Wie / wo altes Luftgewehr entsorgen?

    • (1) 15.12.14 - 17:56

      Hallo,

      vielleicht weiß jemand von euch Rat:

      Mein Mann hat noch aus seiner Jugendzeit, als er damals beim Schützenverein war, ein Luftgewehr. Das steht nun seit etlichen Jahren rum und ich bin es leid :-) Es ist die ganze Zeit nicht mehr benutzt worden und ob und ggf. in wie weit es noch intakt ist, wissen wir nicht. Wir würden es nun eigentlich gerne loswerden, aber bloß wie / wo? Man kann es wohl kaum in den Schrottcontainer am Recyclinghof werfen :-p

      Wir haben vor rund 2 Jahren, als wir umgezogen sind, schon einmal versucht, das Ding loszuwerden. Damals haben wir uns bei der örtlichen Polizei erkundigt und die haben uns geraten, uns an einen Schützenverein zu wenden. Das haben wir gemacht, ein Herr wollte vorbeikommen und es abholen. Tatsächlich ist er aber nie aufgetaucht. Dann stand der Umzug an, wir haben im Stress dann das Ding mitgenommen und nun steht es halt wieder rum.

      Also, wohin mit dem Zeug?

      LG ichwillmeer

      • Hi,

        also ich hätte jetzt auch sofort gesagt, dass ihr euch an den örtlichen Schützenverein wenden solltet.

        Würde halt nicht gleich aufgeben und notfalls 2-3x anrufen!

        LG

        man kann es auch verkaufen bei

        www.egun.de

        für Sammler, Bastler, Liebhaber

        Hallo!

        Hat einer von euch einen gültigen Waffenschein?? Wenn nein, dürft ihr das Ding nichtmal irgendwo hin transportieren! Habt ihr eine waffenbesitzkarte?? Wenn nein, ist es strafbar, die Waffe zu verkaufen!
        Entweder durch connections einen Jäger ausfindig machen, der euch das Ding abkauft, jemanden ausfindig machen, der einen Waffenschein besitzt, euch das abkauft, oder für euch in den nächsten waffenladen zum Verkauf bringt, oder Polizei anrufen und die Waffe abholen lassen

        • Soweit ich weiß braucht man für ein Luftgewehr keinen Waffenschein. Eine WBK auch nur bei Waffen über 7,5 Joule... Oder hat sich das geändert?

          • Nein, das hat sich nicht geändert.
            Lediglich der Transport muss in einem geschlossenen Behälter erfolgen. Ob die Waffe über oder 7,5 Joule hat, kann der Laie nicht feststellen, dazu müsste die Mündungsgeschwinsdigkeit gemessen werden. Da es sich aber um eine Waffe aus alten SV Tagen handelt, gehe ich nicht von einer WBK pflichitgen Waffe aus.

            Wie schon erwähnt über E-Gun oder dem örtkichen SV entsorgen oder die Flex raus und das ding zerlegen, vor allem den Kompressionskolben.
            Beste Grüße,
            East

      Nachdem du dich so gut informiert zeigst, nenne doch bitte die gesetzlichen Grundlagen bzw. Quellen deiner Behauptung.

      Wenn du wild ins Blaue rätst und dies aber als Tatsache verkaufst wäre es nett zu erfahren warum du so eine "Panik" verbreitest.

Top Diskussionen anzeigen