Leihmutter m. krankem Kind

    • (1) 02.08.14 - 14:01

      Hallo,

      ich hab eben folgende Geschichte gelesen :

      http://www.sueddeutsche.de/panorama/australien-eltern-lassen-behindertes-baby-bei-leihmutter-zurueck-1.2074343

      Eine Leihmutter trägt Zwillinge für ein Ehepaar aus, eins der Kinder kommt behindert zur Welt und die Eltern überlassen dieses der Leihmutter, das gesunde Kind nehmen sie zu sich.

      Abgesehen davon dass ich nicht verstehen kann wie die Eltern so handeln konnten, finde ich es unfassbar, dass das so gesetzlich überhaupt möglich ist?! Ich denke doch dass so eine Leihmutterschaft bis ins kleinste Detail vertraglich geregelt wird? Kann man sein Kind einfach bei einer mittellosen Familie lassen?

      Was haltet ihr davon?

            • Diese Lage, kein leibliches Kind zu bekommen, die für einige Menschen so dermaßen untragbar ist, dass sie in ihrer monetär privilegiertem Position Frauen in Notlagen und wesentlich problematischeren Lebensumständen schamlos ausnutzen, damit sie ein Kind gebiert, welches sofort von der Mutter weggenommen wird, was ich alleine durch die körpereigenen Einstellungen biologisch auf Seiten des Babys und der Mutter für bedenklich erachte.

              Es ist widerlich, wie Paare aus besseren Umständen bewusst in Länder gehen, die einfach nicht einen angemessenen Lebensstandard haben und dort jeden Anstand vergessen, nur um ihr eigenen, egoistischen (über das gesunde Maß hinaus) Kinderwunsch durchzusetzen.

              Unter normalen Umständen würde niemand einer Mutter ein Baby wegnehmen oder wegnehmen lassen, würden Menschen aufschreien, wenn der Körper eines anderen Menschen und seine Armut dermaßen missbraucht würden, aber hier ist es plötzlich eine Möglichkeit und wer dagegen spricht, der darf nicht, weil er nicht in dieser moralisch verwerflichen Lage war eine Leihmutter engagieren zu wollen? Warum? Sind Kinder ein Grundrecht, bei dem man über Leichen gehen darf?

      Hallo

      Und adoptieren kann nicht jeder.Da gibt es viele Hürden. Bildung, Beruf, Familie. Da muss alle passen. Wer "arm" würde nie ein Kind bekommen.

      Bianca

Top Diskussionen anzeigen