Komischer Geruch/Wäsche

    • (1) 03.06.06 - 20:59

      Jetzt muss ich mal eine Frage bezgl. der "Wäscherei" stellen. Ich trage gern schwarze Tops unter Pullis und Hemden wenns mir zu kalt um den Leib wird. Die werden einmalig angezogen und fliegen dann in die Schmutzwäsche zum Waschen. Ich wasche schwarze Sachen grundsätzlich nur mit anderen schwarzen Sachen, aber bei uns dauert es nicht lange, bis eine Maschine schwarzer Sachen voll ist. Ich wasche schwarze Sachen bei 30 - 40 °. Ich leere die Waschmaschine sofort bis ziemlich bald nachdem das Waschprogramm durch ist. Ich benutze grundsätzlich Weichspüler. Die Wäsche wird sofort aufgehangen bzw. in den Trockner geworfen. Meine Dosierkammern säubere ich regelmäßig. Und trotzdem: einige dieser Tops riechen irgendwie muffig. Schon wenn ich sie aus der Maschine nehme und nach dem Trocknen immer noch. :-[ Keine anderen Wäschestücke haben diesen Geruch. Woran kann das liegen bzw. was mache ich falsch? Kennt das jemand von euch auch, dass einige Wäschestücke komisch riechen, obwohl sie frisch gewaschen sind? Ich werde die Tops jetzt wegwerfen aber wenn ich mir neue kaufen, möchte ich es richtig machen, dass die mir nicht wieder anfangen zu müffeln! #kratz

      Ratlos
      Contenance

      • (2) 03.06.06 - 21:02

        Hallo,


        ich hatte mal vor langer Zeit einen schwarzen Pullover, der auch immer roch. Bis mir jemand sagte, das der Stoff wohl keinen Weichspüler verträgt oder man zuviel nimmt. Ich hab ihn dann ohne Weichspüler gespült und siehe da, er roch nicht mehr.


        Wasch die Teile, die riechen, extra und mach keinen Weichspüler dazu.


        lg

        angel

        • (3) 03.06.06 - 21:07

          Danke für den Tip. #blume Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren, bevor ich die Teile wegwerfe...obwohl ich bisher immer dachte, gerade mit Weichspüler riecht die Wäsche gut?! #kratz

          LG
          Contenance

          • (4) 03.06.06 - 21:18

            Nimm statt Weichspüler von Lenor die Trocknertücher.

            Es gibt Materialien (Chemiefaser), die vertragen tatsächlich den herkömmlichen Weichspüler nicht.

            Durch die Trocknertücher bekommt die Kleidung auch einen schönen Duft.

            agostea

            • (5) 03.06.06 - 21:23

              Diese Tücher sind ja nur für den Trockner oder? Was mache ich dann mit der Wäsche, die ich nicht in den Trockner werfe? #gruebel

              Aber danke auch dir. #blumeIch werde in Zukunft wohl wirklich erstmal ohne Weichspüler waschen!

              LG
              Contenance

      Ich hatte das auch mal eine Weile und habe dann bei jeder zweiten Wäsche Wäsche-Hygienespüler (gibt's von Sagrotan oder Impresan) dazugegeben. Seit ich allerdings auch nicht mehr "Lenor" als Weichspüler nehme (sondern entweder den vom Aldi oder Softlan), geht es auch ohne den anderen Spüler. Bei Lenor fand ich es immer ganz entsetzlich, wenn das 30°- und 40°-Grag-Zeug dann 'ne Weile im Schrank lag... Ach, und: WaMa nicht zu voll räumen und Flüssigwaschmittel nutzen. Fazit: Woran es jetzt genau liegt, dass ich den Muff nicht mehr habe, weiß ich eigentlich nicht, aber seit ich diese Dinge geändert habe, ist es weg. :-)

      Gruß
      Christine

      • #schock Ich nehm auch meistens Lenor! #schock Aber bei der anderen Wäsche riecht der doch so gut?

        Vielleicht stopfe ich meine Maschine zu voll? Könnte sein. Aber: die anderen Wäschestücke riechen nicht. #gruebel

        Flüssigwaschmittel....DARAN könnte es liegen. Habe lange Zeit immer nur Flüssigwaschmittel benutzt. Seit einiger Zeit nehme ich aber wieder Pulver (kommt man irgendwie weiter mit).

        Vielen Dank auch für deine Tips. #blume Ich werde alles beherzigen, wenn ich nur wieder gutriechende Tops tragen kann!

