Krankenkasse wechseln

    • (1) 23.02.15 - 10:12

      Hallo,

      ich bin mit meinen beiden Kindern momentan noch bei der AOK Bayern, wir wohnen aber mittlerweile in Baden-Württemberg.

      Ich könnte jetzt zur AOK BaWü wechseln, aber ich würde gerne komplett die Kasse wechseln.

      Geht das einfach so oder was muss man da beachten? Kann man auch abgelehnt werden bei einer anderen Kasse?

      Liebe Grüße

          • Mein Freund würde mich bei seiner KK werben ... das müsste dann allerdings jetzt die nächsten Tage sein damit die Kündigung in 2 Monaten wirksam ist oder?!

            • Die Kündigung an die alte Kasse sollte tatsächlich bis zum Ende des Monats raus, damit du zum 1.5. wechseln kannst. Der Mitgliedschaftsantrag bei der neuen Kasse hat dann aber noch ein bisschen Zeit. Das könnt ihr dann ganz in Ruhe machen. Nur bis Ende April muss es spätestens erledigt sein, da sonst die Kündigung nicht wirksam wird. Es darf keine Lücke im Versicherungsschutz entstehen und daher bleibt, wenn man sich nicht rechtzeitig um eine neue Kasse kümmert, die Mitgliedschaft in der alten Kasse bestehen.

              Also am besten schnell selbst einen kurzen Brief an die alte KK fertig machen, wenn ihr mit der neuen noch etwas Zeit braucht. Zwei Sätze reichen: "Hiermit kündige ich die bei Ihnen bestehende Mitgliedschaft zum 30.04.2015. Ich bitte um schriftliche Bestätigung." Die Bestätigung musst du dann bei der neuen KK einreichen. Kann sein, dass die von der alten Kasse nochmal nachhaken, warum du wechselst oder dich umstimmen oder zurückwerben wollen. Da brauchst du aber die Fragen nicht zu beantworten und brauchst dich auch nicht auf irgendwelche Gespräche einlassen. Eine Begründung ist nicht erforderlich.

Top Diskussionen anzeigen