Dinner & Crime - Erfahrungen?

    • (1) 17.01.15 - 10:47

      Hallo ihr Lieben,

      heute würde ich gerne wissen, ob ihr schon Dinner & Crime Erfahrungen gemacht habt und mir davon berichten könnt.
      Das ist quasi eine Mischung aus Theaterstück (Kriminalfall) und Abendessen, man wird unterhalten, hat (hoffentlich) gut zu essen und kann teilweise auch mitraten. Ich war einmal zu einem eingeladen und möchte mich jetzt gerne revanchieren, indem ich die Gastgeberin auch einlade. Bevor meine Freundin diesen Abend organisiert hat, habe ich auch noch nie davon gehört, aber es ist wirklich super! Bei uns ist es so abgelaufen, dass sie sich als Gastgeber einen Fall mit verschiedenen Charakteren überlegt hat, jeder Teilnehmer seine Rolle bekommen hat und die dann den ganzen Abend bis zum Ende des Dinners gespielt hat. Bei uns war der Fall zeitlich in den 20er Jahren angesiedelt, dh. man musste sich auch passende Kostüme überlegen und sich dementsprechend kleiden und verhalten. Es war wirklich toll und ich würd das gern wiederholen! :) Auf die Art wie es meine Freundin gemacht hat ist es aber unglaublich viel Aufwand, sowohl organisatorisch als auch von der Zeit her, das geht sich bei mir momentan bei aller Liebe hinten und vorne nicht aus. Deshalb möcht ich das eigentlich nicht selbst organisieren, sondern einfach irgendwo einen Abend buchen, wo das angeboten wird. Ich hab mich schon bisschen geschaut wegen Terminen und Orten und hab in Linz (da wohnt besagte Freundin) ein Event am Flughafen gefunden. Schaut soweit auch ganz gut aus, ich bin mir nur nicht ganz sicher, inwieweit das mit meiner Crime und Dinner Erfahrung vergleichbar ist, denn da spielt man ja nicht selbst aktiv mit sondern ist mehr Zuschauer. Bevor ich loszieh und buche wollte ich deshalb fragen, ob wer von euch schonmal bei einem solchen Dinner&Crime Abend war und wie ihr das gefunden habt. Kann man da auch aktiv mitraten, dh. werden die Gäste in den Fall mit einbezogen?

      Danke!

      Lg

      • Hallo,

        Ich war schon ein paar mal bei solchen Events. Das war Super. Ich habe jedesmal richtig mitgefiebert. Mein Mann hatte sogar mal eine "Gastrolle".

        Das hat jedesmal in einem gehobenerem Hotel statt gefunden. Entsprechend spektakulär waren die Gerichte. Komplizierte französische Namen für eine schön angerichtete Kleinigkeit, die geschmacklich okay waren,aber nicht der übliche Standard des Restaurants.

        Das Highlight ist definitiv das Kriminalstück.
        Die Gäste werden auch gebeten, sich entsprechend zu kleiden,dem sind aber die meisten Besucher nicht nachgekommen. Schade.

        Wir haben uns jedesmal richtig ins Zeug gelegt. Zb als Trauergäste, als Seeleute usw.

        Mir hat es Spaß gemacht, wer sich allerdings scheut auch mal angesprochen zu werden und mitzumachen, der geht besser ins Theater und vorher schick essen. (Dann schmeckt es sicher besser)

        Viel Spaß dabei,

        Simone

        Hallo!

        Mein Mann und ich waren grad vor 5 tagen bei so einem Diné & crime. Es fand in einem normalen Restaurant statt. Wir wussten vorher gar nicht, worum es in dem Stück geht. Als alle Gäste sassen, wurden ein paar angesprochen, ob sie eine kleine Rolle über nehmen möchten. Es wurde zwischen den tischen gespielt, man war Aldo voll im geschehen. Jeder " Akt" dauerte so 20 min., dann gabs was zu essen, dann wurde wieder gespielt usw. Insgesamt waren es 4 Essens Gänge und 5 Akte. Das essen war spitzenmaessig, das Stück sehr unterhaltsam. Man musste auch immer zwischen drin so kleine Rätsel lösen und am Schluss dann natürlich einen tip abgeben, wer der Täter war. Es war ein super abend!

        LG tina

        Das ist ja cool.....habe ich noch nie davon gehört ! :-)

        Muss ich gleich mal gucken, ob es das hier in der Ecke auch gibt.

      • Wir waren auch mal bei so einem Krimi-Dinner. Das fand auch in einem gehobenen Hotel statt und das Essen und Ambiente war wirklich toll. Wir hatten uns auch schick gemacht, aber viele Gäste kamen in Jeans, das fand ich auch etwas schade.

        Das Stück allerdings war nix, billiger Klamauk, total hahnebüchene Story, ständig die selben doofen Witze wiederholt, z. B. gab es in der Geschichte eine Stieftochter und eben die Stiefmutter, die Stiefmutter sagte immer, wenn die Stieftochter sie mit "Stiefmutter" anredete "nenn mich nicht immer Stiefmutter", daraufhin sagte die Stieftocher immer "Stiefmama". Dieser "Witz" kam bestimmt dreimal und auf diesem Niveau waren alle Witze. Die Zuschauer, die von den Schauspielern miteingebunden waren, waren irgendwann total genervt. Nee, also das kann man mit deinem Erlebnis überhaupt nicht vergleichen.

        Insgesamt war es ein netter Abend, aber nur, weil das Essen so gut war und eben in einem schönen Ambiente stattfand, aber für 70 Euro pro Person war die Unterhaltung mehr als mies.

        Hallo,

        wenn so etwas von Agenturen oder Restaurants angeboten wird, ist es meistens sehr gut. Ich würde mir aber die Beurteilungen vorher genau anschauen. Manchmal hat man eben doch einen Fehlgriff.

