wieviel rücksicht auf diät der freunde?

    • (1) 11.08.14 - 12:23

      Hallo alle!

      Sagt mal wie viel rücksicht nehmt ihr auf eure diät-machenden freundinnen?

      ich meine bringt ihr dann NIE was mit? achtet ihr darauf dass wenn man was mitbringt, es was diätfreundliches ist? Oder wenn derjenige zu euch kommt, lasst ihr dann auch alles vom tisch?

      ICH mag gerne einen keks zum kaffe (oder auch mehr #schein) und meine kilos purzeln dennoch, langsam aber stetig. auch ein stück torte darf MAL sein, wenn eben grad geb war odr so und halt noch was da ist. oder eben weil lange nichts ist und ih einfach mal appetit auf ein stück kuchen hab. esst ihr das dann alleine oder nehmt ihr eins für die freundin mit, auch wenn die sofort überlegt wie viel abendessen sie dann noch haben darf?!

      sagt doch mal was dazu... ich bin zwischen "verführung gibts überall" und schlechtem gewissen...

      lg gussy

      • Solche direkten Kaffeeklatsch treffen mache ich in der Form garnicht, entweder wir sind wo daheim und es wird gefragt was willst du trinken,willst du was essen (aber kekse,Obst,.. Ist bei uns immer vorrätig) oder wir sind irgendwo und da bestellt sich dann halt jeder was er will
        Da kommt dann so ein Problem garnicht auf, muss ja nicht jeder dasselbe essen

        Außerdem sind bei uns eh auch "gesunde" Sachen wie obstsalat, Jogurt + Obst und so kram beliebt

        Hallo,

        himmel, was Du Dir für Gedanken machst.

        Ich lasse weder etwas vom Tisch, noch bringe ich etwas mit.

        Wenn ich z.B. zu meiner Freundin zum Kaffee aufschlage, bringe ich nix mit.

        Wenn Sie was naschen mag hat Sie auch was da.

        Wenn Sie nix da hat, hab ich halt pech gehabt.

        Kommt Sie zu mir stelle ich, je nach Appetit, sicher etwas auf den Tisch.

        Ob Sie dann etwas davon essen mag oder nicht bleibt doch Ihr überlassen.

        Wenn jemand wirklich abnehmen will stören ihr weder Torte noch Kekse dabei.

        Meine Meinung:-)

        • was heißt gedanken machen... ich hab halt so drüber nachgedacht, und dachte DAS ist mal ne frage frs forum, weils mich halt schon interessiert wie andere darüber denken... war mir schon klar, dass das kein weltbewegendes thema ist...

          ich schreib ganz unten nachher mal was zur situation an die ich dachte...

      Hallo,

      Kommt drauf an, wenn mich eine Freundin zum Kaffee einlädt bringe ich so oder so nichts mit, dann stellt sie entweder von sich aus ein paar Kekse oder Kuchen auf den Tisch oder auch nicht.
      Wenn jemand zu mir kommt ebenso und dann liegt es am Gast ob er etwas nehmen möchte oder nicht.
      Gehen wir irgendwo etwas trinken nimmt keiner Rücksicht auf den anderen, sowas muss schon jeder mit sich selbst ausmachen.

      Wir sind erwachsen und können selbst entscheiden ob und wann wir verzichten, meine Freundin mit starker Diabetes möchte auch gar nich das man sich wegen ihr umstände macht und es wäre ihr unangenehm wenn wir alle wegen ihr auf Diät Futter umsteigen würden, allerdings stelle ich für sie dann etwas Diabetiker geeignetes auf den Tisch, aber das ist ja auch krankheitsbedingt.

      Anders würde ich es handhaben wenn Kinder dabei sind, die aus irgendwelchen Gründen auf Diät gesetzt sind, die Leiden wirklich darunter wenn alle um sie herum am Torte futtern sind.

      LG

    • Hallo!

      Zum Glück bin ich in meinem eigenen privaten Freundeskreis nicht mit Menschen konfrontiert, die ihre momentane Diät vor sich hertragen. In der Regel habe ich keine Ahnung, ob und wie und warum meine Freundinnen ihren Kilos zu Leibe rücken. Vielleicht ist es mal Thema, aber Gejammer am Kaffeetisch - nee. #zitter

      Also. Wenn ich *weiß*, dass die eine oder der andere gerade Diät macht, lade ich ihn/sie nicht zum Torte essen ein. Ich würde dann wohl 'nur' Kaffee machen und vielleicht einen Teller mit Keksen und Obst hinstellen. Ich räume dann nicht alles Verfängliche und Verführerische weg und ich meide auch keine Themen, die mit Essen zu tun haben.

