Beste Freundin verloren?

    • (1) 13.03.15 - 09:05

      Ich bin im Moment so verzweifelt. Ich habe eine beste Freundin schon seit 16 Jahren. Wir waren gemeinsam im Skiurlaub und leider waren meine Kinder ( 1 Jahr/ 4 Jahre ) , mein Mann und ich alle krank. Wir hatten abwechselnd die Magendarmgrippe. Meine Kinder und natürlich ich waren in diesem Urlaub nicht so gut drauf, aber das ist ja verständlich. Mir ging es auch seelisch und moralisch sehr schlecht und meine Freundin hat mich keinen Tag unterstützt. Ich bin sehr enttäuscht von ihr. Ich weiß auch, dass sie einen Kinderwunsch hat und es nicht bei ihr klappt. Ich denke nach diesem Urlaub überlegt sie sich das nochmal. Wir sind jetzt seit 3 Wochen daheim und sie meldet sich nicht mehr. Was soll ich nur tun? Mein Kleiner hat am 22.03. Geburtstag da habe ich sie eingeladen, denn sie ist auch Patin. Ich weiß garnicht wie ich mich verhalten soll?!

      • Was genau hättest Du denn von ihr erwartet? Du hattest ja Deinen Mann dabei und bei Magen-Darm-Grippe finde ich es auch normal, sich fernzuhalten ...

        bist du deiner Freundin denn die ganze Zeit eine Stütze bei ihrem unerfüllten Kinderwunsch?

        • Ja ich unterstütze sie voll und ganz und wir hatten auch schon offene Gespräche mit ihrem Mann. Sie steigert sich sehr in dieses Thema hinein. Ihre andere Freundin ist jetzt schwanger und sie setzt sie unter Druck, dass es doch so schön wäre gemeinsam schwanger zu werden. Ich versuche sie immer zu beruhigen und gebe ihre Tipps.

          • könnte sein, dass das, was in deinen Augen Unterstützung ist, bei ihr ganz anders an kommt.
            >>dass sie einen Kinderwunsch hat und es nicht bei ihr klappt. Ich denke nach diesem Urlaub überlegt sie sich das nochmal<<

            Ich überlege die ganze Zeit, wie diese Bemerkung von dir zu werten ist. Was meinst du damit, dass sie es sich noch mal überlegt?

      >> Wir sind jetzt seit 3 Wochen daheim und sie meldet sich nicht mehr. Was soll ich nur tun? <<

      Und hast du mal versucht sie zu erreichen?
      Wenn ihr seit 16 Jahren beste Freundinnen seid, sollte es doch möglich sein, miteinander zu sprechen, was da los ist.
      Nur weil deine Familie im Urlaub krank war, ist das doch kein Grund, eine Freundschaft zu beenden, noch dazu, wenn man sich noch nicht einmal dazu äußert.
      Wer weiß was da wirklich los ist. Nur ohne sie das zu fragen wirst du es nie erfahren.

    • Was hast Du erwartet, dass sie Dir in Deinem Urlaub Tee kocht und auf´s Skifahren verzichtet? Sorry, aber Dein Mann war auch dabei und wenn Eure Familie krank wird, müßt Ihr Euch kümmern.
      Wenn Du dann so wie Du geschrieben hast, auch im Urlaub zu ihr warst, brauchst Du Dich nicht wundern, wenn sie sich nicht meldet.
      Nach 16 Jahren Freundschaft hätte ich schon längst den Hörer in die Hand genommen und gefragt, ob irgendwas zwischen Euch steht.

      Hallo!

      Zum Einen: Ich würde von meiner besten Freundin nicht erwarten, dass sie mich mitsamt dem Rest der Familie pflegt, wenn wir im Ski-Urlaub wären. Was hätte sie denn machen sollen? Dir die Schüssel halten?
      Und dass sie sich seit 3 wochen nicht bei dir gemeldet hat, kann andere Gründe haben. Hast du denn einmal versucht, sie zu erreichen?

