Update Diebstahl Katze

    • (1) 30.11.14 - 15:39

      Hallo,

      ich habe vorgestern geschrieben dass Nachbars Katze geklaut wurde. Meine Nachbarn waren zusammen mit mir bei der Familie des Mädchens und ich habe eben gesagt, dass ich gesehen habe, wie sie die Katze davontrug. Zunächst haben die Eltern und da Mädchen alles wieder abgestritten, mein Nachbar hat dann sein Handy gezügt um die Polizei zu verständigen. Die Leute haben dann wohl gemerkt, dass es uns ernst war und haben die Katze rausgerückt. Es kam aber keine Entschuldigung, stattdessen wurden meine Nachbarn bschimpft wenn sie so blöd wären so eineschöne Katze als Freigänger zu halten, wären sie selbst schuld, dass das Tier weg ist. Wenn ihre Tochter sie nicht mitgenommen hätte, dann bestimmt jemand anderes.

      • Oh, das ist ja eine krasse Geschichte!
        Schön, dass du noch mal geschrieben hast (ich habe den ersten Teil gelesen).

        Schlimm finde ich allerdings dass die Familie die Tochter schützt. Was für eine kranke Vorstellung von Eigentum - und was für ein Weltbild! #kratz
        Da scheint ja innerhalb der Familie so einiges im Argen zu liegen.

        Wie alt ist denn das Mädchen?

        • Finde ich auch krass von den Eltern. Wenn Sie die Katze gleich zurückgebracht hätten, wären meine Nachbarn nicht sauer gewesen, dafür dass ein Teenie manchmal Dummheiten macht haben Sie Verständnis. Das Mädchen ist irgendwas zwischen 13 und 15.

      Ich freu mich riesig das die Katze wieder da ist. Solche Deppen meinen wohl immer nur weil eine Katze draußen rumläuft darf man das Tier einfach mitnehmen und man sei noch selbst schuld. Das rechtfertig keinen Diebstahl von so einer Göre deren Eltern nicht besser sind. Ich hoffe nur das die Katze in Zukunft nicht mehr von den Knallern eingesackt wird wenn sie wieder draußen ist. Viel Glück

      Ela#winke

      • Ich denke nicht, dass sie die Katze nochmal mitnehmen, sie wären ja dann quasi die Hauptverdächtigen. Die Geschichte ist jetzt außerdem Gesprächsthema hier im Dorf und ich denke einige werden sie darauf ansprechen. Hoffe sie lernen daraus

        • Na ja wenn sie nun Geprächsthema sind, sind sie auch selbst schuld. Passen wird ihnen das nicht daher wäre ich trotzdem vorsichtig. Solche Leute sehen ihre eignen Fehler ja selten ein und reagieren dann entsprechend oder wer weiß was sie treiben.

          Ich hoffe aber das trotzdem keine Probleme mehr auftreten.

          Ela

    Hi,
    die Nachbarskatze wurde auch schon "gerettet".

    Siam-Perser-Mix, mit einem Auge, 18 Jahre alt, sehr dünn und etwas verzottelt. Aber der 1. Eindruck täucht, er wurde gut gepflegt, ernährt, regelmäßig gebürstet. Aber es war ein Stromer, der durch alle Büsche ging und nach kürzester Zeit aussah, als wäre er schon wochenlang draußen.

    Jedenfalls "erbarmte" sich die 12 jährige Prospektverteilerin. Kater war so lieb, ließ sich im Prospektwagen einfach mitnehmen.

    Die Eltern waren verwundert, die Tochter lügte daß sich die Balken bogen und so zog er bei Ihnen ein.

    Meine Nachbar, nach paar Tagen eine Suchaktion gestartet. Flugblätter ausgehängt, überall gefragt, die Tierärzte angerufen.

    4 Wochen war er weg. Da endlich hatten sich die Eltern durchgesetzt, den Kater mal einem Tierarzt vorzustellen. Es war zum Glück der Tierarzt der Katze. Der rief meine Nachbarn an, und die Katze wurde dann beim Tierarzt den richtige Besitzern wieder übergeben.

    Den Eltern war das hochpeinlich. Da sie in unseren Lädchen nicht einkaufen, und auch so nicht im Dorf unterwegs sind, wussten sie gar nicht, daß der Kater gesucht wurde.

    Das Mädchen hielt den Mund, weil es den Kater behalten wollte.

    Das Mädel riss danach noch einige Klöpse, das war nur der Anfang.

    Gut das bei Euch die Geschichte auch gut ausgegangen ist.

    Gruß Claudia

    • Zumindest wussten bei euren Nachbarn die Eltern des Mädchens nichts davon. Wie alt war dieses Mädchen denn und was hat sie danach noch so angestellt? musste sie sich entschuldigen?

      • Hi,
        das Mädchen war 14 oder 15 Jahre alt.