        Die meisten Bekannten von uns waren aber absolut begeistert.

        Wenn Du Dich doch dazu durchringen möchtest, es selber zu planen, dann schau mal z.B. hier bei den Spielen:
        http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=crime+dinner&rh=i%3Aaps%2Ck%3Acrime+dinner

        Da ist jeweils die komplette Spielanleitung, mit Menü-, Kostüm-, Deko- und Einladungsvorschlag in der Packung. Du musst Dich vorher nur für ein Szenario entscheiden und dann halt ein wenig vorbereiten (und kochen).

        Haben mein Bruder und seine Frau mal für Freunde gemacht - kam super an.

        LG

      Hallo,

      warum willst du das Gleiche machen wie deine Freundin?
      Du kannst doch auch mal schauen ob es bei euch in der Nähe ein sog. "Dinner in the Dark" gibt. Davon waren mein Sohn mit Seiner Lebenspartnerin total begeistert. Es war wirklich stockdunkel und das Essen soll super gewesen sein. Es war auch eine Erfahrung die Beide nicht vergessen werden.

      LG

      Hallo,

      wir waren im Dezember bei diesem Kimidinner: http://www.klindworths.de/pages/1399-marga-tod-einer-diva/

      Allerdings in einem andren Restaurant. Das Restaurant war sehr rustikal (ist das Restaurant von "unsrem" Wildpark).

      Die Gäste kamen auch alle eher rustikal. Das Essen war hervorragend und das Theaterstück wirklich lustig. Der Abend war ein voller Erfolg. Allerdings waren die Gäste wirklich "nur" Zuschauer.

      LG dore

      Hallo,

      wir waren im Dezember bei diesem Kimidinner: http://www.klindworths.de/pages/1399-marga-tod-einer-diva/

      Allerdings in einem andren Restaurant. Das Restaurant war sehr rustikal (ist das Restaurant von "unsrem" Wildpark).

      Die Gäste kamen auch alle eher rustikal. Das Essen war hervorragend und das Theaterstück wirklich lustig. Der Abend war ein voller Erfolg. Allerdings waren die Gäste wirklich "nur" Zuschauer.

      LG dore

      Wir haben auch mal Karten für ein Krimi-Dinner geschenkt bekommen. Ist schon ein paar Jahre her - aber mir ist noch keine gescheite Rache eingefallen.

      Ich habe selten so einen niveaulosen Mist ansehen müssen.

      Das Essen war zwar sehr lecker, aber die Portionen waren klein und zwischen jedem Gang lag eine knappe Stunde. Das ganze ging bis nach Mitternacht, mein Mann und ich sind beide hungrig aus dem Restaurant und alle Imbissbuden hatten schon zu.

      Das Stück und die Schauspieler waren so grottenschlecht, die hätte man sich nicht einmal erträglich saufen können. Dennoch wurde den ganzen Abend über versucht, den Saal abzufüllen. Getränke kosteten nämlich extra. Ständig irgendwelche total peinlichen Witze, die die bereits angetrunkenen Gäste - warum auch immer - total lustig fanden. Ich habe mich selten so fremdgeschämt.

      Dazu gab es viel zu wenig Personal und da wir hinten im Raum saßen, war unser Essen meist kalt, bis es auf unserem Tisch stand.

      Die Tische waren alle Gruppentische, das ist auch Geschmackssache. Wenn ich MAL einen kinderfreien Abend mit meinem Mann habe, dann mag ich nicht soo gerne wildfremde Leute neben mir haben, mit denen ich nichts gemeinsam habe.

      Den Einwand von weiter oben teile ich aber auch: Wenn deine Freundin darin aufgeht und super einen solchen Abend gestalten kann: Prima! Wenn du solche Abende nicht organisieren kannst, dann lass es. Mach etwas, das DU gut kannst, das DICH auszeichnet. Du findest bestimmt etwas, da bin ich mir ganz sicher!

      lg

      Ich war vor einigen Jahren auf solch einer Veranstaltung und fand es langweilig.

      Ein zweites Mal würde ich nicht hingehen.

      LG

      Hallo,

      danke für eure Antworten!
      Mathildarosine und Hannah1010: Das klingt wirklich nach einem total schönen Abend! So stelle ich mir das vor, so würde mir das gefallen :)
      Trickkiste: Ich hab mir eh lange überlegt das selbst zu machen, aber ich wäre ehrlich gesagt mal lieber ein bisschen faul - und der Abend den meine Freundin organisiert hat ist eh kaum zu toppen, von dem her...

      Oma.2009: Weil uns das Prinzip total gut gefällt, und wir das gerne nochmal wiederholen würden. Wir haben uns eben überlegt, ob wir uns mit der Organisation abwechseln bzw. auch ein bisschen variieren - einmal organisiert eine alles, einmal machen wir das als Event, wo wir einfach nur kommen und genießen müssen. Dinner in the Dark ist aber auch eine coole Idee, das werde ich mir auf jeden Fall merken :)
      Hustinetten. Ohje, das klingt ehrlich gesagt wirklich ziemlich furchtbar.... Ich denke mal das kommt auch immer auf das Restaurant bzw. das Stück an. Wenn das Essen nicht gut ist, so wie du schreibst, oder das Stück fad ist.. tja, da kann man wohl auch nicht mehr viel verbessern denk ich.

      maux: Schad, dass es bei dir auch nicht so toll war.

      Ich denke probieren werde ich es auf jeden Fall, einen Versuch ist es ja wert. Nach den Berichten hier kann es entweder gut oder schlecht werden. ;) Bin auf jeden Fall gespannt und freu mich schon auf den Abend.

Top Diskussionen anzeigen