andere hälfte kam in die Tüte damit ich nicht vergesse es zu bezahlen.

      Für mich ist es ein NOGo irgendwas nicht zu bezahlen.

      Es ist für mich auch kein Argument das man erst bezahlen muß bevor man dem Kind was gibt damit sie es lernen. Das lernen sie früh genug.

      Wichtig ist für mich das ich es bezahle alles andere ist Diebstahl

      • (10) 17.07.14 - 20:10

        "Es ist für mich auch kein Argument das man erst bezahlen muß bevor man dem Kind was gibt damit sie es lernen. Das lernen sie früh genug."

        "Wichtig ist für mich das ich es bezahle alles andere ist Diebstahl"

        Streng genommen ist auch der Verzehr der Ware vor dem Bezahlen Diebstahl. Es wird lediglich von den meisten Geschäftsinhabern geduldet...

        Davon abgesehen wüsste ich auch nicht, warum ein Kind mit dem Essen nicht warten kann, bis der Einkauf erledigt ist.

        • (11) 17.07.14 - 20:34

          Hatte für mich sso seine Vorteile :-)

          Er war beschäftigt und seine kleinen Finger grabschten nicht nach irgend einem Artikel.

          • (12) 17.07.14 - 23:38

            Sorry, aber das ist doch kein Argument.
            Beschäftigen kann man kleine Finger auch anders. Und muss es denn unbedingt mit Essen sein gehe ich an der Fleischtheke was kaufen und mein Kind bekommt eine geschenkte (!) Wurst, oder ich habe was in meiner Tasche dabei was ich hergeben kann.

        (13) 18.07.14 - 13:23

        Ich denke, bei dieser Sache geht es nicht darum, dass das kind bis zur Kasse verhungert wäre, sondern eher, dass das Kind beschäftigt ist und man in Ruhe einkaufen kann ;-)

        Ich habe es auch schon gemacht, ja....wenn ich nix selbst dabei hatte, was in der Regel aber so ist, bzw war in diesem bestimmten Alter der Kinder. Wäre froh, wenn ich sie heute noch mit einem halben Brötchen oder so ruhig stellen könnte beim Wocheneinkauf :-p

        Was die eigentlich Frage des TE angeht:

        Wenn ich sehe, dass etwas nicht gescannt wird, sage ich es auf jeden fall....genau wie umgekehrt, wenn was doppelt drin ist...sofern ich es merke. Und je nach dem gehe ich sogar zurück, ja....einmal hatte mir meine Tochter was vom Wagen in die Handtasche geworfen, was ich aber erst draussen gemerkt hatte, da bin ich wieder rein und habs bezahlt

(14) 17.07.14 - 19:13

Ich hab in letzter Zeit zweimal was "geklaut".. Einmal waren es Rasierklingen und das andere Mal eine Packung "Bifi"..

Beide Male hatte sich das im Wagen einfach total aufrecht gestellt, so dass ich es wirklich nicht sah.. Und dann hetzte mich die unfreundliche Kassiererin noch..

Draussen beim Einpacken fiel es mir auf.. Aber ich bin nicht wieder reingegangen - ich war immerhin schon vorher so fair, was ca. im selben Wert, bzw. noch etwas teurer, im Laden liegenzulassen, was garantiert auch wieder ins Regal wanderte, obwohl ich es bezahlt hatte..

Ich sah es als "Ausgleich" und nicht als "Diebstahl" :-)

  • Hallo

    Bei mir hatte die Kassiererin mal 2 Kästen Cola übersehen.Das war, bevor man die Flaschen aufs Band legen musste. Hatte den Wagen an die Kasse gestellt, damit sie die Wagennummer eintippen konnte. Dachte, sie hätte die Kästen dann auch eingetippt.
    Ist mir aber auch erst zu Hause aufgefallen.

    Bin aber nicht zurückgefahren

    • Du kennst mich aber nicht, oder? ;-)

      Ich hatte das mit 10 Dosen Bier.. Hatte die im Wagen und legte eine Dose aufs Band.. Ich sagte: "Davon hab ich 10 Stück, 9 sind noch im Wagen.."..

      Sie guckte in den Wagen und sagte: "Okay.." .. und ich bezahlte, fuhr mit den Sachen nach Hause und.. da schaute ich auf den Bon, aber nur, weil ein T-Shirt für ein Kind dabei war und ich den weglegen wollte, falls es nicht passt..

      Es war Zufall, dass mein Blick auf "EIN BIER" fiel, das nur auf der Rechnung stand..

      Aber ich fahr ja nicht 10 km zurück zu dem Laden wegen der 8 Euro.. Das war mir dann auch zu blöd und ich habs einfach behalten..

(17) 17.07.14 - 19:23

Hallo,

also, meine Kids bekamen immer VOR dem Einkauf eine Brezel (der Stand ist in der Einkaufspassage, bevor man ins eigentliche Geschäft geht), damit war Ruhe oder nach dem Einkauf eine Bratwurst (meist hat die Brezel das Rennen gemacht, heute selten mal eines von Beiden).

