Bitte um Rat

    • (1) 30.07.14 - 23:28

      Ich hab ein Anliegen...

      Ich habe auf meinem Namen (Fahrzeughalter) ein Auto angemeldet, was nur meine Mutter
      ( Fahrzeugführer) fährt.

      Sie hat jetzt seid 8 Monaten 10/13 kein TÜV mehr, und wurde jetzt von der Polizei

      erwischt. Was ich nicht wusste!!!
      Habe im Netz gelesen, das der Halter verpflichtet ist, das Auto verkehrssicher zu halten, wiederum der Führer vor Fahrantritt, sich vergewissern muss, das alles ok ist.

      Ich habe mit dem PKW nichts zu tun, bin halt nur der Halter.

      Goggle schreibt 40€ und 2 Punkte #zitter

      Was mach ich da jetzt? Und kann ich da überhaupt was machen, das die Punkte nicht auf meinem Konto landen???
      Was könnte auf mich zukommen??

      Meine Mutter hat keine Einsicht, und meint ich sollte mir da keine Sorgen machen, zumal Sie am Steuer war?!

      Danke

      • Hallo,

        kassier das Auto ein oder melde es ab. Dann soll deine Mutter es auf ihren Namen anmelden (vorher muss sie aber TÜV machen lassen).

        Normal müsste deine Mutter die Strafe bekommen. Denn sie ist ja mit einem Auto gefahren, dass keinen TÜV hat. Die Polizei hat doch mit Sicherheit die Daten deiner Mutter aufgenommen. Ich denke schon, dass sie den Strafzettel zugeschickt bekommt.

        Guten Morgen,

        Du hast mit dem Fahrzeug mehr zu tun als Du glaubst, Du bist Halter, als musst Du dafür sorgen, dass das Fahrzeug regelmäßig beim TÜV vorgeführt wird. In der Tat ist es also richtig, dass Du die Strafe bekommst.

        Teilweise wird über das auseinanderfallen des wirtschaftlichen Halters und des eingetragenen Halters unterschieden, dies ist aber höchst strittig und müsste auf jeden Fall auf gerichtlichem Wege geklärt werden & ist dazu wenig erfolgreich.

        Deine Mutter ist als Fahrerin lediglich dazu verpflichtet vor Fahrenheit sicherzustellen, dass das Fahrzeug verkehrssicher ist. Nur wenn dies nicht der Fall gewesen wäre, würde auch sie ein Bußgeld bekommen.

        Schlussendlich hast Du jetzt den Schaden und musst diese quasi als "Lehrgeld" bezahlen und hinnehmen,
        Mein nächster Schritt wäre übrigens:
        Ab zum Ordnungsamt und Fahrzeug stilllegen lassen!

        Lg

        Hallo,

        geh zu DEINEM Auto, schraube die Nummernschilder ab, pack sie ein und dann melde das Auto beim Verkehrsamt/Gemeinde ab. Dann rufst du deine Mutter an und sagst ihr dass sie sich jetzt selber um alles kümmern muss wie TÜV, Neuanmeldung usw. Ach ja, denke auch an die Versicherung, die sollte dann auch auf deine Mutter laufen falls du noch Versicherungsnehmer sein solltest.

        LG

Top Diskussionen anzeigen