Kürbis aufs Grab

    • (1) 15.09.14 - 13:21

      Hallo,

      bei uns ist aktuell Kürbisfest und die Kinder sind fleissig am aushöhlen und schnitzen. Bei uns vorm Haus steht auch schon einer mit Gruselgesicht und Teelichtbeleuchtung.
      Jetzt hatten meine Kinder die Idee auch für Opas Grab einen Kürbis zu basteln. Eine Bekannte meinte das gehe gar nicht, weil Christen keine Halloween feiern und sich das einfach nicht gehört auf einem evangelischen Friedhof.

      Jetzt bin ich unsicher ob die Kinder nun für Opa einen Kürbis basteln können, oder lieber nicht.

      Was meint ihr?

      • Also ich empfinde es nicht als schlimm und würde es mit meinem Kind machen. Es ist doch eine lieb gemeinte Geste von dem Enkel an seinen Opa.

        Die christlich konservativen USA feiern Halloween, also kommt schon mal die Aussage das Christen kein Haloween feiern nich hin.

        Hallo!

        Für mich kommt es darauf an, wie streng der Opa selbst in dieser Hinsicht wahr und was ihm wichtiger wäre - die Einhaltung religiöser Etikette oder die Zuwendung seiner Enkel.

        Ich finde die Idee der Kinder sehr schön und würde ihnen den Wind nicht aus den Segeln nehmen. Sie denken an den Opa, wollen etwas Schönes für sein Grab gestalten - nur zu. :-)

        Viele Grüße!

        • "Für mich kommt es darauf an, wie streng der Opa selbst in dieser Hinsicht wahr und was ihm wichtiger wäre - die Einhaltung religiöser Etikette oder die Zuwendung seiner Enkel."

          das ist ein guter Punkt, den habe ich gar nicht bedacht..

          Und eine gute Frage, darf man Toten Zuwendung zukommen lassen nach eigenem Belieben oder wie sie es sich gewünscht haben....

      Hallo,

      das ist doch ganz allein Eure Entscheidung. Sätze wie "das gehört sich nicht" in diesem Zusammenhang finde ich albern. Wenn die Kinder Spaß daran haben und es gerne machen für ihren Opa, dann ist das doch völlig OK.

      Und Deiner Bekannten kannst Du außerdem sagen, dass Halloween sich nicht über einen Kürbiskopf definiert.

      LG

      • Da muß ich widersprechen. Wie man sich auf einem Friedhof verhält, ist nicht "ganz allein die eigene Entscheidung", sondern sollte auch auf die Bräuche und Gefühle anderer Rücksicht nehmen.

    Also wenn ich mir so manche Grablaterne hier anschaue, dann kann ich mir einen ausgehölten Kürbis als Alternative echt gut vorstellen, es muss ja vielleicht nicht unbedingt ein böse grinsender Kürbis sein :-)

    • Wieso denn nicht? Passt doch ganz gut, wenn man vielleicht in einer ländlichen Gegend neben dem verhassten ehemaligen Nachbar begraben ist, dann kann man den mal fies angrinsen:-)

      • Och, so beim Totenkult fände ich das nachtragend, getreu dem Motto: De mortibus nil, nisi bene.
        Wenn aber die Enkel noch so an den Opa denken, sich dann für den Opa Mühe mit einem geschnitzten Kürbis geben, dann passt das in meinem Verständnis jedenfalls ganz gut zu "unserem" Totenkult.
        Mehr wollte ich nicht mit meinem Posting sagen.

        Beste
        tom

    Genau.....der muss nicht böse grinsen, gibt ja noch andere Alternativen.

    http://www.queergedacht.de/images/3139.jpg

    ;-)

Was Amtskirchen von diesem Brauch halten, würde für mich an eurer Stelle keine Rolle spielen. Zum einen kann man Halloween auch als sehr altes christliches, wenn auch katholisches, Brauchtum sehen und den kommerziellen Aspekt mal vernachlässigen.

Zum anderen wäre für mich nur entscheidend, dass meine Kinder etwas Schönes für ihren Opa machen wollten und auch ein gewisses Mitspracherecht hätten.

Für mich wäre das daher völlig in Ordnung. Ich persönlich finde die Idee sogar schön. Das bezieht den toten Opa sehr liebevoll in euren Alltag ein.

Wir haben das Grab unserer Tochter auch gerade herbstlich gestaltet und unsere andere Tochter darf mittlerweile die Deko mit aussuchen. Natürlich geben wir den groben Rahmen vor, sie ist ja noch sehr sehr klein. Aber sie weiß schon, dass wir etwas für den Friedhof und für zuhause aussuchen. Und entscheidet dann, wo etwas hinkommt.

LG
Kate

Hallo,

Also manche Leute sollten wirklich mal ihren Stock aus dem Allerwertesten holen #augen

Wenn das Verhältnis zum Opa stimmte und er das ganz sicher toll gefunden hätte, warum nicht?
Die Kinder haben Freude dran und das Grab sieht dekoriert aus, ich finde es ne schöne Idee.
Meine Oma hätte sowas als beleidigend und ganz furchtbar empfunden, also würde ich sowas nicht machen und auch wenn sie nicht mehr lebt um sich darüber zu beschweren, würde ich ihre Meinung akzeptieren.
Aber es grundsätzlich auszuschließen,weil man sowas nicht macht ist quatsch.

LG

Aber ja, deine Kinder sollten einen Kürbis basteln (wenn Opa ihn auch gemocht hätte). Deine Bekannte und deren Meinung würde ich da nicht zu hoch hängen, wenn man sich nämlich mal umschaut in Deutschland, Österreich und co., dann wird ja vielerorts Kürbisfest gefeiert. Man kann das also als traditionelle Ergänzung zum Erntedankfest sehen, meine ich. Und das ist doch SEHR christlich eingebunden, AUCH für die Protestanten.

Ihre Argumentation greift also eigentlich gar nicht... Ihr wollt ja das Grab nicht HalloweenLike schmücken (also gruselig, mit Spinnweben, Körperteilen und Hexengedöns), sondern ein Kürbisgesicht ausschneiden, damit er statt des Grablichts leuchten kann.
Da brächte doch einmal ein wenig kindlich-freundliche Abwechslung in die Dekoration auf den Gräbern, oder? Vielleicht lassen sich andere Angehörige inspirieren, wer weiss.

L G

White

Herzlichen Dank für eure Antworten.
Ich fand die Idee auch super und meinem Pa hätte der Kürbis sehr gefallen. Er hat seine Enkel so geliebt und hat alles mit Kusshand genommen ( auch wenns ein angelutschter Keks war :-D )
Es ist so schlimm das er nicht mehr da ist, aber die Art wie meine Kinder damit umgehen hilft sehr.

Ich schweife ab, entschuldigt bitte.
Wir werden jetzt einen Kürbis besorgen gehen.
Danke nochmal
Liebe Grüsse

Klar warum nicht ? Abgesehen von Sachen die total Verrückt und Daneben sind ist es doch der Sinn das das Grab schön dekoriert wird,am besten wie es der toten Person gefallen hätte
Ausserdem ist es total toll von deinen Kindern das sie auf so eine Idee kommen :-)

Top Diskussionen anzeigen