Trinkgeld

Wieviel Trinkgeld gebt ihr

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 11.02.15 - 23:40

      Hallo,

      ich war heute mit einer Gruppe in einem rustikalem Lokal. Als es ans Bezahlen ging wurde alles zusammen bezahlt und ein Trinkgeld von etwa 10% gegeben. Der Kellner hat ganz dreist nach mehr gefragt. #schock#gruebel
      Da es vorher schon ein paar Probleme gab war auch keiner bereit da noch was drauf zu legen. Ausserdem fandn wir die Frage schon ziemlich frech.

      Wieviel Trinkgeld gebt ihr so?

      Normalerweise runde ich auf den nächsten, maximal übernächsten Euro auf.

      Lg wirbelwinds.mama

      • (2) 11.02.15 - 23:48

        Ih, wie dreist. Ich kann nicht abstimmen, es kommt immer auf die Situation an. War der Service super gibt es schon mal mehr. Würde mich ein Kellner aber nach mehr Trinkgeld fragen, würde ich ihm wahrscheinlich das schon gezahlte Trinkgeld wieder abknöpfen.
        Ich kann es wirklich nicht pauschal sagen....das Gesamtpaket ist dafür auschlaggebend.
        LG

        Das ist ziemlich unverschämt, vorallem da er ja Trinkgeld bekommen hat!
        Unmut kann ich nur verstehen wenn es garkein Trinkgeld gibt, ein Freund von uns hat hier im Ort ein Getränkeladen (Recht klein eben) und man kennt sich dort, es gibt natürlich auch den Service wie zb die Kisten zum Auto tragen lassen usw. Und da sind es immer wieder die selben die sich alles herraus nehmen und keinen Cent Trinkgeld geben, das finde ich dann echt schade

        Bei solchen Betrieben gebe ich sogar am liebsten Trinkgeld, weil ich weiß das es ankommt und das die Arbeit die geleistet wird gut ist und das Trinkgeld völlig verdient ist
        Die Höhe kommt immer ganz drauf an wieviel Geld ich da dagelassen hab und wie umfangreich der Service war

        Hallo,

        also das finde ich unverschämt - ich wäre wahrscheinlich zu perplex gewesen, aber eigentlich hätte man für den Spruch das gesamte Trinkgeld zurückfordern müssen.

        Bei mir ist es unterschiedlich mit dem Trinkgeld: Trinke ich nur einen Kaffee dann runde ich auf den nächsten Euro oder die nächsten 50 Cent auf, gehen wir essen gebe ich schon so um die 10 % Trinkgeld.

        LG Tatjana

      • (5) 12.02.15 - 07:26

        Kommt drauf an. Mal bin ich sehr großzügig, mal nicht. Nach mehr Trinkgeld zu fragen, ist schon wirklich frech.
        Das ist mir mal im Taxi passiert. Da hatte ich einen Betrag von 12 Euro und der Fahrer meinte ....... bitte 8 Euro Trinkgeld...... da war ich auch sprachlos. Nein, er hat keine 8 Euro bekommen.

        Beim Friseur bin ich sehr großzügig, weil ich die Preise dort zu billig finde. Ja tatsächlich.
        Mein 3jähriger Sohn hat einen rießen Kopf voller dichter Haare und da muss immer ordentlich geschnitten werden. Der Preis geht nach Alter und kostet dann entsprechend 3 Euro.

        Gar nichts! Warum sollte ich dem Kellner ein Trinkgeld extra geben? Ist bereits im Preis verrechnet und außerdem bekommt der/die Gute noch einen Lohn.

        Da müsste man dem Koch auch eins geben, schließlich war seine Aufgabe deutlich größer und schwieriger als die Teller zum Tisch bringen.

        • Das Trinkgeld wird im Regelfall ,zumindest dort wo ich essen gehe,durch die gesamte Belegschaft geteilt,damit der Koch eben auch was bekommt.

          Öhm ich habe Restaurantfachfrau gelernt. Das Trinkgeld wurde mit den Köchen geteilt.

          Ich habe gerade mal 170 DM verdient und war froh über Trinkgeld.

          Da wo ich jetzt arbeite wird es auch mit allen geteilt. Küche,Service,Theke,Spüle und sogar die Leute, die bei uns in der Kantine arbeiten und noch nie einen Gast zu Gesicht bekommen haben, bekommen ihren Anteil. #pro

          LG

          Wir gehen selten Essen, aber meistens runde ich auf den übernächsten Euro auf. Dasselbe beim Friseur.

          aber anderen irgendwie mit dem thema gutes benehmen um die ecke kommen wollen.

          Du hast keine Ahnung wie gut der Kellner wirklich bezahlt wird. Vorsicht mit solchen Theorien, wenn man keine Ahnung von der Gastronomie hat.
          1. es gibt nicht selten für Trinkgelder eine Sammelbüchse und dann wird mit ALLEN geteilt
          2. das Gehalt eines Kochs ist normalerweise sonst so berechnet, dass er ohne Trinkgelder auskommt - beim Kellner wird erwartet, dass der Lohn durch Trinkgelder gesteigert wird und er verdient direkt weniger.

          • (11) 12.02.15 - 13:17

            "beim Kellner wird erwartet, dass der Lohn durch Trinkgelder gesteigert wird und er verdient direkt weniger."

            Findest du das ok? Ich nicht. Ändert sich dieser Umstand, wenn die Leute großzügig Trinkgeld geben? Ich denke nicht! Gerade deshalb bin ich bezüglich Trinkgeld auch immer zwiegespalten. So lange genug Menschen das Trinkgeld als ein Muss ansehen, wird der Kellner auch nicht besser bezahlt.

      Ich gebe immer um die 10% Trinkgeld. Was ich aber nicht verstehe,warum die Meisten nur beim Essen gehen und beim Friseur Trinkgeld geben. Beim Essen gehen hat man das doch eigentlich nur gemacht,weil Kellner oft kein Gehalt,bzw nur ein Grundgehalt bekommen haben,heute bekommen auch sie mindestens den Mindestlohn,wie jeder andere auch. Für mich ist es selbstverständlich auch Trinkgeld zu geben,wenn jemand eine gute Dienstleistung für mich vollbringt. Wenn wir hier Handwerker im Haus haben zB. Mein Mann arbeitet auch im Dienstleistungsbereich und muss an den Wochenenden und auch nachts zum Teil los. Er bekommt dafür nichts extra vom Chef,dass wird einfach Voraus gesetzt. Die einzigen die Trinkgeld geben sind ältere Leute,bzw einen Kaffee oder ne Schokolode oder sowas eben. Ich finde es einfach Schade das die meisten selbst dem unfreundlichen Kellner noch nen Euro Trinkgeld geben,aber zB dem Hermes Lieferanten oder Postboten nicht mal ein kleines Weihnachtspäckchen fertig machen,obwohl die bei Wind und Wetter für uns unterwegs sind. Fakt ist wenn man so einen dreisten Kellner hat,würde ich das Trinkgeld einstecken und es lieber an anderer Stelle abgeben. Wenn man zB eine nette Bedienung beim Bäcker hat. Da kann man dann auch mal aufrunden. Es sollte einem einfach klar sein das man gute Dienstleistungen überall schätzen sollte und nicht nur im Restaurant und beim Friseur,denn überall verdienen die Leute Anerkennung.

Top Diskussionen anzeigen