Warum kann man manchmal ein anderes kleines Kind nicht knuddeln? Seite: 3

      • (51) 22.10.14 - 18:31

        Hallo,

        danke für eure interessanten Antworten.

        Wie gesagt, mir geht es so, dass ich mich gerne mit einem anderen Kind beschäftige.

        Wenn ich eben dafür zu ihm die gewisse Sympathie verspüre, so mach ich das so gerne.
        Es kommt aber eben auch mal vor, dass man von der Freundin gebeten wird: hier halte mal das Baby oder ein Kleinkind von ihr kommt und fragt, ob es auf meinen Schoß darf.
        Manchmal ist mir dann diese Nähe dann unangenehm.

        So, wie ich so manchen erwachsenen Menschen nicht an mich heran lassen würde.

        Dieses Küßchen+küßchen, egal zu welchem ist auch so was von unnatürlich und oft gekünstelt.
        Drücken und küssen mag ich nur den, den ich echt mag oder liebe.

        LG

        (52) 22.10.14 - 23:01

        Die Kleine meiner Freundin war nach der Geburt eigentlich ganz süß, aber die Nase... Zum Glück sprach meine Freundin es direkt selber an. Sie sagte, sie hätte gehofft, dass ihr Kind weder ihren Höcker noch die lange Nase ihres Mannes bekäme - sie hatte beides!

        Nun ist sie ein Jahr alt, das ganze hat sich verwachsen und sie ist sehr süß.

        Die eine beste Freundin meiner Großen ist auch nicht besonders hübsch, die zwei passen optisch gar nicht zusammen (meine Tochter ist klein ind sehr zierlich, die Freundin groß, kräftig und etwas trampelig) aber sie verstehen sich sehr gut und darauf kommt es schließlich an. Die Mutter der Freundin ist übrigens ein sehr hübsche, zierliche Frau und ich bin stark übergewichtig. Auch wir verstehen uns sehr gut.

        Ich finde auch nicht alle Babys/Kinder hübsch, aber körperlich abstoßend habe ich bisher noch keins gefunden, ich knuddel auch häßliche Babys.

        (53) 22.10.14 - 23:46

        HI,

        ich finde (und fand schon immer) dass nur meine Kinder wirklich bezaubernd sind ... alle anderen sind mir (bitte verzeiht jetzt) reichlich gleichgültig.

        Klar haben meine Freundinnen auch Kinder, aber - hey, ich fand die Sabberei schon bei meinen nicht so toll ... und da soll ich mich von anderen ansabbern lassen?

        Bei Babybesuchen sag ich gar nichts über das Aussehen des Kindes, man kann auch anders das Kind willkommen heißen als mit so was.

        LG mimi

        (54) 23.10.14 - 11:10

        Ich glaube das liegt am Geruch. Ich liebe den Geruch meines Kindes. Ich schnüffel gerne an seinem Haar und an seinem Nacken. Auch wenn er schon 6 Jahre alt ist#schein

        Im Umgang mit anderen Kindern ist mir schon oft aufgefallen, dass ich sie einfach nicht riechen kann und sie damit auch nicht nahe bei bei haben will. das geht mir aber mit sehr vielen Menschen so. Ich bin ein stark olfaktorisch geprägter Mensch...manchmal leider zu stark. Mich ekeln die Gerüche der meisten Menschen an...auch wenn sie nur sehr schwach sind.

      • (55) 23.10.14 - 14:25

        Da hatte ich echt Glück mit meinen Kindern. Bis heute. Sie erregen immer Aufmerksamkeit. Aber wahrscheinlich, weil sie so dicht beieinander sind und sich so ähneln. Und schon als Babys wahnsinnig viele Haare hatten.

        Naja. Aber das kann sich ja noch ändern. "Hübsch in der Wiege, hässlich beim Tanze" oder so #schock#schock#schock

        Ich persönlich mag nur wenige andere Kinder, die ich aus dem Kindergarten kenne. Im Grunde einen Jungen und ein bis zwei Mädchen. Manche sind mir vom Äußeren her einfach unsympathisch. Bezieht sich aber auch auf den Charakter. Nicht nur auf das Aussehen. Schreiende freche Gören, die mich am Arm rupfen, mir irgendwas hinterher rufen etc. finde ich nicht so toll.

        (56) 23.10.14 - 14:26

        Hallo,

        witzigerweise finden die Mütter die selbst nicht besonders Hübsche Kinder haben, alle anderen hässlich. Ist warscheinlich automatischer selbstschutz, man muss alle anderen unschön finden damit das eigene Kind einem schöner vorkommt.

