Englisch übersetzung gesucht

    • (1) 01.10.14 - 11:58

      Hallo!

      Ich stehe gerade auf dem Schlauch... Linguee und leo helfen mir gerade auch nicht weiter. Es geht umfolgenden Satz:

      In studies correlating religious involvement with prosocial valiues and behavior, typically results include: The more religious were found to be less rather than more concerned about justice for racial minorities, to be less rather than more free of authoritarianism and ethnocentrism, and to receive no higher ratings by independent judges on characteristics such as "genuine love-compassion-sympathie for others" and "being a Good Samaritan".

      Also ich vermute, dass das folgendes heißt:
      Studien, die Religiöses Engagement mit prosozialen Werten und Verhalten korrelierten, beinhalten typsiche Ergebnisse: Die eher Religiösen wurden entdeckt, eher weniger als mehr interessiert für Gerechtigkeit und Rassenminderheiten zu sein, eher weniger als mehr frei von Autoritarismus und Ethnozentrismus zu sein und keine höhren Bewertungen von unabhängigen Richtern über Merkmale zu erhalten, wie "unverfälschte Liebe-Mitgefühl-Sympathie" für andere und "ein guter Samariter sein".

      Klingt etwas holperig... In meinen Worten:
      Es gab Studien, die religiöses Engagement mit prosozialen Werten und Verhalten korrelierten. Dabei kam raus, dass die Menschen, die sich mehr in ihrer Religion engagierten eher weniger interessiert an Gerechtigkeit und Rassenminderheiten waren. Dass sie eher weniger frei von autoritären Denkmustern sind und eher Vorurteile über andersartige Kulturen haben. Und sie werden nicht als Barmherziger, in seiner unverfälschten Form eingeschätzt oder als "gute Samariter".

      Also ich muss den Satz nur verstehen. Nicht korrekt übersetzen. Haut das hin, was ich mir da zurecht gebastelt habe?

      LG
      Faltblatt

      • ich kann auch fast kein englisch..

        der googleübersetzer spukte das aus..

        In Studien korreliert religiöse Auseinandersetzung mit prosozialen valiues und Verhalten, in der Regel Ergebnisse sind: Je mehr religiösen erwiesen sich eher weniger , als mehr um Gerechtigkeit für ethnische Minderheiten , auf weniger statt mehr frei von Autoritarismus und Ethnozentrismus zu sein, und nicht höher zu empfangen Bewertungen durch unabhängige Richter auf Eigenschaften wie " echte Liebe , Barmherzigkeit und Sympathie für andere " und " ein guter Samariter" .

        • Hallo!

          Danke, dass du für mich den Text durch den Google-Übersetzer gejagt hast.
          Leider übersetzt der Google-Übersetzer nur stumpf Vokabeln. Mein Problem sind aber nicht die Vokabeln, sondern die Grammatik.

      Verstehst du denn "korrelieren"?

      Ansonsten: "more religious" sagt etwas über die Intensität des Glaubens aus, nicht über das Engagement. Deshalb ist dein Verb "engagieren" schon einmal nicht richtig.

      Du hast ausserdem das "als mehr" gestrichen, was die Aussagen in einen anderem Kontext erscheinen lässt. Das sollte man bei Studien vermeiden und zeigt mir, dass du diesen feinen Unterschied nicht verstanden hast. Lass das drin.

      "justice for racial minorities" ist Gerechtigkeit für Rassenminderheiten und nicht "Gerechtigkeit und Rassenminderheiten".

      Autoritarismus und Ethnozentrismus kannst du als Begriffe so stehen lassen, weil du sie wieder falsch übersetzt. Ich würde dir empfehlen, dies nochmals bei Wikipedia nachzulesen, da Ethnozentrismus nicht gleich "Vorurteile über andersartige Kulturen" bedeutet. Damit verfälscht du wieder die Studie.

      Der letzte Satz: "Sie erhalten von unabhängigen Sachverständigen keine höheren/ besseren (Umfrage?-)Werte bezüglich "aufrichtiger (Liebe-)Barmherzigkeit(/ Mitgefühl-Sympathie)" für andere Menschen und als "gute Samariter".

      Inhalt in Klammern kann auch weggelassen werden.

      Die Übersetzung war ja nicht das Problem, aber die Übersetzung vom Deutsch in dein Deutsch hat mehr Spuren hinterlassen.

