Verärgert- sich bei der Post beschweren? (geöffneter Brief)

    • (1) 29.08.14 - 19:38

      Hallo

      ich bin ziemlich wütend. Unsere Postfächer hängen draußen vor der Eingangstür. Ich mache meins heute auf und sehe, dass meine Gehaltsabrechnung geöffnet und wieder reingesteckt wurde:-[

      Mir ist aber schon aufgefallen, dass die Postleute die Klappe aufmachen, die Briefe zur Hälfte reinstecken und nicht richtig zumachen. So, dass jeder praktisch diese problemlos rausziehen kann. Ich weiß nicht welcher Idiot sich diesen Spaß gegönnt und den Brief geöffnet hat (ich tippe auf den unverschämten Teenager, der oben mit seiner Mutter wohnt) Sonst wohnen im Eingang ältere Herrschaften, ist jetzt egal.

      Kann man sich darüber bei der Post beschweren?

      • Hallo,

        Kannst du tun, aber aus eigener Erfahrung muss ich dir sagen das die sich da n scheiß für interessieren.

        Beschwer dich öffentlich über Facebook (wenn du keinen Account hast, mach dir eben einen Fake Account dafür).
        Da den Mist da jeder lesen kann reagieren die dort extrem schnell und überaus freundlich und serviceorientiert.
        Ich hatte grad wieder das gleiche Spiel mit DHL, telefonisch hat mir das ganze beschweren da fast nie irgendwas gebracht außer einem genervten "aha" am anderen Ende der Leitung.

        LG

        • Hallo,

          und was soll es bringen, sich mit einem Fake-Account zu beschweren? Dann wissen die Mitarbeiter der Post auch nicht, an welchen ihrer Zusteller sie sich wenden müssen.

          Uns ist übrigens mal ein Päckcheninhalt abhanden gekommen, weil das Päckchen nicht im Briefkasten gelandet ist. Es hätte da aber locker rein gepasst. Wir haben uns schriftlich beschwert (mehrmals) und haben bis heute keine Antwot erhalten.

          Gruß
          Sassi

          • Hallo,

            Genau aus diesem Grund, weil sich keiner zurückmeldet auf schriftliche Beschwerden.

            Es ist egal ob Fake Account oder nicht (ich bin bei fb nichtmal mit richtigen Nachnamen angemeldet, weil ich ganz einfach auf manche Bekannte keinen Bock habe), die Firmen bitten immer darum sich per Mail, PN oder telefonisch rückzumelden und da klärt man dann alles weitere, wo,was und wann.
            Der Unterschied ist aber das auf diese Art der Beschwerde zügig reagiert wird, weil es öffentlich ist.

            LG

      Hallo,
      beschweren kannst Du Dich, aber das würde ich dann an Deiner Stelle direkt bei der Zustellbasis machen. Die wissen genau, welcher Briefträger an welchem Tag für Deinen Bezirk zuständig war. Ob es was bringt, keine Ahnung....
      LG,
      Martina75

      (6) 29.08.14 - 20:55

      "Kann man sich darüber bei der Post beschweren?"

      Hallo,
      klar kann man, interessiert die aber nicht die Bohne.

      Gruß
      Demy

    • Na klar kannst Du Dich beschweren. Darfst Dein Briefchen da in dreifacher Ausführung beim Heizer einreichen, auf jeeeeeden Fall wird Dein Anliegen uuummgehend bearbeitet.

      Bekommst sicherlich auch das hochheilige Versprechen, das mit dem zuständigen Zusteller auch ganz sicher mal ein Wörtchen gewechselt wird.

      *Ironie off

      Schade, aber die Post löscht allzu grobe Beschwerden (also alles was über einen verknitterten Umschlag rausgeht) sofort von der Facebook Seite. Ob das dann noch bearbeitet wird? Ich weiß es nicht.
      Besonders geil, wenn Du ein paar Wochen später den Vorschlag erhälst, die Seite doch bitte zu liken.

      Sinnvoller wäre es, Deinen Arbeitgeber zu bitten, Dir Deine Abrechnung zukünftig am Arbeitsplatz zuzustellen. Würde nebenbei noch (ich geb es zu: Kleckerbetrag) das Porto sparen.

