Justus und Julius

    • (1) 15.04.15 - 00:43

      Ich hatte am Wochenende meine Kinder da.

      War nett und erstaunlich entspannt. Keine Ahnung warum, vielleicht werden sie größer und verünftig, vielleicht entwickel ich mich aber ja auch zum Superdad und hab sie jetzt voll im Griff#cool#rofl

      Na jedefalls sind wir noch in den Park am Samstag abend, wollten ein bisschen die Enten füttern und hinterher ein Eis essen.

      Im Park ist ein großer Teich, also richtig groß und da schwimmen die Viecher drauf. Am Ufer ist ein wenig Sand und Stöckchen und Steine und was halt so an einem Teichufer rumliegt.

      Zwei Bänke stehen da noch und das war's.

      Mein Großer also ab auf den nächsten Baun, ne Runde klettern. Die Mittlere mit ihrem Ball immer gegen den Baum geschossen und hat auch Spaß gehabt, der Kleinste ab zu den Enten. Entenfüttern, da ist er ganz groß drin. Hatten ne Tüte Haferflocken mit und gut.

      Ich hock also vorn am Teich und schau ihm zu, die Mittlere kommt dazu und schaut sich die Enten an, der Große will auch mal Füttern...Harmonie pur, könnte glatt n Werbefilm sein.
      Da kommt ein Mann mit seinen beiden Söhnen, nennen wir sie mal Julius und Justus...sehr schnieke der junge Mann. Ich bin ja eher so der ...naja, vielleicht mehr lässig-Typ in der Freizeit, er mit Barbour-Steppjacke, gegelte Haare, rosa Hemad...echt sehr schnieke.
      Die beiden Jungs ähnliches Outfit, eindeutig teuer und sehr klassisch.

      Mein Kleinster turnt unten am Wasser rum, vielleicht zwanzig Zentimeter vom "meine Füße werden nass" entfernt, ich nen halben Meter dahinter, konnte also echt nix passieren.
      Die zwei Jungs von dem Typen sind...naja, ich schätze ein Jahr älter als mein Kleiner und der Jüngere wohl so n Jahr gerade.
      Also Vaddi setzt sich auf die Bank und fängt an seine Jungs zu fotografieren mit dem Handy. Die zwie wollen auch zu den Enten und kommen auf uns zu.
      Sofort: "Julius, bitte komm zurück, nicht so dicht an das Wasser."
      Julius, vielleicht vier Jahre alt, geht widerstrebend zum papa zurück. Daraufhin wackelt Justus näher.
      Sofort der Vaddi wieder: "Justus, komm sofort weg vom Wasser "(Junior befand sich zu dem Zeitpunkt noch etwa zwei Meter vom Wasser entfernt).
      Julius gehorcht nicht.
      Vadder wieder, scharfe Stimme: "Julius, komm SOFORT weg vom Wasser."

      Justus geht auf meinen Kleinen zu und möchte auch Haferflocken zum Füttern.

      Vadder: "Julius, du wirst doch dem Jungen nicht sein Entenfutter klauen!"
      Ich: "Kein Thema, er kann auch was haben."
      Vadder: "Nein danke, das muss er lernen. "
      Ich: "Was muss er lernen?"
      Vadder: "Sich und seine Bedürfnisse zurück zu nehmen."
      Ich "??? Äh...ok...warum?"
      Vadder: *schaut den armen, loddrigen Kerl am Ufer mitleidig an*

      Unterhaltung erstirbt.

      Mein Großer klettert wieder auf den Baum. Julius will auch klettern.

      Vadder: "Julius, komm SOFORT weg von dem Baum du wirst schmutzig. "
      Ich schau mir verstohlen meinen Großen an, stimmt...er ist total verdreckt und seine Jogginghose hängt auf halbacht. Hm.

      Justus wackelt wieder auf das Ufer zu.
      Vadder: "Justus, ich hab dir jetzt schon dreimal gesagt...blablabla, Justus du musst jetzt lernen zu hörenblablablaJustus das geht so nicht wenn du nciht hörst gehen wir heim blablabla"

      Inzwischen prallt der Ball von meiner Mittleren vom Baum ab in Richtung Julius. Julius sprintet hin und kickt den Ball zu meiner Tochter, die schießt zurück, er wieder hin...

      Vadder: "Julius, hör auf dem Mädchen den Ball wegzunehmen und komm her."
      Ich: "???"
      Meine Tochter: ??? Der nimmt ihn mir nicht weg, wir spielen bloß.
      Vadder: "Julius KOMM HER!" Und zu mir gewandt: "das muss er lernen, er kann nciht immer nur machen was er will."
      Ich: "???"

      Julius kommt langsam angetrabt.
      Geht zum wasser.

      Vadder: "Julius, ich hab dir gesagt du sollst nicht so nah ans Wasser gehen. "

      Inzwischen ist Justus auf dem Weg zum Ball.