      Just my 2 cents.

      • Danke für die Übersetzung und danke für die Korrektheit.

        Aber ganz ehrlich: Ich habe mich über deine Art mir zu helfen geärgert. Aus meiner Art zu übersetzen kann man ja herauslesen, dass mein englisch gar nicht gut ist. Du brauchst mir also nicht unter die Nase reiben, dass ich "justice for racial minorities" falsch übersetzt habe, oder dass ich in meinen eigenen worten "als mehr" unterschlagen habe.

        Ich hätte den satz auch platt einfach hier reinstellen können, ohne meine Bemühungen das selbst zu managen, öffentlich zu machen.
        Dann hätte ich mir das schlechte Gefühl gespart, was dein Beitrag hinterlassen hat.

        Und natürlich verstehe ich "korrelieren" ich bin zwar schlecht in englisch aber nicht dämlich. Ich denke, du siehst, dass der Satz Teil eines wissenschaftlichen Textes ist und ich beschäftige mich bestimmt nicht mit wissenschaftlichen Texten, wenn ich mit dem wort "korrelieren" nichts anfangen kann.

        • Mir scheint dein Textverständnis Deutsch-Deutsch ist schlechter als Englisch-Deutsch.

          Ich habe deutlich geschrieben, dass die Übersetzung ja nicht das Problem schien.

          Du hast aber den Text, der für dich etwas holprig klang, also Übersetzung 1, verfälscht.

          Ethnozentrismus als "Vorurteile über andere Kulturen" zu definieren ist ja nun wirklich nicht mehr mit mangelnden Englischkenntnisse zu erklären.

          Worte zu unterschlagen haben auch nichts mit Englischkenntnissen zu tun, falkster hat das nämlich auch gemacht und seine Kenntnisse sind besser. Darüber kann man sich selbstverständlich streiten, wie exakt ein Text zu einer Studie sein muss.

          Ich war mir nicht sicher, ob es ein wissenschaftlicher Text ist oder nur eine Schreibübung, um ehrlich zu sein. Und das liegt nicht an deinen Englischkenntnissen, sondern wie lapidar du mit Begrifflichkeiten umgehst und dem Gesamteindruck.

          Das "korrelieren" ist mir aufgefallen, weil du Ethnozentrismus und Autoritarismus übersetzt, dieses Wort aber nicht. Deshalb eine einfache Frage.

          Schreib' doch einfach das nächste Mal dazu, dass du die Lösung bitte auf einem Silbertablett hast und keine Anmerkungen dazu, weil man vielleicht etwas lernen könnte.

          Ob du dich ärgerst, ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Ich habe dir eine Lösung gegeben, ich habe dir erklärt, wie sich meine Lösung zusammensetzt und du hast dich entschieden, dies als persönlichen Affront aufzufassen. Da kann dir wirklich nur noch Gott helfen.

        • Oh und: Gern geschehen.

          Und auf Nimmerwiedersehen. :-)

          • Schade. Mit Kritik kann man umgehen, oder eben nicht.
            Ich fand Deine Eingabe zur Sache eigentlich ziemlich gut.

            Warum mann so angepisst reagieren muss, wenn die TE einfach mal sagt, dass ihr die Art und Weise Deiner Antwort nicht gefaellt, erschliesst sich mir, insbesondere bei einem Forumsneuling, ueberhaupt nicht...

            Ein einfaches "Sorry, so war's nicht gemeint." haette es auch getan, selbstverstaendlich vorausgesetzt, man meint es auch...

            Und bedankt fuer Deine Uebersetzung hat sich die TE gleich zu Beginn. Dieser Seitenhieb hier ist dementsprechend voellig ueberfluessig...

            • Sowohl das "gern geschehen", als auch das "Nimmerwiedersehen" ist durchaus ernst gemeint.

              Hätte dieses Forum eine Editierfunktion, wäre das auch in einem ganz anderen Licht erschienen.
              Und ich gehe anhand der TE davon aus, dass dies auf Gegenseitigkeit beruht.

              Du fandest meinen Beitrag eigentlich gut, ich auch. Ein paar andere wahrscheinlich auch, wer weiss?