      Zwischen mir und meiner besten Freundin gab es auch einmal eine unausgesprochene Krise. Zu unserer Hochzeit war sie noch Trauzeuging, als sie von meiner Schwangerschaft mit der Großen erfuhr, hat sie sich total mit mir gefreut, aber als unsere Tochter dann auf der Welt war, war auf einmal Funkstille. Sie hat sich von sich aus gar nicht gemeldet, wenn ich angerufen hab, war sie total kurz angebunden... (Wir wohnen 400km auseinander, sehen uns nur sehr selten).
      Und schlagartig änderte sich ihr Verhalten wieder, als sie selbst auch schwanger wurde und eine ihre Tochter hatte. Ihr eigener Kinderwunsch war einfach so groß, dass sie es nicht ertragen konnte mit mir zu telefonieren und von unserer Großen zu hören. Und seit dem ist unser Verhältnis - auch wenn wir uns Weihnachten seit über drei Jahren das erste Mal wieder gesehen haben - bestens. In dem Jahr, dass zwischen der Geburt unserer Tochter und ihrer Schwangerschaft lag, hab ich allerdings auch gelitten und an unserer Freundschaft gezweifelt. Aber ich kann sie heute verstehen, und so sind seit unserer "Krise" 4 Jahre vergangen und wir sind wieder beste Freundinnen.

      Eine gute Freundschaft haut so schnell nichts um, und wenn ihr seit 16 Jahren befreundet seit, kann diese Freundschaft sicher keine falsche sein. Meld dich bei ihr, versuch sie zu erreichen, klärt Eure Differenzen, wenn es denn wirklich welche gibt, und dann "Schwamm drüber".

      LG

      Wie soll man das verstehen, dass sie es sich mit dem Kinderwunsch nach den Ferien nochmal überlegt? Denkst du, weil ihr krank wart will sie jetzt kein Kind mehr?

      Ganz ehrlich, bei Magendarmgeschichten halte ich mich auch zurück! Was hätte sie denn deiner Meinung nach tun sollen?
      Warum meldest du dich nicht bei ihr?

      (10) 13.03.15 - 14:41

      hallo

      ruf sie an #herzlich

      rede mit ihr......

      wenn du nur dieses problem mit ihr hast, ist es nicht wert die freundschaft zu verlieren.

      gruss pigger

      (11) 13.03.15 - 15:34

      Hast du sie in den letzten 3 Wochen kontaktiert?
      Ich verstehe dein Problem nicht. Wenn meine beste Freundin sich nicht meldet, dann melde ich mich und frage ob alles ok ist.

      (12) 13.03.15 - 17:44

      Wenn ich mit meiner Familie (also mehr Familie, als mein Mann und meine Kids) im Urlaub war, dann bin ich hinterher so gesättigt, dass ich kurzfristig ohne Kontakt zu ihnen auskommen will.

      Deshalb liebe ich sie nicht weniger, ich bin mehr als uns vier für mehrere Tage nur nicht gewohnt. Ein gemeinsamer Urlaub ist oft viel intensiver als der normale Kontakt, den man sonst pflegt. Mit einer kranken Familie erst recht.

      Ich würde deshalb nicht gleich vom Scheitern einer Freundschaft ausgehen und mich selbst mal bei ihr melden. Dann kann man ggf. auch nachfragen, was los ist.

      Ute

      Nur damit ich das richtig verstanden habe, ihr ward im Skiurlaub, alle von euch hatten abwechselnd Durchfall und Erbrechen und eure Stimmung war auch dementsprechend im Keller, wofür ja Verständnis da sein muss und dir ging es moralisch schlecht? Wegen einer Grippe?

      Ok... und nun bist du muff, weil sie dir was... die Schüssel nicht gehalten hat?

      Und wie soll man den Kommentar mit "Nach dem Urlaub überlegt sie sich das mit dem Kinderwunsch nochmals." denn bitte verstehen?!

