Habt Ihr schon einmal einen 'magischen Moment' erlebt?

Habt Ihr schon einmal einen 'magischen Moment' erlebt?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 30.08.14 - 20:52

      Hallo zusammen!

      Es ist Samstag abend, im Fernsehen läuft nichts gescheites und irgendwie kam ich gedanklich auf eine Begebenheit, die sich vor ein paar Jahren ereignet hat. Für mich was dieses Ereignis so etwas, wie ein magischer Moment.

      Damals waren wir von der Arbeit aus auf einer Versammlung, bei der es um den Zusammenschluß von 5 weiterführenden Schulen ging. Als Unterhaltungsprogramm wurden 3 Lieder angekündigt, die von Schülern vorgeführt werden sollten. Die ersten 2 Lieder waren toll, besondern die Sängerin hat mich beeindruckt.

      Dann das 3. Lied. Ehrlich gesagt, hatte ich nicht viel erwartet. Ein Mädchen sollte Geige spielen, zwei jugendliche Gitarristen im Hintergrund. Allen anderen, die mit im Saal waren, ging es wohl genauso, denn keiner wirkte so richtig interessiert.

      Dann fing sie an zu spielen. Zuerst hörte man noch Leute miteinander reden, nach ca. 20 Sekunden wurde das Gemurmel immer weniger und weniger und die Zuschauer (mich eingeschlossen) hörten und starrten fassungslos dieses Mädchen an, das unglaublich spielen konnte. Ein traurig schönes Lied, voller Leidenschaft gespielt.

      Mittlerweile waren auch die letzten Zuschauer verstummt und dieses Mädchen mit ihrer Geige hatte uns vollends in ihren Bann gezogen. Als sie das Lied zu Ende gespielt hatte, war es still - einfach nur still, man hätte eine Stecknadel fallen hören können. Nach einer Pause von ungefähr 10 Sekunden ging dann der Applaus los, der kaum enden wollte.

      Wie schon geschrieben, denke ich noch immer an dieses Ereignis zurück. Und immer, wenn ich das Lied höre (mittlerweile weiß ich, um welches es sich handelt), sehe ich dieses Mädchen vor mir. Sie hat es mit ihrer Geige geschafft, einen magischen Moment herbei zu zaubern.

      Habt Ihr auch schon einmal einen solchen Moment erlebt. Vollkommen unerwartet, überraschend?

      Viele Grüße
      Trollmama

      • ja, hab ich.

        Als vor über 15 Jahren der Sohn von meinem Cousin geboren wurde, bin ich irgendwie in den Kreissaal geraten, da war der Kleine ca. 45 min. alt.

        Bis zu diesem Moment wollte ich keine Kinder, als ich ihn sah, hat sich irgendwas in mir gedreht, meine Welt stand Kopf und ab dem Zeitpunkt wollte ich Kinder. Es war der 2.07.1999 um ca. 7:45.

        Theresa

        • Wie kann man denn irgendwie in den Kreissaal geraten? #kratz

          Aber so wie dir ging es meiner Nachbarin auch. Sie wollte auch nie Kinder haben, sie war auch schon 32 Jahre alt. Als sie unseren Sohn das 1. Mal gesehen hat mit 3 Tagen, da war es um sie geschehen. 1 Jahr später ist sie auch Mutter geworden. Unseren Sohn liebt sie abgöttisch. Sie meint, er hat ihr das Herz für eigene Kinder geöffnet. Mittlerweile hat sie 2.

          • Ich sollte Telefon anmelden und anderen Papierkram für die Frau meines Cousins erledigen, dafür brauchte ich ihren Geldbeutel. Als ich diesen zurückbrachte, fragt ich die Hebamme, ob ich die Beiden mal sehen dürfte, ohne dass ich dachte, dass ich mit rein kann. Sie hat aber die Tür aufgemacht und so stand ich wieder erwarten im Kreissaal.

      Bei der Geburt meines Sohnes, als ich ihn im OP das erste Mal gesehen habe #verliebt

      huhu,

      ja, viele sogar. um beim thema musik zu bleiben--bei meiner vereidigung war ein sänger, der hat ave maria gesungen. ähnlich wie bei dir war es ergreifend schön und ein paar jahre später wollte ich das lied auf meiner hochzeit hören--gesungen vom kantor. leider durfte das in einer evangelischen kirche nicht gesungen werden #augen
      er hat dann ein ähnliches lied gesungen, auch wunderschön, aber ich weiß den namen nicht mehr.

      lg

    • Hallo Trollmama!

      Ja, ich hatte so einen Moment. Vor mittlerweile über 14 Jahren - oh je, wie die Zeit vergeht. Ich wurde bei einem Studentenfest von einem mir nur unbekannten Mitstudenten (1 Jahr über mir, selbes Studienfach, Fachhochschule) plötzlich von hinten mit einer Flasche Bier übergossen. Normalerweise hätte ich (meinem Temperament geschuldet) einen Wutausbruch bekommen und ihm eine geklatscht. Ich bin hochgeschnellt, hab mich umgedreht, schon bereit zur Hasstirade…. und habe innegehalten. Seither sind ist er einer meiner größten Vertrauten. Ich hab sofort gemerkt, wir sind seelenverwandt. Nachher wurden wir jahrelang von gemeinsamen Freunden nur verarscht, weil wir scheinbar über eine Minute dagestanden sind, und uns nur in die Augen gesehen haben, ohne Reaktion.

