Selbstjustiz vs. Robin-Hood-Phänomen vs. Zivilcourage

    • (1) 26.10.14 - 22:16

      Guten Abend

      Anlässlich einer Konversation in diesem Forum kamen bei mir ein paar Fragen auf.

      Es wird in Abwesenheit eines Menschen Verleumdungen über diesen verbreitet. Ausfälligkeiten werden damit entschuldigt, dass die abwesende Person ähnlich argumentiert und damit akzeptabel sei.
      Die Motivation wird damit entschuldigt, dass anderen Unrecht getan wurde.

      Da liegt es nahe, dass es darum geht das eigene Verständnis von Höflichkeit bzw. die Normen vom Umgang mit Menschen als erste Priorität zu vermuten.

      Menschen mit Zivilcourage stellen aber vor allem humane und legitime Werte an erste Stelle trotz drohender Nachteile der eigenen Person.

      Das Schimpfen und Beschimpfen dritter in deren Abwesenheit hat allerdings keine drohenden Nachteile zur Folge und die Kritik an der Unhöflichkeit ist an sich hier von eher geringem öffentlichen Interesse.
      Denn wenn es wirklich ein Problem wäre, hätten sich Menschen nicht Hilfe gesucht?

      Wie gültig ist das Argument die eigene Motivation betreffend? Es handelt sich nicht um Zivilcourage oder Verteidigung der Armen und Schwachen. Gerade nicht in Abwesenheit der zu kritisierenden Person... Denn was ist dann das Argument? Ist es ein verzerrtes Bild von Robin Hood, dem Retter der Armen und Geächteten?

      In dieser Beziehung kommt auch das Argument "Er/ Sie haben es gemacht, also darf ich auch!" Auge um Auge, Zahn um Zahn oder Feuer mit Feuer bekämpfen... nur wird das Feuer abgewendet. Eigentlich eine unendliche Geschichte, jeder nimmt das Fehlverhalten der vorherigen Person als Rechtfertigung für das eigene, sehr bewusste Fehlverhalten.

      Nur, wo ist hier die Grenze? Ist es eher ein Phänomen des Internets, weil sich Fehlverhalten hauptsächlich im Rahmen des geschriebenen und gesagten Wortes bewegt?

      Wenn der Nachbar die eignen Kinder anschreit, ist das eine Rechtfertigung die Kinder der Schwägerin anzuschreien?

      Menschen, die für andere einstehen, nutzen nicht die Ungerechtigkeit für eigene Ungerechtigkeiten. Sie werden unter Umständen dazu gezwungen, nachdem sie sich für einen Weg entschieden haben und nehmen die Nachteile in Kauf, auch wenn sie zum Schluss nicht vom Ergebnis profitieren. Aber wird man im Internet wirklich dazu gezwungen genauso zu reagieren? In einem Forum?

      Ich finde, der Thread war ein schönes Beispiel für charakterliche Unzulänglichkeiten und Entschuldigungen mit dem "greater good", die bei näherer Betrachtung keine waren und wie die Anonymität und fehlenden Konsequenzen eine euere unschöne Seite der Teilnehmer herausgekehrt haben, hauptsächlich durch deren Begründung.

      Und letztendlich: wieso werden Probleme nicht in Massen gemeldet, sondern es wird "Selbstjustiz" betrieben. Hier ist die Grenze natürlich fliessend und bitte nehmt das Wort nicht allzu wörtlich. In manchen Klassengemeinschaften in der Schule werden die Schüler dazu ermutigt zusammenzuarbeiten und Störenfriede durch den Verband unter Kontrolle zu halten, weil es effektiver ist. Unter Umständen ist es aber besser sich Hilfe zu suchen. Unter keinen Umständen ist es hilfreich Fehlverhalten mit gleichem Verhalten versuchen zu kontrollieren oder rügen.

      Manchmal sind Aussagen hier Beleidigungen, Verleumdungen, Lügen, üble Nachrede... wieso sollte eine Kopie dieses Verhaltens zur Besserung führen?

      Und ich wäre wirklich froh, wenn das kein Thread über bestimmte User wird.

      LG

      tyrannosaurus.rex

      • Soll jetzt aus der Diskussion über Hedda eine Diskussion über meine Person werden?

        Echt. Was soll das denn jetzt?

        Da kann ja noch so sehr als letztes Sätzchen unter all den Absätzen stehen, dass du keine Diskussion über einzelne User willst.
        Aber jeder weiß doch was gemeint ist und in welche Bresche er springt.

