Nachbarskind und deten Mutter nervt gewaltig und es wird unerträglich. Seite: 5

        • Gern auch nochmal für Dich.

          Die Mutter und der Vater wurden schon drauf angesprochen. Es ist egal, Kinder dürfen das.
          Kind nicht behindert und auch in der gleichen Kita, wie alle Kinder aus der Strasse.

      (102) 04.08.14 - 17:35

      Hallo,

      Viel schlimmer als die von dir beschriebene Situation finde ich deine Feigheit.

      Als genervte, voreingenommene und lästernde Mutter solltest du den Mut aufbringen und mit der Mutter reden!!!!!! Nur so weiß du wirklich was hinter dem Geschrei steckt !!!!

      Das Kind wird älter und das schreien wird sich legen ------

      • (103) 04.08.14 - 19:13

        Du scheinst ( wie viele andere hier) nicht richtig zu lesen.
        Die dame wurde schon angesprochen und auch der Vater.

        Soll jetzt einfach jeder Nachbar da antanzen und das selbe erzählen.

    (104) 04.08.14 - 18:00

    Irgendwie ist der ganze Thread lächerlich.

    Du möchtest das Jugendamt informieren? Dann mache es doch einfach, aber dafür brauchst du keinen jammerthread...

    Du akzeptierst doch eh keine andere Meinung, am liebsten wäre Dir doch, wenn Du bestätigt wirst, indem was du sagst. ..

    Ansonsten empfinde ich dich als sehr anmaßend

  • (105) 04.08.14 - 18:55

    Mein Sohn wird 6 und er schreit auf Grund seiner Behinderung viel (die Behinderung ist nicht offensichtlich). Es hat sich mit den Jahren sehr gebessert, ist aber immer noch vorhanden.

    Als wir hierher zogen haben sich unsere direkten Nachbarn (alle mit Kindern im gleichen Alter) direkt von uns abgewandt.

    Weil diese Nachbarn leider so sind wie du wird jetzt ähnliches über uns in unserer Wohnsiedlung erzählt (wir würden uns nicht kümmern, seien überfordert usw).

    Du hast keinen Schimmer was da los ist. Nachbarn wie dich finde ich zum k... . Empathiefähigkeit weniger als null vorhanden.

    • (106) 04.08.14 - 19:05

      Da ich die Familie kenne, habe ich schon Schimmer was da los ist!

      Nicht gleich von seiner Situation, auf eine andre schliessen.
      Aber das ist ja das einfachste.

      • (107) 04.08.14 - 19:38

        Was ist denn daran kennen? Kommt ganz klar im Ausgangspost rüber dass du weder das Problem mal angesprochen hast noch die tatsächliche Ursache kennst.

        Ich "kenne" meinen Bäcker auch.

        #augen

        • (108) 04.08.14 - 20:28

          Man sollte dann auch schon alles lesen.
          Da stand schon drin, das wir schon näher befreundet waren.

          • (109) 04.08.14 - 22:32

            Nun im ausgangsthread stand das nicht. Es wird auch immer nur von "der Mutter" gesprochen, du sagst nicht "meine Freundin" oder "meine bekannte". In keiner zeile steht was von Freundschaft oder einer art von Verhältnis, von der Nachbarschaft mal abgesehen.

(110) 04.08.14 - 20:41

Wow, lauter perfekte Damen hier unterwegs.

Ich sage, hättest Du es nur ein bisschen netter geschrieben, dann hätten Dir alle zugestimmt. Denn ein Kind weint ja nicht ständig- einfach nur so.

Ich pesönlich kann Dich gut verstehen, man kann und möchte nicht seine ganze freie Zeit daheim eine Heulboje hören.

Wenn dann jemand rüber geht und nur noch eine mit dem Holzlöffel drüber bekommt, tja dann fängt auch die Nachbarschaft an zu reden.
Ich kann das gut verstehen.

Einen ruhigen Abend Deiner Familie

  • (111) 04.08.14 - 20:48

    Da hast Du sicher Recht.
    Aber weisst Du, wir hatten heute richtig Glück. Es hat den ganzen Tag geregnet und alle Fenster und Türen waren drüben zu ;-)

    Es kann sich keiner vorstellen, was das jeden Tag für ein Lärm ist.

    Danke für deine netten Worte.

    Eine gute Nacht

(112) 05.08.14 - 10:17

Hallo,

da kannst Du nichts machen, außer Klebeband über den Mund, wenn die Mutter mal nicht schaut #schein

LG

(113) 05.08.14 - 16:00

Versognes kind, alles machen was es will und be spassen es nur die mutter will es nicht die böse. Da schreit da kind, aber wenn papa kommt T anzt er ja nsch der pfeife und kind ist leise.

Top Diskussionen anzeigen