        Das Geld vom Prospektverteilen interessierte sie, aber Ausgetragen hat sie nur ca. 1/3. Der Rest flog ins Gebüsch. Ruckzuck hatten wir einen neuen Verteiler.

        Schuleschwänzen, in dem mini Edeka und Bäcker angefangen zu klauen.

        Den Briefkasten auf dem Friedhof, wo an Beerdigungen die Beileidskarten reinkommen, hat sie 3x geflutet. Sie fand das witzig.

        Mit 17 Jahren war sie dann schwanger, und kurz drauf starb ihre Mutter an einem Herzinfarkt. Dann hatten sie noch einen Kaminbrand im Haus. Der Vater bekam ne neue Hüfte. Monatelang krank, weil er sich MRSR eingefangen hat.

        Das Baby kam zu früh, da sie nicht aufgehört hat zu rauchen.

        Ich erkannte das Mädchen gar nicht mehr. Jedenfalls waren 2 "Gören" mit Kinderwagen auf dem Sportplatz und das Baby brüllte sich die Seele aus dem Leib. Die 2 hockten 10 Meter weiter und rauchten.

        Ich war damals mit meinen Jungs auf dem Spielplatz. Ich bin dann hin zu den Zweien und sagte nur, Ihr könnt kein Geld kassieren fürs Babysitten und dann den Zwerg schreien lassen. Geht mal schön zurück, oder kümmert euch doch Bitte.

        Sie wäre die Mutter, bin ich dann von einer angefahren worden. Es ging mich gar nichts an.

        2 Tage später flug der Rettungshubschrauber über den Ort, und der Kleine wäre wohl an plötzlichen Kindstod gestorben.

        Sie wohnt jetzt in einer WG in der Stadt. Dürfte jetzt 20 Jahre alt sein. Arbeiten tut sie nichts. Der Vater ist ein ganz lieber, aber zu dem Mädel kam er nicht mehr durch.

        • Danke für die ausführliche Antwort. Oh man, manche wachsen niemals dem Jugendsündenalter heraus.

          Hallo,

          ehrlich...es macht mich im Moment sehr nachdenklich wenn ich lese, wie du über das Schicksal dieser dir scheinbar fremden Familie sprichst! Hattest du mal deine Hilfe angeboten, als die Mutter starb oder der Vater monatelang im Krankenhaus lag? Oder das Baby schreite? Hast du dich mal gefragt, warum das alles passierte oder erzählst du lieber nur detailiert in öffentlichen Foren über anderer Leute Leben? Mir fehlen da einfach die Worte....! Nichts für ungut, ich wünsche dir, dass dein Schicksal es besser mit dir meint!

          LG

          • Wusstest Du, daß mein Bruder bei einem Autounfall verbrannte?

            Es war sein 1. Autounfall, er war erst 32 Jahre alt.

            Der Verursacher war 23 Jahre, hatte schon 3x den Führerscheinweg, wegen Alkoholisierten Unfällen, und lebt jetzt schon seit 20 Jahren vom Staat.

            Und ich kümmere mich um meine Eltern, bei uns ist es noch wie gestern.......

            Diese Familie hat 2x Großeltern und insges. 5 Geschwister die allen hätten dem Bruder oder Schwager Unterstützung angeboten haben.

            Ich habe auf dem Sportplatz eingegriffen, und lass mich noch dumm anlabern.

            Ich habe kein Helfersyndrom mehr für Motzende und "ich weiß alles besser" Typen.

            Uns hat damals auch keiner geholfen. War alles schlimm ja, aber 2 Wochen später mit dem Mörder wieder ein Bierchen trinken....................

            • Nein, das wusste ich nicht! Ich kann dich verstehen, es ist unfassbar, wenn für einem selbst die Welt stehen bleibt und sie sich für andere einfach weiter dreht! Ich denke, jeder hat sein Päckchen zu tragen und es ist oft schwer, Frieden zu finden. Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und Zusammenhalt für die Zukunft! Trotzdem haben wir nicht das Recht zu urteilen. Wenn dein Kind im alkoholisiertem Zustand einen anderen Menschen verletzen oder töten würde, würdest du es einfach fallen lassen? Wäre es dann nicht mehr dein Kind? Vielleicht ist das Leben des anderen genau wegen dem Unfall so verlaufen? Ich denke es lebt sich schwer mit der Gewissheit, den Tod eines Unschuldgen verursacht haben...! Man weiss nie, wie es im Inneren eines Menschen aussieht und warum ein Leben nicht so verläuft, wie es wünschenswert ist. Dir alles Gute!

Hallo,

war denn die Katze nicht tätowiert?
Habe meine Katzen mit Absicht tätowieren lassen damit sie ein sichtbares Zeichen tragen dass sie wem gehören.
Sieht jetzt bei der roten Katze nicht wirklich totschick aus, aber besser als der Chip den keiner sieht.

So ein Glück dass das Tier wieder da ist....mich gruselt es schon vor dem Freigang meiner Katzen!

Mona#schwitz

Top Diskussionen anzeigen