        • Nein, wieso dich? Werd' mir jetzt bitte nicht paranoid in der Diskussion mit der anderen Userin. Wenn du meinen Beitrag aus einem anderem Blickwinkel liest, nachdem sich dein Gemüt etwas abgekühlt hat und es immer noch missverständlich ist, werde ich mich nochmals über den Beitrag setzen müssen, bis dahin schiebe ich deinen Beitrag darauf, dass du seit Stunden persönlich mit einer anderen Userin diskutierst und Gespenster siehst. Ich hatte dich tatsächlich überhaupt nicht auf dem Schirm bzw. keinen bestimmten User, sondern den Tenor des Threads.

          Es darf auch gerne eine Diskussion über die eigene Nachbarin werden, die ich als Beispiel aufgeführt habe.

          Man muss auch gar nichts dazu sagen. Aber wenn, dann zum Thema, ja?
          Das muss nicht eine Tragödie werden, hier.

          • Naja, da du mir schon im zweiten Satz vorwirfst paranoid zu sein, bringt wohl eine weitere diksussion hier nichts.

            Witzig, dass du noch vor Minuten im anderem Thread das Sender Empfänger Modell aufgreifst und jetzt nicht einmal über deine Sendung reflektierst, nicht über dein eigenes Bedauern, dass so wenige die Sprache des Empfängers sprechen. Nein, da ist der Empfänger ja paranoid.
            Echt, ich bin raus hier.

            • Tatsache, dass du bei zwei Beiträgen, die nicht auf dich gemünzt sind, mir vorwirfst ich würde dich extra angreifen, grenzt schon ein bisschen an Einbildung.

              Wie gesagt, schlafe eine Nacht drüber und zeige mir dann anhand von Zitaten, wo du das Problem siehst, denn dann kann man konstruktiv darüber sprechen und Aufklärungsarbeit leisten.

              Und dich möchte ich ja gar nicht erreichen, weil ich wirklich denke, dass du dich gerade in etwas verrennst, da du jemanden vorwirfst, dir mit einer weiteren Diskussion in den Rücken zu fallen, der eigentlich deiner Meinung ist.

              • Es ist schon eine sehr spezielle Art und Weise hier das Sender Empfänger Modell anzuführen mit derm bedauern, dass ja niemand die Sprache des Empfängers spricht und dann einem empänger vorzuwerfen, dass er paranoid ist und ins Bett gehen sollte.

                Immer wieder lustig, wie hier bei urbia der arme Watzlawick strapaziert wird.

                • Mal abgesehen, dass du mich falsch zitierst... Und mir Worte in den Mund legst, die ich nicht geschrieben habe... *seufz*

                  Ja, ich bin sehr der Meinung, dass du heute genug urbia hattest. Ich habe dir angeboten deine Vorwürfe und Unterstellungen, denen ich widersprochen habe, an einem neuen Tag konstruktiv anzugehen und du wiederholst dich wie eine Schallplatte.

                  Ich wünsche dir einen schönen Abend. Bitte mache nicht dasselbe, wie du den anderen Usern in deinem Thread vorgeworfen hast und verhunze diesen.

                  • Ich habe dich um kein Angebot gebeten.

                    Es ist nur offensichtlich, dass du für dich auch nicht in Anspruch nehmen willst, die Sprache des Empfängers zu sprechen, also fordere das doch nicht von anderen oder bedauere dies.

                    • Dann wolltest du lediglich durch deine Einbildung hier mir von der Seite ans Bein pinkeln, indem du mir Worte in den Mund legst, dich ich nicht geschrieben habe und diesen Thread verhunzen.

                      Oh, Mädchen...

                      Lass mich bitte in Ruhe.

                      • Dann eröffne du doch nicht bitte weitere Threads zu meinem Thema und geh auf meinen Thread ein.

                        Und nein, ich habe nichts fehlinterpretiert, du hast nur da Sender Empfänger Modell nicht verstanden.

                        Und demonstrierst gerade eindrücklich, dass du einforderst, was du selbst nicht leisten kannst.

                        • Ich habe ganz klar Stellung dazu bezogen, dass ich mich nicht auf dein Thema bezogen habe und nicht auf dich oder andere User, sondern den Tenor und wie man in meinem Beitrag an white lesen kann, habe ich ausser der Nachbarin, weitere Beispiele für dieses Verhalten angeführt.

                          Ich habe also deutlich gesagt, dass es nichts mit dir zu tun hat. Du unterstellst mir wider besseren Wissens und forderst mich auf etwas abzustellen, dass du dir einbildest.

                          Dasselbe gilt für deine Vorwürfe bezüglich eines Beitrages von mir, den du falsch wiedergibst.

                          Da du meinem Wunsch, mich in Ruhe zu lassen nicht entsprochen hast und weiterhin falsche Behauptungen aufgestellt hast und zugibst mir nur von der Seite ans Bein pinkeln zu wollen und diesen Thread zu verhunzen, was du heute den halben Abend bei anderen kritisiert hast, bist du jetzt gemeldet.