      Ich mache mir auch selten Gedanken über die Diätgewohnheiten meiner Mitmenschen, wenn ich etwa ein gemeinsames Essen in der Pizzeria vorschlage. Wenn es nicht passt, weil eine/r gerade LowCarb, Trennkost oder Basenfasten praktiziert, dann kann er das sagen, dann überlegt man sich etwas anderes für den Abend.

      Ganz ehrlich - ich selbst 'arbeite' gerade auch an mir und faste an zwei Tagen in der Woche. Darüber rede ich mit meinem Mann und einer Freundin, die das beide auch gerade praktizieren. Aber Menschen, die mich beim Essen damit belästigen, dass SIE das ja gerade alles NICHT essen, was ich da auf dem Teller habe, und wenn SIE das jetzt essen würden, dann könnten sie AUF KEINEN FALL auch noch zu Abend essen - nee. Das erlebe ich im beruflichen Umfeld und da vergeht mir der Appetit. Und wenn ich trotzdem noch Hunger habe, nehme ich KEINE Rücksicht. Punkt.

      Viele Grüße!

      • Aber Menschen, die mich beim Essen damit belästigen, dass SIE das ja gerade alles NICHT essen, was ich da auf dem Teller habe, und wenn SIE das jetzt essen würden, dann könnten sie AUF KEINEN FALL auch noch zu Abend essen - nee. Das erlebe ich im beruflichen Umfeld und da vergeht mir der Appetit. Und wenn ich trotzdem noch Hunger habe, nehme ich KEINE Rücksicht. Punkt.

        LACH, zigfach auch erlebt... im Job genauso wie auch schon privat. Ich hätte mich immer beömmeln können, irgendeine war IMMER auf irgendeiner Diät von den Gottseidank wenigen Damen meiner Dienststellen.
        Da sind Männer doch wesentlich entspannter. Ein T-Bone-Steak ? Gerne doch !
        Mindestens 4 Ofenkartoffeln dazu ? Ja immer her damit....#koch
        Irgendwie macht Essen in so einem Kreis schon mehr Spaß . So oft geht man doch eh nicht ins Restaurant, dann muss man es auch genießen können.
        LG Moni

        vielleicht ist es das, was mich so "geweckt" hat... einige tragen es echt vor sich her... und wenn ich dann erzählt bekomme, was es gestern abend so gab, hab ich auch das gefühl es wird mehr drauf geachtet wenn menschen dabei sind, um es publik zu machen, als wenn man alleine zu hause hockt und aus langeweile dann doch zugreift...

        wenn ICh nicht will, dann nehme ich auch nichts, oder nur einen keks statt der halben schüssel (letzteres kann ich auch, so nicht #schein) aber ich würde auch nie auf die idee kommen, dass andere nichts mehr anbieten dürfen weil ICH mich nicht beherrschen kann...

        ich mache mir eigentlich auch nicht viel gedanken über die essfimmel anderer, aber manchmal wirds einem ja echt aufgedrungen, und das zehnte mal "ja ich weiß dass du grade fdh machst, aber ich kann dir ja nun schlecht nichts anbieten und selber was vorkauen" also stell ich dann was hin oder lasse es, wer nicht will brauchts ja nicht nehmen... haste schon recht #pro

    Hallo,

    wir hatten damals einmal pro Woche Mädelsabend gemacht, meine Freundin, ständig auf Diät, setzt an diesem Abend ihre Diät regelmäßig aus!;-)
    (man muss sich ja auch mal was gönnen, wenn man schon die ganze Woche tapfer durchhält)

    Ich selber hätte durchaus Rücksicht genommen, wenn es so gewollt wurden wäre.
    Ansonsten habe ich keine Diätbesessene Freundinen und es darf nach Herzenslus geschlemmt werden...

    Hallo,

    meine mittlerweile beste Freundin ist unter der Woche immer auf Diät - sie schlemmt nur am Wochenende. Allerdings backt sie auch unter der Woche für uns dicke fette Kuchen, die sie uns dann bei unseren Treffen anbietet. Sie selbst isst dann nichts und trinkt nur Kaffee. Das finde ich sehr anständig von ihr, da der Rest unserer Meute alle sehr schlank und mit einem gesegneten Kuchenappetit ausgestattet sind.
    Wenn sie zu mir kommt, weiß ich unter der Woche Bescheid und sie bekommt nur einen Kaffee, alle anderen mampfen Süßigkeiten und Kuchen bzw. trinken später Sekt/Wein.

