Pille danach ab sofort rezeptfrei.

Pille danach rezeptfrei, gut oder nicht gut?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 15.03.15 - 20:39

      Hallo alle zusammen,
      ab heute gibt es die "Pille danach" rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen.

      Wie findet ihr das? Ich persönlich finde es eigentlich eine gute Sache, wenn denn mal eine Verhütungspanne passiert kann man sich die Pille danach schnell in der Apotheke kaufen ohne groß vorher zum Arzt zu müssen (oder am Wochenende zu einem Notfallarzt/Krankenhaus). Statistiken in anderen Länder wo es die "Pille danach" bereits gibt haben weder mehr Schwangerschaftsabbrüche oder mehr ungewollte Schwangerschaften belegt. Was haltet ihr davon? Seid ihr vll der Meinung das es für manche ein Freifahrtsschein für nicht ordentliche Verhütung ist?

      Mich würde eure Meinung interessieren :-)
      Schönen Sonntag Abend euch allen.
      #winke Labellavita

      • (2) 15.03.15 - 21:02

        es handelt sich hierbei nicht um Hustenbonbons, die ich mir hole "ohne dafür extra zum Arzt rennen " zu müssen.

        "Statistiken in anderen Länder wo es die "Pille danach" bereits gibt haben weder mehr Schwangerschaftsabbrüche oder mehr ungewollte Schwangerschaften belegt."

        Wäre ja auch unlogisch, oder sehe ich das falsch?
        Mit der Pille danach kann ich eine ungewollte Schwangerschaft frühstmöglich beenden.

        Ein weiterer Schwangerschaftsabbruch ist nicht mehr nötig ...

        Ich bin dagegen, die Pille danach ist kein Nasenspray oder ein Hustenbonbon, welches ich mir "ohne extra zum Arzt zu rennen" aus der Apotheke hole.

        VG
        delfinchen

        • Die "Pille danach" ist ein Notfallmedikament für Frauen, die nach ungeschütztem Sex eine ungewollte Schwangerschaft verhindern wollen. Der Stoff darin unterdrückt oder verzögert den Eisprung. Sie verhindern dadurch eine Befruchtung, wenn es vor dem Eisprung zum ungeschützten Geschlechtsverkehr gekommen ist. Hat sich die Eizelle bereits in die Gebärmutter eingenistet oder ist bereits befruchtet auf dem Weg dorthin, wirkt die Pille danach nicht mehr. Sie ist also nicht vergleichbar mit einem medikamentösen Schwangerschaftsabbruch.

        • >>Mit der Pille danach kann ich eine ungewollte Schwangerschaft frühstmöglich beenden.<<
          Wenn noch keine schwangerschaft vorhanden ist, kann man keine beenden. Man nimmt die PD ja nicht, um eine schwangerschaft zu beenden, sondern um eine zu verhindern. Man nimmt sie kurz nach dem Sex, nicht 2 Wochen später, wenn man evtl, schwanger ist. Sie verzögert den eisprung.

      Hallo

      Ich bin zwar dagegen denn es sind keine Hustenbonbons und wenn ich hier lese wie ahnungslos viele sind obwohl sie die Pille danach genommen haben.

      Ich denke nicht das alle aphotheker gut ausklären.

      Aus Altersgründen wird es mich nicht betreffen und ich habe nur Jungs und über die Pille danach sehe ich eher Eltern von Mädchen in der Pflicht sie darüber aufzuklären.

    • Hallo
      Ich finds gut...und ich unterstelle keinen das es ein Freifahrtschein ist für schlampige Verhütung.

      Grüße

      Hi,

      ich denke mal, die Frauen, die es als Hustenbonbons ansehen, sind entweder Stammgast in Abtreibungskliniken oder bekommen mitunter mehr Kinder als ihnen gut tut.

      Für andere, die entweder vergewaltigt worden sind, ist es eine schnelle Möglichkeit, eine Schwangerschaft zu vermeiden. Da die Dunkelziffer extrem hoch ist, sollte man diesen Frauen auch die Möglichkeit geben, schnell und unkompliziert zu handeln.

      Dann gibt es Frauen, denen wirklich eine Panne passiert ist.

      Soweit ich gelesen habe, sind die Nebenwirkung nicht ohne, so dass man es sicherlich nicht mit einem Hustenbonbon zu verlgeichen ist und es sich sicherlich nach der ersten Einnahme überlegt, ob dass zur Regelmäßigkeit gehören wird.

      Lisa

      • "Soweit ich gelesen habe, sind die Nebenwirkung nicht ohne, so dass man es sicherlich nicht mit einem Hustenbonbon zu verlgeichen ist und es sich sicherlich nach der ersten Einnahme überlegt, ob dass zur Regelmäßigkeit gehören wird."

        Das kann ich bestätigen. #cool

        Ich finde es gut. #pro Und zwar nicht, weil ich monatlich eine einwerfe sondern aus den Gründen, die Du nennst. Schnelle, unbürokratische Hilfe für diejenigen, denen wirklich eine Panne passiert ist oder die sich in einer Notlage befinden.

        (10) 16.03.15 - 20:45

        Wenn eine Frau vergewaltigt wurde hat sie danach wohl andere Dinge im Kopf als das sie Schwanger werden könnte oder sich mal schnell in die Apotheke rennt um sich die Pille danach zu holen. Lg Andrea

        (11) 17.03.15 - 10:33

        Wenn eie Frau vergewaltigt worden ist sollte sie sowieso sofort ins Krankenhaus/zum Arzt/zur Polizei um entsprechendes beweise sichern zu lassen. Dann kann sie da ja auch vom Arzt das Rezept für die Pille danach bekommen.

    Ich finde es nicht okay. Die Pille danach sollte wirklich nicht leichtfertig gekauft werden, sondern nur von einem Arzt verschrieben werden. Ich habe selber vor 13 Jahren einmal die Pille danach genommen. Mir ging es so elend schlecht, körperlich und psychisch und ich habe es sehr bereut. Ich bin dennoch schwanger geworden - Gott sei Dank! Und ich würde sie nie mehr nehmen! Ich bin dankbar für meinen kleinen Sohn!

Top Diskussionen anzeigen