      Ich würde sagen, DU bist im Zugzwang.

      margaery

      Wahrscheinlich hat sie sich angesteckt und liegt todkrank im KKH....#cool

      Meine Güte - ruf sie an!
      "...Mir ging es auch seelisch und moralisch sehr schlecht und meine Freundin hat mich keinen Tag unterstützt. Ich bin sehr enttäuscht von ihr...."
      Wenn Du das im Urlaub auch schon klar gezeigt hast, musst Du Dich nicht wundern, dass sie sich nicht meldet.

      Den Satz mit dem Kinderwunsch und dass sie sich das jetzt nochmal überlegt, habe ich auch nicht verstanden.
      Meinst Du, kotzende #sorry Kinder haben sie abgeschreckt? #kratz

      Nochmal: Ruf sie an und red mit ihr.
      Habt Ihr ansonsten ständig Kontakt, also so alle 2 - 3 Tage?

      LG

      Hi,

      also würde ich mit der Familie meiner besten Freundin in Urlaub fahren und deren Familie wäre komplett krank, würde ich erwarten dass sie heimfahren (sofern das möglich ist). Ansonsten würde ich auch einen weiten Bogen um sie machen. Genauso würde ich es als der Part halten der krank ist. Keinen Kontakt suchen und falls möglich schauen das ich heimkomme, was im Skiurlaub mit Eigenanreise ja möglich sein sollte.

      Ansonsten finde ich es sehr seltsam das man sich nach 16 Jahren Freundschaft nicht normal unterhalten kann.

      LG

      Hallo,

      bist du sicher, dass ihr beste Freundinnen seid? Eine gute oder gar beste Freundschaft geht durch so etwas nicht kaputt.

      Ruf sie an und sage ihr, wie du dich fühlst.

      Viele Grüße,
      lilavogel

      Hallo,

      obwohl wir einen sehr großen Freundeskreis haben bin ich im Urlaub am allerliebsten mit meiner Familie alleine. Meine persönliche Theorie ist, dass man Freunde am schnellsten verliert, wenn man mit ihnen zusammenzieht oder gemeinsam in Urlaub fährt.

      Mir erschließt sich auch nicht ganz, dass deine Freundin mit euch in Urlaub fährt (sie hat doch einen Partner?). Selbst wenn ihr nicht krank gewesen währt ... Da hätte sie die gesamte Zeit eure Familienidylle vor Augen gehabt. Ist für jemanden mit Kinderwunsch doch nicht förderlich.

      Natürlich doof, wenn ihr im Urlaub krank seid. Ich gebe es offen zu, ich bin der Urlaubsegoist. Ich habe so entsetzlich wenig Zeit in meinem Alltag, dass ich es im Urlaub schon hasse, wenn sich meine Kinder mit jemanden anfreunden und wir gebeten werden, abends aufzupassen oder so. Ich finde, von der Freundin dann eine Krankenpflege zu erwarten und dabei noch muffelig zu sein nicht toll. Vermutlich braucht sie erst mal Abstand.

      Ich würde den Geburtstag abwarten ... ob sie sich meldet. Und dann das Gespräch suchen.

      GLG
      Miss Mary

      Hallo!
      Wenn sie wirklich eine enge bzw. deine beste Freundin ist, dann hält die Freundschaft auch einen Magen-Darm-Infekt im Urlaub aus...
      Ist eure Freundschaft auch aus der Sicht deiner Freundin so eng, oder bist du für sie "nur" eine Freundin oder gute Bekannte? Die "Intensität" von Freundschaften kann sich durchaus auch ändern, ohne dass irgendwelche Streitigkeiten die Ursache sind.

      Vor 15 Jahren bin ich hier in die Gegend gezogen und kannte niemanden. Relativ schnell habe ich eine Frau kennen gelernt, mit der sich eine gute und stabile Freundschaft entwickelt hat. Wir sind nach wie vor gut befreundet, aber unsere Treffen empfinde ich mehr und mehr als anstrengend. Irgendwas hat sich verändert, ohne dass ich das richtig einordnen kann. Aber ich merke, dass mir an andere Freundinnen mittlerweile deutlich näher stehen und ich mehr Zeit und Energie in diese Freundschaften investieren möchte. Das klingt jetzt so, als würde ich meine "alte Freundschaft" einfach fallen lassen. Das ist absolut nicht der Fall, denn meine Freundschaften sind mir sehr, sehr wertvoll.

