Mietkautionsversicherung

    • (1) 31.07.14 - 10:37

      Höre neuerdings immer wieder mal von einer Mietkautionsversicherung. Kann mir Bitte jemand genauer erklären was ich darunter zu verstehen habe? :-)

      • (5) 31.07.14 - 19:20

        Du schließt eine Versicherung ab und zahlst jährlich deinen Beitrag. Im Schadensfall übernimmt die Versicherung den Schaden, fordert ihn aber von dir zurück.
        Bei manchen wird am Ende eine Gebühr fällig.

        Ich werde das jetzt machen, allerdings nur für eine gewisse Zeit. Makler und Kaution ist einfach zu viel auf einmal an Geld was fließen soll. Frag mich in einem Jahr noch mal ob alles gut gegangen ist.;-)
        Zum Thema Schaden: Bisher hat entweder meine Privathaftpflicht oder die Hundeversicherung Schäden in der Wohnung reguliert, also würde die Kaution nicht beansprucht werden. Ein vernünftiges Übergabeprotokoll ist sehr wichtig.
        Zum Thema Mietschulden: Holt sich die Kautionsversicherung von dir wieder, die Bankkaution wäre dann ja auch weg....weg ist das Geld eh. Ist aber nicht so mein Thema.
        Es klingt sehr gut, aber man muß schon rechnen ob es sich auch lohnt und nicht jeder Vermieter akzeptiert die Versicherung, deswegen ist es wichtig das vorher mit ihm abzuklären.
        Ich suche auch noch den dicken Haken, außer der Gebühr die am Ende fällig wird.

Top Diskussionen anzeigen