                          Nochmals zur Verdeutlichung: lass mich in Ruhe!

                          • Nein, ich habe dich mittlerweile verstanden.

                            Ich habe dich wohl missverstanden, aber genau da setzt doch das Sender Empfänger Modell an. Du hast etwas geschrieben, was man missverständlich aufnehmen kann und reagierst dann auf eine Empfänger Reaktion mit denn Worten, dass man paranoid sei.

                            Und jetzt textest du mich immer wieder voll um dann mit den Worten "lass mich in Ruhe" zu enden.

                            Du eröffnest tatsächlich eine Thread um auf einen Thread von mir einzugehen und meldest mich dann, weil ich auf Postings an mich reagiere?

                            Auch ein interessantes Sender empänger Modell.

                            Nur um das vorwegzunehmen, bevor ihr Hühner morgen weiter spekuliert und euch beweihräuchert, ich habe um meine Löschung bereits gebeten, ich werde also sicher nicht wegen dieser schrägen Nummer von dir gelöscht. Wäre ja noch schöner!

                            • Ich habe dir von Anfang an gesagt, du sollst mir aufzeigen, was dir aufstösst, damit ich es aufklären kann oder allenfalls meinen Beitrag ganz zu überarbeiten. Ich war von Anfang an bereit den Fehler in einer missverständlichen Eingangsformulierung meinerseits zu sehen.

                              Und du hast gewütet.

                              Und bis jetzt nicht verstanden, dass du nicht das Thema bist und lediglich den Thread verhunzt. Vielleicht wäre auch eine Entschuldigung angebracht, auf der Leitung gestanden zu sein, anstatt weiterhin den schwarzen Peter mir zuzuschieben.

                              Ich habe dich "gemeldet". In der PN habe ich um die Löschung dieses Stranges gebeten, weil es unproduktiv ist. Und ich habe gebeten dir mitzuteilen, mich in Ruhe zu lassen, weil du das von mir nicht respektiert hast.

                              Ich bitte nicht um Löschungen von Usern, das steht mir nicht zu.

                              Du schreibst mir die ganze Zeit und machst mir Vorhaltungen um dann zu enden mit den Worten, dass ich dich in Ruhe lassen soll.
                              das ist absurd, das nennt man mundtot machen.

                              Ich habe bereits geschrieben, dass ich dich missverstanden habe. Trotzdem bin ich der Meinung,d ass das nur deshalb geschehen ist, weil du dich sehr schwurbelig und missverständlich ausgedrückt hat.

                              dann zu verlangen ICH sollte mich entschuldigen, wenn man vorher noch das Sender Empfänger Modell angeführt hast ist lächerlich.

                              DU wärst jetzt am Zuge mal deine Sprache als Sender zu überprüfen und wenn du deine Ruhe vor mir haben willst dann bring doch nicht immer weiter Argumente auf die ich reagieren sollte, weil sie Vorwürfe und Forderungen nach Entschuldigungen enthalten.

                              Dass du jetzt nach der Urbia Polizei rufst um mich mundtot zu machen, macht es für mich nicht besser.

      "Manchmal sind Aussagen hier Beleidigungen, Verleumdungen, Lügen, üble Nachrede... wieso sollte eine Kopie dieses Verhaltens zur Besserung führen?"

      Auf eine Antwort bin ich gespannt. Ich denke nur, es wird keine adäquate dabei sein. Immer noch leider, denn im Forum ist das sozusagen Usus.

      "Er hat angefangen, also gebe ich weiter oder auch zurück"
      "Na und, mir hat man damals auch weh getan, also tue ich jetzt anderen weh"
      "Warum soll ich freundlich sein, wenn sie doch unfreundlich war?"

      So entstehen Kriege und so halten sie an. Immer geht es um Vergeltung, Rache oder was auch immer. Nie kann einer einfach mal dieses Muster durchbrechen und RUHE geben, lächeln, freundlich sein.

      Das wäre so einfach, es wäre unglaublich wirksam und dann gäbe es keinen Grund mehr, sich aufzuregen.

      Ich befürchte daher fast, das Theater ist gewollt, Tyra (muss ich deinen Nick ausschreiben? Er ist soooo lang. Du kannst auch wbp oder white zu mir sagen. :-)).

      Whatever. i'm taking a ride with my best friend. Ich kann immer noch keine MusikVideos posten, zehfix. Sonst wäre es jetzt "One night in Paris" gewesen, Depeche Mode. Uhhh... youtube das mal, oder schau bei vimeo.com. Ein sehr schönes Konzert.

      Dir eine gute Nacht,

      White

Top Diskussionen anzeigen