              Die TE fühlt sich angegriffen, weil ich einige Punkte in der Übersetzung, zwar frei von Ironie, aber direkt kritisiert habe und eine andere Lösung angeboten. Ich entschuldige mich nicht für etwas, dass nur an ihrem Ende der Leitung passiert ist. Hätte ich einen Fehler gemacht oder wäre ihr wirklich auf die Füsse gestanden, kein Thema! Aber so nicht.

              Und im Endeffekt besteht Kritikfähigkeit nicht nur aus "Stimmt." oder "Stimmt nicht.", sondern auch aus einem neutraleren "Ich nehme es zur Erkenntnis, da es für mich zu diesem Zeitpunkt allerdings irrelevant ist, schenke ich dem Punkt keine weitere Beachtung."
              Ob ich später darauf zurückkomme und etwas für mich mitnehme oder ob ich von vornerein denke, es ist Blödsinn, bleibt dem Empfänger dagegen offen.

              Ausserdem mag ich Leute nicht, die ihre eigenen Empfindlichkeiten nicht dem Lernprozess hintendran stellen können. Ein kurzes Danke für ein Resultat und ein zwölf Zeilen Gemotze... Eh... Das nervt mich und daraus resultierte sicher zu einem Teil mein Beitrag. Wer frei von Sünde ist, der werfe den ersten Stein.

              Für mich ist das Thema damit gegessen, denn ich gehe jetzt reiten. Ich wünsche noch einen schönen Abend. ;-)

    Der Satz stammt aber nicht von einem Muttersprachler, oder?
    Englaender schreiben gemeinhin keinen Satz, der mehr als 4 Worte enthaelt... :-D

    Meine Interpretation:
    Die zugrundeliegende Studie setzt Religioesitaet mit (pro)sozialen Verhaltens- und Wertmustern in Beziehung. Die Ergebnisse waren u.a.:
    Je religioeser, desto uninteressierter an Gerechtigkeit fuer ethnische Minderheiten, dafuer mehr dem Autoritaetsglauben und dem Ethnozentrismus zugetan.
    Bei Beurteilung durch unabhaengige Organe zeigten sie weiterhin nicht mehr (oder weniger?) Mitgefuehl und Empathie oder "Gute Samariter" Eigenschaften, als Andere...

    Waere jetzt interessant, ob diese Studie ueber alle Religionen spricht, oder nur ueber bestimmte einzelne...

    • Der Artikel, von dem der Satz ein Teil ist wurde in Kansas verfasst... ich denke schon, dass das muttersprachler sind :-)
      Ist halt ein wissenschaftlicher Text. Ich hab schon einige Texte durch und glaube, diese langen Sätze sind einfach usus bei solchen Texten. *g*

      Danke für deine Hilfe! Damit lässt sich was anfangen :-)

      Achso: darf ich dich noch mal um Rat fragen, falls mir noch mal ein wichtiger satz solche Probleme bereitet?

      Wegen reliösität wird es wohl hauptsächlich um christen gehen. Das sind aber zitierte Ergebnisse - das heißt, dem satz, der gerade übersetzt wurde, liegen vier studien im zeitraum zwischen 1949 und 1970 zu Grunde. Ich müsste die studien lesen, um zu wissen, wie Religiosität erfasst wurde, um sagen zu können, ob sich die Ergebnisse auf alle Religionen übertragen lassen.
      Das spar ich mir aber. Zu alt.
      De Artikel, zu dem der Satz gehört, beschäftigt sich seinerseits damit, ob religiöse leute helfen, weil ihnen die bedürfnisse anderer wichtig sind, oder weil es ihnen wichtig ist, als hilfsbereite Person zu erscheinen. Der ist auch uralt (1975) - also uralt für nen wissenschaftlichen text ;-) - ich will nur das endergebnis verstehen und jetzt buchstabiere ich mich da durch. Ich bin erst bei seite 1 von 15. Kann also erst mal nur erfahren, wie die autoren überhaupt zum Thema gekommen sind.

Hey, also als Engländer sollte ich dies ja übersetzen können, da wir aber nicht mehr als 4 Wörter pro Satz schreiben, wirds wihl etwas schwer. :-)

In einfachen Worten zusammengefasst: "Wer Glaubt, ist nicht menschlicher, als derjenige, der nicht glaubt"

Man sollte niemals einen englischen Text 1 zu 1 übersetzen, da kommt meistens nichts dabei heraus

Bye

Top Diskussionen anzeigen