Die Kids durften (und dürfen heute noch) eine Sache für sich aussuchen, aber: Das wird erst gegessen / getrunken, wenn es bezahlt ist. Da lasse ich auch nicht mit mir diskutieren und brauche ich auch nicht. Ein "Nein" ist eben ein solches.

Ich habe selbst als Kassiererin gearbeitet und fand es immer etwas, nun ja, eklig, wenn mir halb aufgegessen oder verknatschte Verpackungen gereicht wurden zum abkassieren, so etwas geht einfach nicht.

Grüße

  • (18) 24.07.14 - 21:45

    Hallo!

    Aber die Geldscheine und Münzen hast du schon angefasst, oder?

    Das fand ich nämlich immer am schlimmsten: wie dreckig die Hände alleine vom Geld anfassen werden können. Besser, man denkt nicht daran, was alles mit so ein paar Münzen oder Scheinchen noch so gemacht wurde......

    Dagegen so ein bisschen geschmolzenes Eis vom Papier, pffft... Packung Feuchttücher am Platz und gut ist!

    LG

(19) 17.07.14 - 19:25

Hab ich doch glatt vergessen:

Ich kontrolliere immer meinen Bon, seit ich einmal erlebt habe, das meine Oma damals noch 40 DM umsonst bezahlt hatte.

Sie hatte ein Spielzeug für meine Nichte gekauft, das kostet 40 DM und wurde doppelt abgezogen, gemerkt haben wir es erst zu Hause.

(20) 17.07.14 - 20:16

Hallo,

Meine Kinder haben immer erst nach der Kasse das bekommen, was sie wollten.... Also im bezahlten Zustand.
Ich mag es nciht, wenn die Kinder im Laden alles bekommen, nur weil sie sonst keine Ruhe geben.
Das sind manchmal schon Bananen..... aber wie will man die gegessene Banane aber an der Kasse abwiegen. Ach habe ich schon in Regalen leere Caprisonnentüten gesehen. Ihc finde das frech. Ds möchte ich meinen kindern nicht beibringen und ich sage auch zu Ihnen, wenn wir das sehen, das das Diebstahl ist.

Ich kontrolliere meinen Bin immer auf den Bon, meist stimmt alles. Ab und an wird was vergessen, dann gehe ich nicht nochmal rein. Allerdings gehe ich auch nicht zurück, wenn mal was zuviel abkassiert wurde. Also ein Geben und nehmen.

Gruss

(21) 17.07.14 - 20:31

... also ich arbeite selbst als verkäuferin und bin auch mutter, deren kind früher (jetzt schon älter) immer mal im supermarkt etwas essen wollte.

ich habe es dann immer so gehalten, dass es nur einen teil davon bekam, so dass die verkäuferin den rest auf den band vorfand und einscannen konnte... so waren beide sozusagen glücklich.

in dem supermarkt wo ich arbeite gibt es einen backshop und da wir wissen was wir backen und auch was wir abverkaufen sehen wir bei unseren inventuren immer, dass wirklich viel ware (mittlerweile zuviel) aus dem backshop nicht vorne an der kasse ankommt, sondern unterwegs im laden aufgegessen wird und um es mal beim namen zu nennen, sind es nicht mal die kinder, sondern leider die erwachsenen.

unser bezirksleiter sieht in seinem anzug wie ein normaler kunde aus und hat daher schon öfters bei seinen rundgängen kunden gesehen, sie ware aus dem backshop genommen und gegessen haben, er hat sich dann in die nähe der kassen gestellt und nach dem kassiervorgang gefragt, ob sie den z.b. den donut, den sie vor 2 min gegessen haben auch bezahlt haben... da wurde der kopf natürlich rot, denn es sind nicht etwa leute, die arm sind, nein es sind viele leute im anzug, also wo ich jetzt nicht behaupten würden, die vergessen das weil sie z.b. wirklich hunger haben.

auch andere dinge werden aufgerissen und es wird einfach ein teil rausgenommen oder verschwindet in der jackentasche. leider nimmt das immer mehr zu, da die leute einfach kein unrechtsbewußtsein mehr haben.

denn egal ob man es anbeißt, oder aufreißt etc. es ist und bleibt diebstahl, wenn man es an der kasse nicht sagt. dies kann man gern mal im netz nachlesen, wenn es hier irgendeiner anzweifelt. eigentlich sollten die eltern ja als vorbilder fungieren, wenn sich das aber weiter so entwickelt, habe ich mein zweifel, ob die zukünftige generation in ein paar jahren noch unterscheiden kann zwischen dein und mein...

ich habe es jedenfalls meinem kind immer so vorgelebt, wie ich es von meinen eltern mitbekam, denn keiner von uns möchte doch gern beklaut werden ... oder ???

(22) 17.07.14 - 20:55

würde mir gar nicht auffallen.
Da muss das gekaufte Produkt schon so teuer sein, das es auffallen würde und dann würde ich es sagen, z.B. Media Markt hat vergessen den Staubsauger einzuscannen.
Aber einen Joghurt....#gruebel sorry, so genau kenne ich die Preise dann doch nicht, um das zu bemerken, bzw. mir würde es gar nicht einfallen, den Bon mit dem Einkauf zu vergleichen.

lisa

Top Diskussionen anzeigen