Wie würdet Ihr euch verhalten?

    • (1) 20.08.14 - 22:07

      Wie reagiert ihr bei sowas?

      Heute morgen beim Bäcker wurde mir ein Brot zuwenig berechnet, die Verkäuferin hat sogar abgestritten mir eins Verkauft zu haben. Habe es dann aber (aus Moral? Anstand?) Bezahlt.

      Heute Abend wurde mir in der Pizzeria 10 Euro zuviel zurück gegeben.

      Hättet ihr ein schlechtes gewissen das Geld zu behalten?

      Lg

      • (2) 20.08.14 - 22:09

        geh, das ist doch jetzt ein Witz, oder?

        • (3) 21.08.14 - 06:46

          Ich war schon auf dem Parkplatz als ich mir mein Einkauf grob ubersachlagen habe und feststellte das nicht alles berechnet wurde. Bin dann aus Anstand, Moral, Schlechten Gewissen oder was auch immer zurück.
          Beim zahlen ist es mir nämlich nicht aufgefallen.

          Die Verkäuferin hat dann aber abgestritten, dass ich außer Brötchen und Brezeln noch ein Brot mit hatte.

          Sie nahm das Geld erst als ich ihr das Brot zeigte.

      (4) 20.08.14 - 22:13

      Hallo,

      Ich meld mich wenn ich zu wenig zurück bekomme, gehöre aber zu denjenigen die zuviel erhaltenes Rückgeld zurück gibt.

      Laut Aussage der jeweiligen Mitarbeiter gehöre ich einer Minderheit an!?

    • (5) 20.08.14 - 23:23

      Hallo!

      Keine Ahnung, ob ich ein schlechtes Gewissen hätte. Erste Reaktion, wenn ich zu viel Wechselgeld bekomme ist immer: "Oh, sie haben mir zu viel zurückgegeben." Im Nachhinein hab ich mich dann schon mal geärgert, weil die Kassiererin sich nicht mal bedankt hat.:-[

      Ich denke aber schon. In vielen Einzelhandelsgeschäften ist es ja üblich, dass der/die Mitarbeiter den Fehlbetrag in der Kasse aus eigener Tasche ausgleichen müssen. Wenn ich mich also dann mal in die Dame an der Aldi-Kasse reinversetze - ja, ich hätte ein schlechtes Gewissen.

      LG

      • <<Im Nachhinein hab ich mich dann schon mal geärgert, weil die Kassiererin sich nicht mal bedankt hat.>>
        Sowas ärgert mich auch immer wahnsinnig #wolke:-[! Denn schließlich gibt es bekanntlich nicht nur ehrliche Kunden - und schon allein von daher erwarte ich ganz einfach ein #danke! Denn das kostet nichts und tut auch nicht weh #augen;-):-D. Habe dies auch schon erlebt; allerdings nicht, weil ich zuviel Geld herausbekam, sondern weil ich mal eine Kassiererin/Verkäuferin auf eine beschädigte Ware (Joghurt) aufmerksam gemacht habe. Da kam auch kein #danke und nichts :-[#wolke. Normalerweise kann ich mich dann auch nicht mit einem zynischen Kommentar wie "Ein #danke wäre jetzt mal auch nicht schlecht!" zurückhalten, aber seinerzeit ließ ich es, da zum einen vor und hinter mir eine größere Schlange war und zum anderen ich es eilig hatte. Aber grundsätzlich hasse ich eine nicht vorhandene gute Kinderstube wie die Pest!

        Gruß

    (7) 21.08.14 - 07:30

    Nö. Ich hätte kein schlechtes Gewissen.

    Gruss
    agostea

    Ich reagiere meistens ungewollt so, dass der Kassiererin ihr Fehler selbst auffällt. Erst stocke ich, dann glotze ich das Rückgeld an und verharre vor der Kasse und in dem Moment wo ich mir denke "cool, jetzt hat sie dir zu viel Geld gegeben" bemerkt es die Kassiererin ;-)

    Barrik

Moin

Ja!

Ich habe jetzt mindestens schon 5 mal den Bon aus dem Leergutautomaten beim Aldi an der Kasse abgegeben, den jemand vergessen hatte rauszuziehen.

Ich bin so, war so und bleib so!

LG#klee

Das Geld behalten und davon z.B. für alle in deinem Büro Eis kaufen :-p

(13) 21.08.14 - 11:01

Ich habe bestimmt schon viele Dinge gemacht, die moralisch verwerflicher waren, aber zu viel Rückgeld gebe ich generell zurück. Einfach weil ich aus eigener Erfahrung weiss wie blöd es ist, wenn am Abend die Kasse nicht stimmt.

Gut bei der Pizza würde man das wohl nicht merken, aber ich habe schon von Betrieben gehört, bei denen die Verkäuferinnen den fehlenden Betrag dann aus eigener Tasche bezahlen müssen.

Finde es bei solchen Diskussionen auch immer interessant, dass es bei gefunden Sachen wie Geldbeutel oder Smartphones viele sagen, sie würden es zurückgeben, bei zuviel Rückgeld ist die Mehrheit aber anderer Meinung #kratz

Lg

Hallo,

Nö, in dem fall wäre ich gegangen und gut.
Beim Bäcker verpacken die den Kram selbst und rechnen das ab, ist nicht mein Fehler wenn sie das vergessen.
Wenn ich deutlich zu viel Wechselgeld bekomm (beim Schalter für bahntickets gab die junge Dame mir mal 50€ zu viel wieder, bzw. Den schein den ich ihr grad gegeben hatte #schock) dann gebe ich es selbstverständlich zurück.
Oder wenn die Kinder irgendwas in den Griffeln hatten was ich erst nach dem bezahlen merke, da bin ich auch schon öfter zurück um dies nochmal zu bezahlen, manchmal schnappen die sich so schnell was vom Kinderwagen aus das man so schnell gar nicht gucken kann #schwitz

LG

(15) 21.08.14 - 11:56

Kommt darauf an.

Wenn ich direkt an der Kasse merke, das was nicht stimmt (egal ob zu viel oder zu wenig) sag ich refelexartig was.

Wenn ich es erst draußen im Auto oder sogar erst zu Hause bemerke, kommt es auf den Betrag an. Wegen eines Euros würde ich nicht nochmal reingehen, bei höheren Beträgen natürlich schon.

Top Diskussionen anzeigen