Was erwartet ihr von einer Freundschaft?

    • (1) 25.11.14 - 12:10

      Hallo,

      Aufgrund einer Diskussion mit einer Freundin würde ich gern folgende Fragestellung in den Raum werfen:

      Was erwartet ihr von einer Freundschaft?

      Sie ist der Meinung, man sollte gar nichts erwarten, alles muss freiwillig sein. Ich sehe das etwas anders. Ich erwarte z.B. Höflichkeit, dass er oder sie sich mit mir auseinandersetzt wenn es Probleme in der Freundschaft gibt, dass er oder sie sich gern mit mir trifft usw...

      Wie seht ihr das? Was erwartet ihr in Freundschaft? Oder erwartet ihr nichts?

      LG

      • Hallo,

        In einer wirklich richtigen und engen freundschaft muss ich nichts erwarten, derjenige ist für mich da auch ohne das ich diesen Anspruch stellen müsste.
        Also ich bin da eher auf der Seite deiner Freundin, es kommt freiwillig.
        Leute die sich ungern mit mir treffen oder sich nicht mit mir auseinandersetzen sind keine wahren Freunde, sondern eher Bekanntschaften.

        LG

        Ihr habt in meinen Augen beide recht.

        In einer Freundschaft mit einem Menschen der mir sehr viel, oder auch noch mehr bedeutet gebe ich mein bestes, investiere alles was ich vermag, verstelle mich nicht-aber ohne Rücksichtslos zu sein.

        In einer echten Freundschaft bin ich in allen Belangen der beste Mensch den man sich nur vorstellen kann, aber manchmal wenn es sei muss, auch der unerbittlichste, den man für den Moment nicht leiden kann, weil es niemand mag in den Hintern getreten zu werden, oder einen Spiegel vorgehalten zu bekommen.

        Im Gegenzug erwarte ich von einer Freundschaft.......NICHTS......bin aber für viele Dinge die mir auf emotionaler Ebene geschenkt werden sehr dankbar, da ich mich umgekehrt damit oft sehr schwer tue.

      Hallo,

      Offenheit und Ehrlichkeit sind die einzigen Erwartungen die ich an einer Freundschaft habe

    • Doch. Ich erwarte schon etwas. Nämlich Ehrlichkeit.
      Das ist nicht ausschließlich auf Freundschaft bezogen aber da ganz besonders.

      Ansonsten...ja, alles was innerhalb einer Freundschaft "erbracht" wird soltle freiwillig sein aber davon gehe ich aus sonst ist es doch keine Freundschaft.

      Und Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit auch wenn's mal weh tut das ist ein Muss.

      Hallo,

      was soll man denn von einer wahren Freundschaft erwarteten, sie ist ein großes Geschenk wie es auch die Liebe ist, sie ist da oder halt nicht, sie lässt die Seele singen und sie ist wie ein Zuhause!

      Freundschaft an sich ist ja Ehrlichkeit, Respekt, Akzeptanz sonst wäre es doch keine wahre Freundschaft.

      Freunde sind Menschen, die nicht nach dem Weg fragen, sie gehen einfach den Weg zusammen durch Dick und Dünn.

      Freunde nehmen sich so wie sie sind, ohne wenn und aber.

      lg, marada

      Hallo,

      das Gleiche, was ich auch meinen Freunden entgegenbringe.

      Ich hoffe, dass sie mich auch so sehen:

      -Zuverlässigkeit, Großzügigkeit, nicht nachtragend zu sein, die Fehler der anderen zu tolerieren,
      - da zu sein, wenn man gebraucht wird, egal ob in guten oder schlechten Zeiten
      - unterstützend zu wirken
      -jemanden aufzufangen oder zu halten, wenn er es braucht
      - humorvoll Dinge zu sehen, wenn es angebracht ist, jemanden wieder zum Lachen zu bringen
      - dem Anderen sein Wohl gönnen und nicht neidisch zu sein

      Wenn man einen Fehler macht, ihn einzugestehen.

      LG Lotta

      schwierig... erwarten würde ich grundsätzlich gar nichts, das fürhrt zu nichts. außer vielleicht ehrlichkeit und höflichkeit, aber das erwarte ich eigentlich von jedem... auch von flüchtigen bekannten oder völlig fremden.

      wenn aber jemand sich nicht halbwegs wie ein freund benimmt, dann ist er eben nur ein bekannter...

      meine freunde fragen wie es mr geht, auch wenn offensichtlich KEIN "prima" kommen wird. sie fragen mal anch, wenn sie mich lange nicht gesehen haben, usw. man kümmert sich halt mental ein wenig umeinander. kann aber auch mal ein paar tage dabei bleiben wenn man viel um die ohren hat, ist doch klar. dumm wenn man selber dann grad ein tief hat, aber dann kann man immernoch selber fragen "hast du mal nen moment, ich brauch grad mal ... oder sehr beliebt: kannst du mich heute bissel bemuttern? und dann kommt unter freunden selten eine absage... vielleicht ein "morgen wäre besser, aber wenns dringend ist kann ich nachher wohl kurz vorbei kommen." und entweder kann man dann warten, oder sagt ehrlich "ja, das wäre nett"

      kurz: freunde sind die, die sich für mich interssieren, die da sind wenns kneift, und die meine hilfsbereitschaft andersrum nicht für ihre eigene bequemlichkeit ausnutzen.

      so im groben... aber so kurz kann man das glaub ich nicht abschließend beschreibn... würde mich ja interessieren wie ihr drauf gekommen seid... aber wenn meine freundin interesse und höflichkeit erwartet: klar, soll sie haben, wie jeder andere auch, das wäre für mich nun nichts, was mich stören würde...

      Man sollte nicht aufpassen müssen was man sagt

      Man sollte auch mal ein Treffen absagen können ohne einen Grund zu benennen / sich rechtfertigen zu müssen - manchmal hat man eben keine Lust

      Man soll sich blind verstehen (bei so richtig echten Freunden) und zusammen lachen und weinen können.

      Man soll auch Kritik annehmen und diese auch äußern können.

      Ich habe nicht viele ECHTE Freundschaften, aber die die ich habe, die habe ich schon sehr sher lange. Auch wenn ich eine Freundin nur 3 Mal im Jahr sehe ist es als hätten wir uns erst gerstern getroffen :-)

      Es ist definitiv keine Freundschaft wenn man sich schon vor einer Verabredung denkt das man da eigentlich keine Lust hat wieder mit der Person jetzt unterhalten zu müssen.

      MEINE Meinung!

      LG und Höflichkeit ist selbstverständlich, allen Menschen gegenüber, nicht nur Freunden - obwohl ich meine Freundin oftmal im Scherz "Dumme Kuh" nenne - und sie mich. Aber wir wissen beide wie das gemeint ist :-p

Top Diskussionen anzeigen