Bäckereifachverkäuferinnen gesucht

    • (1) 14.01.15 - 11:39

      Hallo Ihr Lieben,

      gestern habe ich eine "Szene" beim Bäcker mitbekommen.

      Ein Kunde hat leider das falsche bekommen o. bestellt.
      Er stand aber noch am Tresen und hat anscheinend
      in die Tüte geguckt, sonst hätte er den Fehler ja nicht bemerkt.

      Und er wollte, dann eine andere Stange haben, wie er hatte.

      Die Verkäuferin sagte, dass sie es jetzt nicht mehr ändern kann
      und der Mann ist abgedüst.

      So jetzt kommen meine Fragen:

      - Ist diese Regelung irgendwo festgelegt?
      - Was verkauft ist, dürfen sie nicht mehr zurücknehmen?
      - Was ist, wenn die Tüte noch nicht mal angefasst ist und der Kunde
      möchte doch was anderes haben?

      Viele Grüße :-)

      • Hallo

        Sie verkaufen Lebensmittel. Gerade beim Bäcker, wo es nicht eingeschweißt ist, kann ich mir vorstellen, dass es da tatsächlich so eine Regelung gibt.

        War aber auch eine suboptimale Reaktion der Verkäuferin.

        Hallo,

        ich denke, es kommt darauf an, bei wem der Fehler liegt.

        Packt die Verkäuferin etwas anderes in die Tüte als vom Kunden bestellt, wird sie es zurück nehmen / austauschen müssen.

        Hat der Kunde sich vertan / versprochen, die Verkäuferin aber genau das in die Tüte gepackt, was er bestellt hat, wird sie die Rücknahme verweigern können.

        Ist aber auch kein fundiertes Wissen, nur meine persönliche Annahme. ;-)

        VG!

        Ich bin bäckereifachverkäuferin und bitte lasst mich leben ;-).
        Ich hab es so gelernt und im bei uns im laden wird es so gemacht.

        Wenn jetzt zum Beispiel ein Kunde was falsch bestellt/bekommen darf man die tüte nicht zurück nehmen sobald über die.Theke darf man es nicht zurück nehmen. Das hat was mit der Hygiene zu tun. Wir dürfen auch keine selbst mitgebrachten Taschen über der Theke annehmen. Wir dürfen die waren nur zurück nehmen wenn eine Beschwerde kommt oder ein mangel besteht. Ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

        LG

        • Der Mangel besteht aber darin, dass der Kunde etwas Falsches bekommen hat.

          Eigentlich muss der Bäcker daher die Ware zurücknehmen und dann eben entsorgen. Denn das ist richtig, nochmal anbieten darf man die Ware nicht, wenn sie über die Theke gegangen ist.

          Ich finde dieses Verhalten unmöglich und beweist mal wieder, wie kundenunfreundlich Deutschland ist. Bitte nehme das nicht persönlich, du kannst ja nichts dafür. Das ist nur mein persönliches Empfinden.

          • Ich versteh deine Meinung voll und ganz. Und.ich weiß auch das man die nicht weiter verkaufen darf. Und ich versteh in der Hinsicht auch nicht meinen ag das wir es nicht zurück nehmen dürfen. Ich meiner seits nehme die ware zurück wenn keine andere Kollegin mit im laden ist. Es ist Kunde.freundlicher und der Kunde kommt wieder. Ich hab schon oft erlebt wenn ich sage ich darf es nicht das ich die Antwort bekomme ich geh dann in eine andere Bäckerei

        Hallo,
        also ich habe neulich meinen Sohn beauftragt 10 Brötchen zu kaufen. Er hat aber nur 4 bestellt. Als ich dazu kam und das anmerkte sagte mir die Verkäuferin auch, dass die Tüte nicht mehr über die Theke darf. Ich habe dann eine weitere Tüte mit 6 Brötchen bekommen.
        Ist also richtig.
        Wenn aber was falsches drin gelandet ist und der Fehler beim Bäcker liegt denke ich, dass das im Normalfall reklamiert werden kann und entsorgt wird.
        Gruss

    Hallo,

    ist mir erst die Tage passiert.

    Ich wollte Brötchen zum Frühstück kaufen und die Verkäuferin hat versehentlich im Eifer eine Mini-Brezel mit reingeschmissen.

    Ich meinte noch "Halt, bitte keine Brezel - nur Brötchen!" aber die Brezel war schon in der Tüte.

    Da meinte sie, dass sie die Brezel nun aus hygienischen Gründen nicht mehr rausnehmen darf.

    Aber sie würde mir die Brezel nicht berechnen.
    Sie meinte dann lachend: "Dann geben Sie sie Ihrem Kleinen zum Nagen!" (ich hatte ihn dabei)....so war es dann auch, mein Kleiner hat die versehentliche Brezel sehr gerne angenommen. ;-)

    LG

    • Also das verhalten von der Verkäuferin versteh ich schonmal gar nicht. Sobald die tüte noch nicht über der Theke ist kann man die ware wieder rausnehmen. Na klar super für dein Sohn umsonst ist immer gut;-)

      • Huhu,

        klar, mein Kleiner hat sich gefreut.
        Sie meinte, dass sie die Brezel halt schon angefasst hat - auch wenn sie den Handschuh anhatte....

        Du, mir war das egal.
        Zur größten Not hätte ich die Brezel auch bezahlt - ist nicht so, dass wir sowas nicht mögen.

        LG #winke

(11) 14.01.15 - 18:53

Hallo,

ich hatte mal den Fall, dass ich zwei Semmeln verlangt habe und 2 Brezn eingepackt bekam.

Auf dem Weg nach draußen kam mir der Griff an die Tüte spanisch vor und ich habe rein geschaut.

Ich bekam dann meine 2 Semmeln und die Tüte mit den Brezn hat sie zum Ausschuß gepackt.

Aber ich weiß nicht, ob das nur die Regel bei diesem Bäcker ist oder bei anderen auch so gehandhabt wird.

Wobei ich als Verkäuferin auch so reagieren würde. Ich möchte ja, dass meine Kunden wieder kommen.

GLG

Jeder normale Bäcker nimmt das Teil zurück und der Kunde bekommt die gewünschte Bestellung!

Aus der Tüte wieder rausnehmen muss nicht sein aber dann wird es halt aussortiert!

Top Diskussionen anzeigen