        LG
        Contenance

    Hallo,

    als ich das eben las, dachte ich - wow, es gibt also doch noch jemanden in diesem Universum, dem es genauso geht wie mir! ;-)

    Ich werde regelmäßig von genau demselben Phänomen heimgesucht! :-[ Furchtbar muffiger Geruch - so als ob die Wäsche tagelang naß in der Maschine lag.... Und NUR bei dunkler/schwarzer Wäsche! Ich habe das noch nie bei heller Wäsche gehabt, obwohl alles gleich ist: gleiche Materialien, gleiches Waschmittel (flüssig), gleicher Weichspüler (nur ab und an mal), gleiche Temperatur (30 - 40°C), gleiches Programm - nur halt nicht die gleiche Farbe.... #kratz

    Hatte schon mal im Verwandten-/Bekanntenkreis herumgefragt, aber die haben mich nur alle verständnislos angeschaut.... #gruebel Naja, ist ja wenigstens tröstlich, dass ich doch damit nicht so ganz allein dastehe ;-)

    Tja, dann werde ich wohl auch mal den Weichspüler komplett weglassen - obwohl ich mir irgendwie nicht vorstellen kann, dass es nur daran liegt.....

    Mal sehen, ob die ultimative Lösung des Problems noch kommt.... #gruebel

    Gute Nacht #gaehn

    Sabine

    • Guten Morgen Sabine,
      es ist wirklich tröstlich, dass es dem einen oder anderen auch so ergeht mit der Wäsche. Ich kam mir nämlich erst ziemlich blöd vor, diese Frage zu stellen. Wäsche, die stinkt - wie unangenehm. #schwitz

      Als ich eben deinen Beitrag las, fiel mir ein, dass ich mal ein Sweatshirt meines Sohnes weggeschmissen habe, weil das nämlich auch so muffig roch. #augen Damals dachte ich, dass der ihn irgendwo mal nass liegengelassen hätte oder so. Dieser Pullover war auch SCHWARZ! Also liegt es an der Färbung der Wäsche? Denn es ist auch bei mir definitiv so, dass ich diesen irgendwie muffigen Geruch ausschließlich bei schwarzen Teilen feststellen musste. Seltsam! Also versuchen wir es erstmal mit dem Weglassen von Weichspüler und Zugeben von Hygienespüler. Wenn das nix nutzt...#gruebel

      Lieben Gruß und frische Wäsche wünscht
      Contenance

(10) 04.06.06 - 09:30

Hallo!

Wir hatten das gleiche Problem mit T-Shirts von meinem Mann auch immer, trotz Weichspüler und Co! Weg ist das erst seit ich wegen der Neuro von mir und meinem Sohn die Wäsche nicht mehr mit normalem Waschmittel wasche, sondern mit den Waschnüssen.... da kann man für den guten Duft auch ein bißchen Duftöl dazutun, wobei ich mich an den "neutralen" Geruch inzwischen schon sehr gewöhnt habe.
Grundsätzlich ist aber wohl wirklich der Weichspüler das Problem!

Viele Grüße
Barbara

  • Hi,
    ich spiel schon länger mit dem Gedanken, es auch mal mit Waschnüssen zu probieren (habe selber auch immer mal wieder Neurodermitisschübe). Allerdings habe ich so meine Zweifel wegen der Waschwirkung? Jetzt gibts bei Weltbild wieder Waschnüsse incl. Waschsäckchen zu kaufen. Ist gar nicht so teuer. Vielleicht sollte ich es einfach mal probieren....#kratz

    LG
    Contenance

    • (12) 04.06.06 - 11:55

      Hallo!

      Waschnüsse nehm ich seit einer Weile auch gern, weil meine Tochter auch Neurodermitis hat. Naja, und das Ökogewissen hat mich auch dazu getrieben #;-). Für normal verschmutzte Wäsche ohne hartnäckige Flecken reicht die Waschwirkung voll aus. Tomatensoße und Grasflecken habe ich neulich aber mit Kernseife nachbehandeln müssen.

      Den Geruch mochte ich erst überhaupt nicht, denn wenn man die Waschmaschine nach dem Waschen öffnet, ist der alles andere als neutral. Nicht eben schön. Allerdings: Wenn die Wäsche dann trocken ist, riecht sie schön frisch! #freu Ein Weilchen hab ich auch mal ätherisches Öl rangetan, grüner Apfel, lecker #;-).

      LG
      Steffi

      Hallo!

      Die Waschwirkung ist genauso gut wie bei normalem Waschmittel!!! Und eins ist sicher.... die Waschnüsse bei Weltbild sind teuer... die gibt es viel billiger! Bei ebay gibt es einen Händler (Amansi Products), da sind sie günstig, man bekommt IMMER einen Waschbeutel und einen Aufbewahrungsbeutel dazu, die versenden sehr schnell und die Waschnüsse sind klasse!

      Ich kann Dir nur dazu raten, mein Sohn hat gar keine Hautprobleme mehr seit wir sie nehmen, und bei mir ist an am Körper deutlich weniger geworden!

      Liebe Grüße
      Barbara

(15) 04.06.06 - 09:36

Hallo!

