Hab ein Riesen Problem und hoffe etwas Rat zubekommen

    • (1) 03.03.15 - 15:28

      Es geht darum das ich seid 12 Jahren mit einem Moslem verheiratet bin.
      Ich halte es einfach nicht mehr aus!Die ersten drei Jahre war er so lieb und nett, doch nachdem er dann seinen Aufenthaltstittel bekommen hatte, änderte sich das ganz schnell...
      Ich konnte mich auch nicht von ihm trennen weil ich zu der Zeit schwanger war und das Verhältnis zu meinen Eltern nicht mehr so gut war...

      Jetzt ist es halt so das ich es einfach nicht mehr aushalte, er hat es geschafft das ich mich von meinen ganzen Freundeskreis abgewendet hab, Familie auch und ich steh bis auf einen Kumpel (von dem er nix weiß ) ganz allein da..
      Es ist halt so das es erst hieß Schwein kannst du essen aber nicht in unserer Wohnung , dann ging es weiter mit kein Weihnachten oder sonsten christlichen festen mehr feiern. Dann kam dazu das ich ihm immer Bescheid sagen muss oder besser gesagt Fragen muss ob ich wohin darf..

      Jetzt geht er auch noch ständig ins Bordell , und macht überhaupt keine Anstalten das zu verheimlichen und er meint das ich eh bei ihm bleiben müsse weil wenn nicht würde er mich umbringen..
      Wir haben mittlerweile 3 Kinder , 8 und 5 und 2 die beiden älteren lieben ihren Vater über alles und er hat sie auch schon zu kleinen Paschas erzogen, ich überlege halt ob ich nicht in ein Frauenhaus flüchten soll, aber weiß nicht was dann mit den Kindern wäre, die beiden Jungs würden dran kaputt gehen wenn ich sie vom Vater trennen würde..
      Ich weiß das ich es selber schuld bin, doch ich hatte niemanden mehr an den ich mich wenden konnte

      • Ich bin noch sehr unentschossen ob ich dir diese Geschichte abkaufen soll, sie strotzt nur so von Klischees gegenüber den bösen Moslems und hat das Potential eine ziemlich ausufernde Diskussion mit viel Hauen und und Keifen zu werden #augen#aerger#nanana

        Ansonsten würde ich dir das sagen was ich allen sagen will die sich trennen wollen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Deine Kinder würden sicher eine Trennung überleben, egal wie unmöglich es dir erscheint.

      Hallo,

      Ich finde dein Geschreibsel auch sehr hass schürend.

      Also, erstens ist dein Mann ein pseudomuslim.... Als praktizierender Muslim würde er sich nicht im Bordell aufhalten, zweitens wieso hast du es soweit kommen lassen ???

      Er konnte dich nur so erniedrigen, weil du es all die Jahre zugelassen hast.

      Hat er Familie dann geh über sie oder wende dich an den Iman eurer Gemeinde.

    • die beiden Jungs würden dran kaputt gehen wenn ich sie vom Vater trennen würde..

      Blödsinn!

      Mein dringender Rat, wenn Du kein Fake bist; Frauennotruf wählen und lass Dich mit den Kindern abholen, wenn Dein Mann nicht da ist. Sieh zu, dass du Ausweise und Zeugnisse mitnimmst sowie eventuelle Unterlagen von Verdienst Deines Mannes und Versicherung/Sparunterlagen.

      Und dann: geh nie mehr zurück. Kein Kontakt und auch nicht wegen irgendeinem "wegen der Kinder" Blödsinn.

      Alternativ: lebe so weiter und lerne zu leiden ohne zu jammern. Und akzeptiere, dass die beiden Jungens genauso werden, bei dem Vorbild.

      Gruß

      Manavgat

      • Genau das will ich ja, aber er wird doch sicher schon wegen den Kindern raus bekommen wo ich mich aufhalte oder? Ich würde ihm auch die Kinder nicht ganz vorenthalten wollen, aber hier bleiben geht auch nicht mehr. Und ich weiß das ich selbst es zugelassen habe, aber ich hab angefangen nachzudenken endlich.

    ------------das ich seid 12 Jahren mit einem Moslem verheiratet bin.
    I-.........!Die ersten drei Jahre war er so lieb und nett, doch nachdem er dann seinen Aufenthaltstittel bekommen hatte, änderte sich das ganz schnell..----

    Eine Frage muss ich Dir doch stellen.

    -------3 Kinder , 8 und 5 und 2-----

    Warum 3 Kinder, wenn er seit 9 Jahren scheiße ist?

    Hallo,

    ich hab vor kurzem mal gelesen, dass jemand das Forum

    "1001 geschichte" bei so einem Thema empfohlen hat.
    Scheint mir ganz interessant zu sein

    LG und alles Gute

Hi,

also eigentlich hast du ja nur eine Möglichkeit wenn die Drohung deines Mannes ernst zu nehmen ist (Das kannst nur du bewerten, denn DU kennst ihn ja!).
Wende dich an ein Frauenhaus, den Frauennotruf, den weissen Ring oder eine andere Anlaufstelle! Pack deine Kinder und geh ganz weit weg!

Kontakt wegen der Kinder kannst du vergessen. Wenn er so ist wie du schreibst, bringst du damit dich und die Kinder in Gefahr! Da müssen die Kids dann einfach durch.

LG

  • Danke.Nur er ist auch sorgeberechtigt , von daher weiß ich nicht ob er nicht doch rausbekommen würde wo ich mich aufhalte. Also ich nehme die Drohung schon sehr ernst !

    • <<<Nur er ist auch sorgeberechtigt , von daher weiß ich nicht ob er nicht doch rausbekommen würde wo ich mich aufhalte.<<<<

      Es spielt keine Rolle, ob er Sorgerecht hat oder nicht. Ein Frauenhaus schützt dich und deine Kinder. Er wird niemals die Adresse rausbekommen.

Top Diskussionen anzeigen