Taxikosten: Kannt sich jemand aus mit Vereinbarung von Festpreis für lange Fahrt?

    • (1) 25.11.14 - 14:16

      Hallo,

      ich werde um Weihnachten rum wahrscheinlich 2 Fahrten mit dem Taxi machen müssen (ist jetzt zu aufwendig alles zu erklären, aber es wird auf diese Taxifahrten hinauslaufen, weil sich Zug, abholen lassen, etc. leider komplett ausfällt).

      Ich habe mal im Taxirechner geschaut, da läuft es auf Kosten pro Fahrt auf 206 EUR hinaus (27 EUR davon als Wartezeit gerechnet, das andere die Kilometer).

      Wenn ich im Voraus mit dem Taxiunternehmen einen Festpreis ausmachen, was ist da ein realistischer Ansatzpunkt?

      Und nimmt man dann jeweils für die Fahrt (es handelt sich um Hin- und Rückfahrt) das vor Ort ansässige Unternehmen, also zwei verschiedene. Oder kann man das auch über ein Unternehmen laufen lassen? Eine Hin- und Rückfahrt würde ja jeweils immer anfallen.

      Ich kenne mich da gar nicht aus, bin für Rat dankbar!

      LG
      klaxx

      • Ich würde erstmal bei der Mitfahrzentrale schauen, aber ansonsten Dein Taxiunternehmen vor Ort.
        Um welche Strecke handelt es sich, Tagsüber?Nachts? Autobahn/Landstrasse etc sind alles Aspekte die mit einfließen.

        (3) 25.11.14 - 14:47

        Hi,

        damit kenne ich mich nicht aus, aber wäre ein Fernbus ggs eine Alternative + ggfs. anschließende, kürzere Taxisfahrt?

        Mitfahrzentrale ist auch eine gute Sache - hat mein Vater mehrfach benutzt.

        Gruß
        Kim

        Hallo,

        ich würde mal unverbindlich anfragen. Wie weit kommt man denn für 206 Euro? Das Problem sehe ich etwas darin, dass der Taxifahrer die Rückfahrt einkalkulieren muss. Und ... um Weihnachten rum sind die Taxis super ausgelastet (zumindest bei uns).

        GLG
        Miss Mary

      (9) 26.11.14 - 07:09

      Ein Auto mieten wäre keine Option?

      Mein Mann ist jahrelang, neben dem Studium, Taxi gefahren und meint .... 20% könntest Du realistisch aushandeln.
      Käme auch darauf an, was Du mit 27 Euro Wartezeit meinst. Willst Du nach einer kurzen Wartezeit sofort zurück? Dann müsste der Fahrer nicht mit Leerkilometern zurück fahren und Du könntest definitiv einen besseren Festpreis aushandeln.

      (10) 26.11.14 - 16:21

      Hallo,

      erst mal vielen Dank für Eure Antworten.

      Ich werde mal bei Taxiunternhemen nachfragen.

      Mein Problem ist, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nicht autofahren darf und von der absoluten Pampa in die andere absolute Pampa muss/will (ca. 140 km), da gibt es keine Fernbusse, keinen Zug und auch keine Möglichkeit, dass jemand den gleichen Weg haben könnte, leider.

      Ich werde noch mal gucken, ob es eine Option sein könnte, sich mit dem Taxi zum nächten Bahnhof bringen zu lassen und mit dem Zug zu fahren, dann muss ich allerdings sowohl anfangs als auch am Ende der Strecke jeweils ein Taxi nehmen, das wird sicher fast genau so teuer wie nur Taxi.

      Na ja, ggf, kann ich vielleicht notfalls ein Taxi vorstellen, dann umgeht man wenigstens, dass man gar keins bekommt, mal sehen.

      LG
      klaxx

      • (11) 27.11.14 - 12:01

        Aus welchem Bundesland kommst Du?

        (12) 27.11.14 - 12:15

        Vielleicht können dir Verwandt oder Freunde aushelfen.

        Wenn nicht würde gleich den Taxifahrer fragen ob er dich für einen Festpreis fahren kann.
        Du könntest auch noch bei einem Fahrdienst fragen, muss ja keine Limousine sein die dich führt aber für einen Tag Auto + Fahrer kann nicht viel mehr kosten wie ein Taxi, wenn überhaupt.

Top Diskussionen anzeigen