Mir fallen zwei Möglichkeiten ein:

1. Deine Waschmaschine läuft normalerweise nur auf 30 und 60° - da können Bakterien drin überleben, in den Schläuchen und so weiter. Manche Leute machen ja aus Sparsamkeit nie 95°-Wäschen, aber es ist gut für die Maschine, wenn man ab und zu doch eine macht (ich mach das bei weißer Wäsche und dann dazu Waschpulver). Das kriegt auch die Bakterien raus.

2. Ist es Schweißgeruch? Einige Shirts neigen ja dazu, ob man nun ein gutes Deo verwendet oder nicht, ich hab auch ein paar spezielle Kandidaten. Die stopfe ich dann mal eine Nacht lang in einen Eimer mit viel Wasser und einen guten Schuss Essig (oder -essenz) und wasche sie danach wieder ganz normal. Das hält mindestens einen Sommer lang an und der Geruch ist raus.

  • (16) 04.06.06 - 09:42

    Schweißgeruch ist es definitiv nicht. Bei jeder anderen Wäsche habe ich diesen "Muffgeruch" ja nicht - nur bei einigen schwarzen Teilen. Aber stimmt - meine Maschine läuft nie bei 95°. Mir wurde mal gesagt, dass die "handelsüblichen" Bakterien bei 60° absterben würden! #gruebel

    Aber den Tipp mit dem Einweichen in Essig über Nacht....DEN werde ich bestimmt ausprobieren. #pro Gleich heute und dann ohne Weichspüler auswaschen!

    Danke!

    LG
    Contenance

(17) 05.06.06 - 14:55

Also,ich schreibe Dir mal meine Erfahrung:

Das gleiche Problem hatte ich auch, immer nur mit dunkler Wäsche oder mit der Buntwäsche. Bei der Weißwäsche, was ich immer bei 60 Grad wusch, roch es immer so gut.
Ich dachte, das liegt daran, daß die T-Shirt von meinem Mann zu alt wären. Sie rochen immer so muffig, wenn man sie gleich aus der Waschmaschine rausnahm und aufhang. Mir war das sogar manchmal zu peinlich, daß das Zimmer immer so muffig roch. Dann hatte ich die Idee, die dunkeln Sachen oder die Buntwäsche auch mal bei 60Grad zu waschen. Siehe da, das Problem war plötzlich weg. Wahrscheinlich sind somit die Bakterien mit weggewaschen. Sogar mein altes T-Shirt, was immer leider so komisch roch, roch genauso frisch!
Also, erspare Dir alle Arbeiten mit Weichspülerwechseln oder in Essig einlegen. Nur paar Mal bei 60 Grad waschen (da passiert nichts mit der Buntwäsche), danach kannst Du wieder üblich bei 30-40 Grad waschen. Und wirf Deine Sachen nicht weg.
Ich kenn diese Problematik schon lange nicht mehr!!!!
So, ich hoffe Du liest es nocch und ich konnte Dir helfen!

LG#klee

  • (18) 05.06.06 - 21:12

    Danke auch für deinen Beitrag. Aber: wenn ich schwarze Teile, die für die 30° Wäsche angegeben sind, bei 60° wasche, bleichen die dann nicht zu stark aus? #gruebel

    Fragend
    Contenance

    • (19) 06.06.06 - 21:45

      Hallo Contenance,

      nein, glaub ich nicht! Dann nur 1x waschen bei 60 Grad und dann wieder gewohnt bei 30-40 Grad!

      Probiere es aus und sag mir mal Bescheid, ob Du Deine komischen Gerüche losgeworden bist!

      LG#klee

      • (20) 08.06.06 - 17:17

        Hallo,
        also ich habe heute eine Maschine schwarze Wäsche gehabt. Dabei waren auch die "muffeligen" Tops. Und ich habe die Wäsche erstmal doch lieber nochmal nur bei 40° gewaschen aber den Weichspüler weggelassen und dafür den Hygienspüler von Sagrotan rein. Und dank des guten Wetters konnte ich die Wäsche dann draußen trocknen (an der frischen Luft getrocknet riecht die Wäsche ja sowieso gleich besser!). Und siehe da...der Muffgeruch ist weg! #huepf#huepf#huepf Der Sagrotanspüler hat ja auch eine bakterienabtötende Wirkung! Ob es jetzt daran liegt oder daran, dass ich den Weichspüler weggelassen habe, ist mir jetzt egal...Hauptsache die Wäsche riecht wieder gut und das tut sie! Ich freu mich und bedanke mich nochmal bei allen recht herzlich für die Tipps und Ratschläge und das Gefühl, dass ich nicht allein dastehe mit muffiger Wäsche (habe schon an meinen Hausfrauenfähigkeiten gezweifelt)! #blume

        Lieben Gruß
        Contenance

Top Diskussionen anzeigen