    Und nein, ich finde nicht, dass man auf jemanden Rücksicht nehmen muss, der Diät hält. Man ist doch erwachsen und kann für sich entscheiden, ob man nun die Diät unterbricht;-) und Kuchen oder sonswas in sich reinzustopfen oder ob man verzichtet.

    Anders wäre es bei einem übergewichtigen Kind, das Diät halten muss. Da würde ich dann wirklich nur Obst und vielleicht ein paar "gesunde" Kekse auf den Tisch bringen.

    LG

    Nici

    hallo!

    ich mache da auch keinen großen hehl drum. wenn ich zufällig weiß, dass eine eingeladene freundin gerade diätet, stell ich einen obstteller dazu (was ich eh meiner selbst willen häufig mache, einfach, damit ich mich nicht ausschließlich bei solchen treffen von torte ernähre #hicks) und schon sind alle zufrieden.

    bei unverträglichkeiten mache ich oftmals einen ungewollten aufstand, weil ich möchte, dass jeder meiner gäste bei mir für sein leibliches wohl gesorgt weiß... das ist aber meine macke auch, wenn sie eigentlich ganz gern angenommen wird ;-)

    bei kindern sähe die welt dann aber auch bei mir wieder anders aus, denn denen fehlt oftmals das verständnis und auch die reife, mit der situation umzugehen. wenn nun aber eine erwachsene person sich freiwillig selbst geißeln möchte - bitte, hungernde soll man nicht aufhalten ;-)

    liebe grüße
    hopsi, hat sich gerade ein fettes magnum gegönnt und muss feststellen, dass es überhaupt nicht mehr so gut schmeckt, wie ich es in erinnerung hatte + emily, gar hinterhältig hintergangen, weil im kiga und hat entsprechend nix gekriegt #hicks + mia, live dabei und hat trotzdem nix abbekommen... hat auch im ergo geschlafen... + ehemann, sollte mal ordentliches eis kaufen, dann müsste ich ihm nicht sein doofes eis wegessen #aerger #rofl

    • Hallo!

      Bei Unverträglichkeiten, einer medizinisch gebotenen Diät (z.B. bei Diabetes) oder bei übergewichtigen Kindern würde ich auch Rücksicht nehmen, ganz klar.
      Bei Erwachsenen, die eine Diät halten 'müssen', würde ich essen und anbieten wie sonst auch, aber ich hätte eben auch Alternativen da.
      Bei Kindern würde ich wohl zusehen, dass das Verführungspotential möglichst gering wäre.

      Bei meiner Antwort weiter oben ging es mir um Menschen, die ohne Not auf alles Mögliche verzichten und damit ggf ihre Umgebung terrorisieren. Da bin ich eher wenig rücksichtsvoll. #cool

(14) 11.08.14 - 15:42

Hallo,

also ich kann´s Dir eher aus der "Gegenperspektive" benatworten. Also ich war diejenige, die eine Zeit lang Diät gemacht hat.

Ich persönlich find es am besten, wenn keine Rücksicht darauf genommen wird. Also wenn ich eingeladen war, fand ich es am bsten, wenn die Gastgeber all das kaufen/haben, was sie selber gerne essen möchten.

Allerdings: Sie dürfen dann nicht beleidigt sein, wenn ich davon halt nichts esse. Mir ist das egal und ich bin froh, wenn sie sich selber alles genehemigen was ihnen schmeckt. Rücksichtnahme in der Hinsicht auf mich nervt mich eher als das es mir hilft.

Ansonsten fand ich es auch immer ok, wenn man mich vorher einfach gefragt hat. Ich konnte dann sagen, wie ich es selbre gut finde. Und das war für alle am einfachsten

Ich denke, Du solltest Deine freundin einfach ansprechen udn fragen, wie sie selber das gerne möchte. Das ist das Einfachste.

LG
klaxx

Wenn ich diäte, dann in der Regel nach dem Weight Watchers System. Da kann ich dann auch mal einen Keks oder Kuchen essen. Das entscheide ich dann aber selbst und fände es irgendwie merkwürdig, wenn man darauf groß Rücksicht nehmen würde. Für meine dürren Kinder gibt es zu hause ja auch trotzdem normales Essen und Süßigkeiten, die können ja nichts für #verliebtMamas Übergewicht.

Mein Cousin ist Vegetarier und auf Familienfeiern gibt es trotzdem Fleisch. Ich nehme nur in so fern Rücksicht, dass ich aufpasse, dass er trotzdem genug findet um satt zu werden.

Wenn Du nett sein willst, dann stell zusätzlich Obst hin.

Top Diskussionen anzeigen