        LG

      • (57) 23.10.14 - 21:58

        Hey,
        mir fällt es bei (subjektiv gesehen) hässlichen Kindern schwer, sie von Herzen ehrlich anzulächeln. Ich merke immer wieder, wie sich dann meine Mundwinkel verkrampfen. Irgendwie gemein.. #gruebel

        LG
        Kristina

        (58) 24.10.14 - 00:12

        Hallo,

        also ich mag Kinder generell eigentlich sehr gern. Aber deshalb finde ich nicht jedes Kind süß oder hübsch und möchte alle gleich knuddeln. Mir gefällt es, wenn Kinder pfiffig sind und ein freundliches Wesen haben. Da ist das Aussehen nebenrangig.

        Gruß
        Sassi

        (59) 24.10.14 - 13:25

        wir hatten in der pekip gruppe ein Mädel.. sorry.. mit der konnte ich nicht (lag an de rMutter, ich onnte mit ihr nicht)

        und ein anderer Bub, wo ich mir beim ersten mal dachte... oh was ist denn das?
        Aber irgendwie als man sich dann öfters traf und das Kind Kennenlernte wurde er von mal zu mal schnuckeliger.

        Das hab ich aber schon oft festgestellt. Wenn man sie erstmal kennt, und merkt wie liebenswert sie sind, dann fragt man sich, wie konnte man dieses Kind jemals als nicht schön erachten?

        (60) 26.10.14 - 07:44

        Hallo Lotta,

        also vorweg, mir geht es anders. Ich sehe mir Kinder an und die meisten sind noch süß. Und dann frage ich mich: Hey, wo kommen die ganzen hässlichen Erwachsenen her, die so rumlaufen. Davon würde ich weit weniger auch nur 2 cm neben mir haben wollen.

        Natürlich gibt es auch nicht so schöne Kinder aber die meisten Kinder haben noch eine sehr positive Ausstrahlung, die sie liebenswert macht.

        Ich sage nur zu einer Mutter das ihr Kind süß ist, wenn ich das so empfinde. Da bin ich ehrlich.

        Meine Kinder sind für mich natürlich die Schönsten aber ich finde deshalb andere Kinder nicht unschön oder weniger liebenswert. Aber meinen Kindern stehe ich natürlich sehr nahe und es gibt mit Sicherheit auch biologische Ursachen dafür, warum man sich besonders um seinen Nachwuss kümmert.

        Aber es gibt ja auch genug Adoptiveltern, die beweisen, es geht auch mit fremden Kindern. Es ist eine Frage der Einstellung.

        In einer Welt, wo der Einzelne sich über alles andere stellt, ist das Gemeinsame nicht mehr wichtig. Sieht man nur noch sich und sein Kind. Dass kann man spätestens dann sehen, wenn an der Schule Mütter ihre Kinder bringen und andere fast über den Haufen fahren.

        Um also Deine Frage zu beantworten, nein es geht mir nicht so. Ich habe letztens einem Mädchen, das kein besonders ansprechendes Kind war, ein Eis spendiert. Warum auch nicht?

        LG

        Carola

        (61) 27.10.14 - 10:38

        Hallo

        zunächst einmal macht der verklärte Blick einer frischgebackenen Mutter bekanntlich durchaus Sinn.
        Im Nachhinein sah meine Älteste als Neugeborenes aus wie ein Frosch, mein Sohn wie ET, lediglich meine Jüngste sah aus wie eine Puppe.
        Ich fand sie alle #verliebt#verliebt#verliebt
        Ich finde viele Neugeborene süß und sehr unterschiedlich, das war schon immer so.
        Babys haben dann für mich Ausstrahlung oder nicht, ist wie bei Erwachsenen.Da möchte man auch nicht jedem körperlich näher kommen.
        Ansonsten hat mal eine Userin hier sehr treffend festgestellt:

        "Kinder kommen selten nach anderen Leuten"

        Optisch und..................so vom Verhalten her #schein

        L.G.

        L.G.

        (62) 31.10.14 - 11:47

        Ich bin garkein Kindermensch und mein Mann auch nicht. Bei unserer Tochter ist das natürlich anders und seit ich selbst ein Kind habe betitel ich manche Babys auch mit "süß", aber hochnehmen will ich sie trotzdem nicht. Ich war auch froh, als unsere Kleine kein Baby mehr war und laufen konnte etc.

        Komisch #rofl

Top Diskussionen anzeigen