      Aber ich weiß auch, dass mir nach Differenzen mit dieser Freundin auch erstmal etwas Distanz gut tun würde.

      Wer weiß, wie deine Freundin deinen Wunsch nach Unterstützung aufgefasst hat. Vielleicht hat sie sich unter Druck gesetzt gefühlt, hat es so empfunden, dass du ihr den Spaß im Urlaub nicht gönnst oder was auch immer. Selbst wenn du es nicht so gemeint hast...
      Und ein echter Kinderwunsch wird nicht durch die "Kotzeritis" im Urlaub beeinflusst! Wenn der Kinderwunsch unerfüllt ist, kann zum Beispiel auch ein spaßig gemeinter und mit Augenzwinkern gesagter Satz wie "Na, überlegst du´s dir jetzt nochmal mit einem Baby?" oder "Sei froh, dass du..." verdammt wehtun. Vielleicht würde sie viel lieber ihrem eigenen brechenden Kind helfen, als Ski zu fahren und Monat für Monat enttäuscht zu sein, weil es wieder nicht geklappt hat.

      Ich selber halte bei Magen-Darm-Infekten großen Abstand zu der betroffenen Person (meinen Kindern helfe ich natürlich!). Da kann ich deine Freundin schon verstehen, dass sie dir im Urlaub nicht direkt geholfen hat. Du scheibst ja auch, dass ihr abwechselnd den Infekt hattet, so dass ihr euch in eurer Familie gegenseitig unterstützen konntet.

      Wenn dir die Freundschaft wichtig ist, rufe sie an und treff dich mit ihr. Besprecht den Urlaub, aber ohne Vorwürfe deinerseits!!

      LG Silvia

      Ich schlage Dir jetzt auch das vor, was Dir hier schon zuhauf vorgeschlagen wurde: Rede unbedingt mit Deiner Freundin und sprich sie direkt darauf (auf dieses Thema) an! Auch wenn dieser Satz total abgedroschen und ätzend zynisch klingt und ich ihn von daher überhaupt nicht mag - aber ich schreibe ihn jetzt mal trotzdem, weil er nämlich wirklich stimmt: Nur sprechenden Menschen kann schlussendlich geholfen werden! Dann weißt Du ja, woran Du bist und was wirklich Masse ist.

      Zum Glück habe ich keine und nie Schwierigkeiten, meine Mitmenschen direkt anzusprechen, wenn mir etwas nicht passt.

      Wenn sich Deine Freundin nicht (mehr?) meldet, würde ich halt sie anrufen und fragen, was los ist und WARUM sie sich nicht (mehr?) meldet. Sowas würde ich auch nicht so einfach schlucken - vor allem dann nicht, wenn sie meine BESTE Freundin wäre.

      Und ich frage Dich nun auch: WORIN hätte Dich Deine Freundin denn in Eurem Skiurlaub unterstützen sollen? #sorry, aber ich stehe gerad etwas auf dem Schlauch. Hätte sie Dir die Kinder abnehmen sollen? Oder was sonst? Und auch das sehe ich so wie meine Vorschreiber/innen: Wenn Ihr alle (also gleich die GESAMTE Familie!) so krank war, hatte sie mit Sicherheit Angst, sich auch noch anzustecken - was ich übrigens auch vollkommen verstehen kann! Hätte ich auch gehabt und ich hätte nicht auch noch krank werden wollen. Aber da hätte Deine Freundin wenigstens ihren Mund aufmachen und Dir das so sagen können; das stimmt.

      Wegen des Geburtstags Deines Sohnes: Ist zwar noch 1 Woche hin, aber auch da würde ich noch mal daran erinnern und sie direkt fragen, ob sie dann auch wirklich kommt. Ist ja nun auch nicht mehr unbedingt sicher, wenn sie sich nicht mehr bei Dir meldet.

Top Diskussionen anzeigen