Wer zahlt bei Feuerwehreinsatz bei selbstverschuldeter Rauchentwicklung?

  • Ich bin bei der Feuerwehr und bei uns würde so ein Einsatz nicht in Rechnung gestellt werden. Dass du die Herdplatte vergessen hast kann einfach passieren und sollte nicht unter grob fahrlässig verbucht werden. Und dein Nachbar hat den Rauchmelder gehört und gedacht, dass wirklich was passiert ist. Wenn man dem den Einsatz in Rechnung stellt ruft der doch nie wieder die Feuerwehr aus Angst, auf den Kosten sitzen zu bleiben.

Hi,

Feuermelder sind extrem störanfällig! Dafür kannst du ja auch nichts und das weiß auch die Feuerwehr!
Bei uns geht der Feuermelder mind. 2x pro Monat an, wenn mein Mann mal wieder die Tür zur Küche auflässt und vergisst den Dunstabzug anzuschalten...#klatsch
Wir wohnen aber GSD im Eigenheim und somit kann keiner die Feuerwehr fälschlicherweise rufen.

Für einen Fehlalarm musst du also nichts zahlen. Den zahlt man nur wenn man ihn wissentlich oder fahrlässig verursacht hat.

LG

  • Was ist bei dir fahrlässig einen Fehlalarm auslösen?

    Herd anlassen und ins Bett gehen anscheinend nicht. Was dann?

    • Das kann jedem passieren! Meine Nachbarin hat ihre ganze Küche so abgefackelt und musste auch nichts zahlen. Stell dir vor.... Da zahlte sogar die Hausratversicherung!
      Schließlich lässt ja niemand einfach mal so den Herd an um es drauf ankommen zu lassen....

      • Du missversteht worum es geht.

        Ich habe nichts gegen die Kostenfreiheit gesagt.

        Ich hinterfragen was bei dir fahrlässig ist bei denen nach deiner Ansicht bei einem Fehlalarm Kosten auftreten können.

        Bei der TE sagst du doch im Umkehrschluss das dieser Fehlalarm nicht fahrlässig ausgelöst wurde.

Top Diskussionen anzeigen