      #winke

      Es interessiert die Post einen feuchten Kehricht, was ihre Leute sich leisten.
      Bei mir passiert:

      Falsche Auskunft der Postfiliale bezüglich Einwurf- und normalem Einschreiben.
      Einwurfeinschreiben GEÖFFNET (total schlampig wieder zugepappt) und bestohlen beim Empfänger angekommen.
      In diesem Bezirk mehrfach - sodass für mich der Zusteller der Drecksack ist !

      Beschwerde bei der Post und Anzeige bei der Polizei erstattet - sogar die Presse berichtete darüber - alles für die Katz.

      Ich glaube, ich würde mich lieber auf die Lauer legen und dem Täter irgendwas um die Ohren hauen !
      LG Moni

      (9) 30.08.14 - 12:35

      Vielen Dank für eure Antworten! Ja, das hab ich mir schon gedacht. Die Post wie auch früher die telekom - schlechte Dienstleister. Man ist aber auf sie angewiesen und so haben sie das Monopol in der Hand und machen was sie wollen. Dass man vertrauensvoll mit Post anderer Leute umgeht ist nicht selbstverständlich. Bei mir ärgert mich die Post, dass Briefe zur Hälfte aus dem Postfach raushängen und dann noch der Dummkopf, der meinen Brief, dazu Lohnabr. mit Kontonummer drauf, aufmacht. Zum Glück ist die Zustellfiliale gleich um die Ecke. Wenn ich morgens zur Arbeit fahre, sehe ich die Postleute. Ich werde einen ansprechen und ihm persönlich meinen Briefkasten zeigen. Ich weiß, dass sie mies verdienen und unter Zeitdruck arbeiten. Aber es kostet keine Sekunde Zeit die Post ordentlich reinzutecken und die Klappe zu schließen. ist wohl nicht zu viel verlangt.

      schönenen Samstag wünsche ich und keinen Ärger mit Post, Internet, Telefon usw.

      (10) 30.08.14 - 12:47

      Hallo,

      ich fürchte auch, dass Beschwerden nicht wirklich was bringen.

      Ürigens tippe ich persönlich eher darauf, dass ein älterer Mensch das Ding geöffnet hat. Meines Erachtens sind nämlich bei sowas ältere Leute erheblich neugieriger als ein Teenager. ;-)

      Der Brief kann ja auch komplett falsch irgendwo drin gewesen sein und wurde versehentlich geöffnet. Mir ist sowas mal meit einem falsch eingeworfenen Brief passiert. Und da war dann blöder Weise ein Kontoauszug drin und die Oma hatte 500TEUR auf dem Konto. War schon irgendwie doof.

      Zum Glück hat sie es nicht übel genommen.

      LG
      klaxx

    Hallo !!

    Willkommen im Club

    Mit dem Unterschied, das wir ein Einfamilienhaus haben, und an der Durchfahrtsstrasse wohnen.

    Nachdem 2 Päckchen weg kamen, und wir pitschnasse Post hatten, da die Briefe halb raus hingen.

    Haben wir das mehrmals Bildlich festgehalten, und dann einen Zettel an den Kasten gemacht !

    * Lieber Postzusteller,

    wir wissen, Sie haben viel zu tun. Aber wie möchten Sie bitten unsere Post GANZ in den Kasten zu werfen, und JA, Standartbriefe und auch DinA4 passen ganz in unseren Kasten.

    Wir gehören zu den Menschen, die ihre Post gerne SELBER lesen !! Daher.. bitte ganz einwerfen.

    Briefe wie auch Päckchen sind hier schon weggekommen, das nennt man Postdiebstahl.....

    Danke .. Fam.Kuschelkater

    Ebenso gab es einen Anruf UND eine Email an die Post. Bei der nächsten Tour, die der Bereichsleiter hier selber fuhr klingelte es bei uns an der Tür. Und fragte mich was denn geschehen ist, weil er weiss ( Dorf eben) das wir sonst eher mal nen Auge zu drücken, wenn die Samstagswerbung (die keiner braucht) erst Monstags kommt. Also das wir nicht schnell beschweren oder so..

    Und dann wurde wohl da in dem * Verteiler* Tacheles geredet. Seit dem können wir unsere Post selber lesen ;)

    Zettel hängt aber noch immer am Kasten.

    Lg Kuschel

Top Diskussionen anzeigen