      Auch wenn wir nicht regelmäßig voneinander hören - wir wohnen seit langem weit voneinander entfernt - ich weiß, dass ich mich immer an ihn wenden kann. Er genauso. Es lief übrigens nie etwas zwischen uns, aber wir verstehen uns blind. Ich rufe ihn an, wenn ich ein schlechtes Gefühl auf ihn bezogen habe, und es ist immer der richtige Zeitpunkt. Umgekehrt genauso.

      Er dachte sich damals nicht viel bei der Aktion, wollte lustig sein… Aber es hat geklickt. Mein Bruder im Geiste. Ich liebe ihn, nicht auf eine körperliche Weise. Ich liebe ihn so sehr, er ist meine zweite Hälfte auf dieser Welt in spiritueller Hinsicht.

      Das war mein magischster Moment in meinem Leben.

      Liebe Grüße
      Arcaline

      Ein magischer Moment war es für mich, als ich mit 17 zum 1. Mal ernsthaft und über beide Ohren verliebt war.

      Seine Eltern waren streng und er durfte nicht immer ausgehen oder mich treffen.
      Also bin ich auf gut Glück mit dem Bus zu ihm gefahren.

      Ich musste umsteigen und in dem Moment sah ich ihn. Er hatte die gleiche Idee, er fuhr zu mir (heimlich) und musste umsteigen. Damals gab es noch keine Mobiltelefone.

      Wir haben uns angeschaut und waren überglücklich und es war verrückt, dass wir zur gleichen Zeit die gleiche Idee hatten. Wir dachten, wir würden für alle Zeiten zusammen bleiben.

      Ich habe ihn nach 3 Jahren verlassen. Aus Dummheit. Ich wollte mehr, mehr Erfahrungen, andere Jungs kennen lernen. Und habe es sehr lange bereut.

      17 Jahre später haben wir uns zum 1. Mal wieder gesehen (Klassentreffen). Beide waren in festen Beziehungen, er hatte schon 1 Kind, war verheiratet.

      Die alte Liebe ist bei ihm sofort aufgeflammt. Bei mir nicht - er war ein Fettsack geworden und roch seltsam.

      Aber damals, ja damals war es ein magischer Moment zwischen uns. Ich erinnere mich sehr gern daran zurück.

      Liebe Grüße Maux

      Ja. Ich war verknallt aber gebunden. Er war ebenfalls gebunden - ob er in mich ebenfalls verknallt war, wusste ich nicht. Aber er war sehr um Kontakt zu mir bemüht - wir verstanden uns sehr gut. Den Kontakt hatten wir durch die Kinder.

      Eines Tages, wir waren mit den Kindern unterwegs und unterhielten uns (keine Ahnung mehr, wo die Gören sich gerade herumtrieben), blieb uns plötzlich der Gesprächsstoff aus und wir blickten uns in die Augen. Den Moment habe ich in Erinnerung, als wäre es so, dass es nur uns gegeben hat und die Welt für diesen Augenblick stehen geblieben wäre. Ich konnte nicht mehr wegschauen und er scheinbar ebensowenig. Wir blickten uns gefühlt ewig und sehr tief in die Augen, keiner sagte etwas und es war für mich ein wirklich magischer Moment. Ich glaube, in dem Moment wussten wir beide, wo der Hammer hängt und wir wussten auch, dass es nicht sein durfte. Ich musste mich geradezu mit Gewalt aus der Situation reißen und bin dann beinahe geflohen - mit Kind dann wieder.

      Der Kontakt brach situationsbedingt ab. Wir trennten uns Jahre später beide von unseren Partnern - eine gemeinsame Zukunft gab es nicht. Das wäre auch nicht gut gegangen, fürchte ich. Aber dieser eine, besondere Augenblick, der hatte seinen ganz besonderen Zauber.

      LG
      Juli

      Was wäre denn das Leben ohne diese Momente, in denen uns auf angenehme ..... oder "Gänsehautmäßige" Art und Weise bewusst gemacht wird, dass wir LEBEN, und uns nicht nur von Tag zu Tag hangeln?

      Ein Sonnenuntergang, ein Lied, ein Blick, ein Lächeln, ein aufrichtiges Lachen, eine unerwartete freundliche Geste, ein besonderer Mensch, ein geliebtes Tier, eine zufällige Begegnung...............

      Es gibt den Mächten sei Dank immer wieder solche magischen Augenblicke.....und die hallen auch lange nach, und man denkt eigentlich sein Leben lang zwischendurch immer mal wieder daran.....und das Gefühl das man dabei hatte ist für einen Moment auch wieder zumindest im Ansatz präsent. :-)

Top Diskussionen anzeigen