Lohnt die Reparatur noch beim Auto?

    • (1) 12.02.15 - 17:09

      Hallo.

      Wir haben vor 2 jahren einen Gebrauchtwagen für 2900 gekauft. Bj 2003
      Jetzt fallen Reparaturn von etwa 1200 euro an, sonst kommt er nicht durch den tüv.
      Er hat sporadisch noch andere Probleme die jetzt erstmal in der Werkstatt nicht gefunden wurden aber von denen ich weiß das sie da sind.

      Lohnt so eine Reparatur für das alte auto noch +service+ tüv+ bald weitere Reparaturkosten?

      Danke

                • Hm Gebraucht. Ich weiß nicht. Hab davon keine Ahnung. Er sagte 600 und bei Google hab ich oft 800 gelesen

                  • Warum nicht gebraucht? Du hast schließlich auch ein gebrauchtes Auto gekauft. ;-) Schau dir meinen Link an, da hast du sogar 24 Monate Garantie.

                    Zwei freie Werkstätten weigern sich angeschleppte gebrauchtteile einzubauen. Weil sie auf die eingebauten Teile auch die Haftung nicht ausschließlich können.

                    Nachvollziehbar, im Grunde wären sie dachte blöd wenn sie dieses Risiko eingehen.

                    Leider haben wir auch privat niemanden der das reparieren könnte.

                    Also mit billigen Ersatzteilen kaufen ist es nicht getan. Man braucht ja auch jemanden der es einbaut.

                    • " Weil sie auf die eingebauten Teile auch die Haftung nicht ausschließlich können."

                      Die Aussage ist grundsätzlich völliger Blödsinn.
                      Bringt ein Kunde eigene Teile mit, dann wird die Werkstatt nur die Dienstleistung "fachgerechter Einbau" verkaufen.

                      Sie WOLLEN es nicht und trauen sich, warum auch immer, nicht die Wahrheit zu sagen.
                      Die Wahrheit ist, die verdienen kein Geld an den Teilen, deshalb machen sie es nicht.

                      Die einzige Einschränkung die es gibt.

                      Die Werkstatt darf keine Teile einbauen, womit offensichtlich die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erlischt!

                      Gruß
                      Demy

                      • Danke. Kann Natürlich sein. Hab keine Ahnung.

                        Hab das mit der Haftung mehrmals gelesen. Ed wurde immer geschrieben das es mit "einfach einbauen was der Kunde bringt und keine Haftung übernehmen" lange nicht getan ist. Im Zweifel würde immer der kinde recht bekommen.

                        Wie gesagt, so gelesen und unter dem Aspekt könnte ich es nachvollziehen.

                        • "Im Zweifel würde immer der kinde recht bekommen."

                          Jepp im Zweifel, wenn nämlich die Werkstatt nicht nachweisen kann dass die Teile vom Kunden gebracht wurden.

                          Deshalb macht eine Werkstatt die gelieferte Kundenteile einbaut das ganze auch schriftlich mit einer entsprechenden schriftlichen Belehrung.
                          Dann gibt es keine Zweifel mehr und die Werkstatt ist haftungsfrei für das gelieferte Kundenbauteil!

                          Gruß
                          Demy

            http://www.ebay.de/itm/SERVOPUMPE-Peugeot-307-mit-24-Monate-Garantie-/151559473348?_trksid=p2054897.l4275

Top Diskussionen anzeigen