Welcher Tipp auf Urbia hat euch am meisten geholfen?

    • (1) 06.08.14 - 09:04

      Hallo zusammen!

      Man holt sich ja hier Rat von anderen Usern in allen möglichen Lebenslagen und in allen möglichen Unterforen.
      Gibt es einen Ratschlag, der euch besonders weitergeholfen hat und auf den ihr ohne urbia vielleicht nicht so gestoßen wäret?
      Bei mir ist es etwas ziemlich banales, aber ich denke fast täglich daran, nämlich beim staubsaugen. Mein Staubsauger stank im Betrieb bestialisch nach Erbrochenem und ich war kurz davor, ihn zu entsorgen. Die Rettung kam aus dem Forum " Haushalt und Wohnung": Waschpulver einsaugen! Seitdem hab ich dieses Problem nie wieder gehabt.

      Bin neugierig, was es bei euch war!

      LG Pingumom

      • Hallo,

        gute Frage - ich kann es eigentlich gar nicht sagen, welche Tipps mir schon im Laufe der Zeit bei Urbia geholfen haben - mal Haushalt, mal bezüglich der Schwangerschaften oder Kinder, dann wieder Fianzen und Beruf oder Computer, und und und...

        Auch als oft stille Mitleserin habe ich oft von den Tips der User (die eigentlich für eine(n) andere(n) TE bestimmt waren) profitiert.

        Ich kann mich dafür eigentlich nur bei allen bedanken! #danke

        LG

        Hi,

        ich habe hier eine Empfehlung für eine FeWo bekommen - wir fahren dieses Jahr das zweite Mal hin!

        Gruß
        Kim

        Ich bin auf Urbia im Expertenforum auf die Beikost-Tipps von Edith Gätjen gestoßen, deren Buch ich mir dann gekauft habe - und das war wirklich einer der glücklicheren Griffe in meinem Leben. ;)

        Auch sonst schnappt man zwischendurch im normalen Forum immer wieder Tipps auf, die einem wirklich weiterhelfen können.

      • Am dankbarsten bin ich immer noch dafür, dass mich soooviele Frühchenmamas beruhigt haben, als ich, vollkommen durch den Wind, im Spätherbst 2006 im Frühchenforum gelandet bin, als meine Tochter ganz frisch in die Uniklinik eingeliefert worden war.
        25. SSW, drohende Frühgeburt, kaum noch Fruchtwasser drin.
        Tochter psychisch am Ende - und ich gleich mit. Wir haben uns doch sooo alle auf das Baby gefreut.
        Ich bekam soooviele Tips, und alle waren aufbauend.
        Manchmal schmunzel ich noch heute über die erstaunten Gesichter der Ärzte, die mir entgegenkamen und bedenklich sagten "das Kind ist klein, sehr klein..."
        Ich "wie schwer und was ist es ?" Die: "um die 1000 Gramm - wahrscheinlich ein Mädchen, genau haben wir noch nicht geschaut"
        Ich: "gut, ein Mädchen und 1000 Gramm, dann schafft die das".
        STAUUUUN.
        Aber das war genau die Sicherheit, die mir andere Frühchenmamas gegeben hatten.
        Und es kam auch so. #huepf#huepf#huepf
        LG Moni

        Hallo,

        die letzten Jahre waren es Tipps wie Backpulver in die Waschmaschine für weiße Wäsche oder Wasser vom Kondenstrockner in die Waschmaschine, die ich aufgegriffen habe. Dinge, die man beim Mitlesen mitbekommt.
        Was fällt mir noch ein? Der Tangle Teaser (für meine Tochter)! Meine Schwester hat sich auch einen besorgt.

        Die erste Zeit hier - im Jahre Schnee - hat mir der Zuspruch im Kiwu-Forum sehr gut getan (die Trennung ins Fortgeschrittenen Kiwu-Forum war nach meiner Zeit, wenn ich mich nicht irre). Ich fühlte mich nicht so alleine mit meinen Problemen und Sorgen. Immerhin hatten wir einige Jahre durch...

        Das Waschpulver werde ich allerdings jetzt auch aufsaugen, den Tipp kannte ich noch nicht! :-p

        LG
        Karin

      Hallo,

      ich habe bei urbia etwas gefunden was sehr viel mehr Wert ist: eine ganz liebe Freundin. Wir kennen uns mittlerweile auch persönlich.

      LG

    Also als Hilfe kann man es nicht bezeichnen.

    Mir ist ein bildhübscher Kater zugelaufen. Auf meiner VK zu sehen.

    Der "trampelte" mir fortwährend auf meinem Oberkörper rum.
    Ich, keine Erfahrung mit Katzen, habe im Forum angefragt was es zu bedeuten hat (Milchtritt)
    Er hat sich so schön eingewöhnt bei mir und meiner Hündin, hat noch nie die Krallen ausgefahren und geht mit mir und der Hündin zusammen spazieren.

    acentejo

    • Jetzt hat der Kater ein andere Marotte. Heute zum 1.x.

      Ich musste mit dem Hund zum Tierarzt und wer sprang mit ins Auto? Der Kater.

      Hätte ihn ja auch mitgenommen, aber es ist deutlich zu heiß im Auto.

      Am WE fahre ich dann mal mit Hund und Kater in die Berge/Wälder hoch. Angenehm kühl. Mal schauen wie ihm dass gefällt.

      FG acentejo

Top Diskussionen anzeigen