      Vadder: "Justus hör auf, komm her". ...meine Fresse was hat der Kerl für ein problem??? Der redet sich richtig in Rage. Schließlich motzt er: "so, das war's jetzt! Wenn ihr nicht hören könnt dann gehen wir eben heim, das habt ihr jetzt davon."
      Packt den Kleinen und stampft los, der Große widerstrebend hinterher und noch minutenlang hört man ihn auf dem Weg "Julius jetzt komm, geh nicht so langsam, hör auf mit dem Stein zu kicken, lass das, geh schneller Julius, nicht das Gras anfassen, Julius, geh auf dem Weg, lass das Hüpfen..." ...manmanman...

      Einfach nur so, braucht nicht kommentiert zu werden aber das fand ich echt krass.

      Ich war nach fünf Minuten als relativ unbeteiligter Zuhörer schon fertig mit den Nerven von den ganzen Ermahnungen die da auf die zwei Jungs eingeprasselt sind und ich bin sicher, der Kleine hat nicht mal n Fünftel von dem ganzen Gerede verstanden.

      Ich hab vom Lesen schon hohen Blutdruck ... der soll seine Kinder lieber vorm Fernseher parken, da können sie nicht schmutzig/nass werden bzw. an der frischen Luft mit anderen Kinder Spaß haben. Idiot #schein

      • Hallo

        um Himmels willen - Fernsehen #zitter
        Was meinst Du, was die da lernen?

        Nee, ein steriler Raum wäre für die armen Kinder nach Ansicht des Vaters am Besten; mit pädagogisch wertvollem Spielzeug aus nachwachsendem Material... das natürlich nach jedem Spieldurchgang desinfiziert wird.

        Ich habe es immer so gehalten: Kinder müssen sich bis zu einem gewissen Grad ausprobieren dürfen und auch ordentlich dreckig machen dürfen.

        Unsere Kinder sind am glücklichsten gewesen und hatten am meisten Spaß beim Spielen, wenn sie mit einer ganzen Horde anderer Kinder am Bach waren.
        Sie haben Dämme gebaut, Fische gefangen und wieder freigelassen, sind reingefallen, kamen pitschnass heim und sind nach dem Umziehen wieder losgestiefelt!

        LG

    Hehe, der hätte gestern Freude an meinem zweijährigen Sohn gehabt.

    Auf dem Spielplatz hat er uns das Klettergerüst zur Rutsche rauf und runter gehetzt, dann hat er ein etwas älteres Mädchen gefunden von dem er sich rumkommandieren ließ. Am Ende des Tages war er voller Staub, Sand und Eis. Mein Kind habe ich erst nach dem Abduschen wieder entdeckt. ABER wir alle hatten Spass und am Abend hatte ich ein todmüdes, zufriedenes Kind.

Jo versteh ich, also den Mann.

Hab meinen Sohn jetzt auch wieder vom Fußball abgemeldet, unglaublich wie der da immer aussah wenn er heim kam #augen

#cool

Die armen Kinder.

Das alles klingt nach einem Papawochenende.

Na, wenigstens gab es ein paar Motive für die Bilder zum herumzeigen.

  • >>Das alles klingt nach einem Papawochenende.<<
    Ja, das dachte ich auch beim Lesen...
    Jetzt hacken hier alle auf dem Vater herum, jedoch kennt keiner die Geschichte dahinter, die für alle Beteiligten wahrscheinlich nicht gerade witzig ist.

    Ich könnte wetten, dass es eine hysterische Ex-Frau und Mutti gibt, von der der Papa eine Menge Saures zu erwarten hat, wenn er die beiden nicht blitzsauber und unversehrt daheim abliefert.

    Die Ex meines Bruders wurde auch zur Hyäne und es gab sofort Besuchsverbot, wenn das Kind nicht nachgewiesen kratzerfrei abgeliefert wurde.

Hallo,

kenne solche Szene nur von Mütter, wusste garnicht, dass Väter auch so nervig/kotzig #sorry sein können#gruebel

  • Oh doch das können Väter genauso gut!

    Was ich immer lustig finde ist mein Mann holt Junior Freitags bei Oma ab (ich bin da stundenweise wieder Arbeiten) und jetzt bei dem Wetter gehts ab aufn Spielplatz.

    So mein Mann in Arbeitsklamotten (Maler& Lackierer) ihm ist das egal. Und Junior darf sich schmutzig machen es gibt ja Waschmaschienen... Letzte Woche also die Zwei aufm Spielplatz Junior sah aus wie wutz egal. Ich komme dazu auch Arbeitsklamotten (Baumschulgärtnerin) sah dementsprechend aus.

    Kommt doch ein Vater an uns vorbei als ich Junior gerade absetzte vom Umarmen, naja ihr Kind muss ja so aussehen wenn sie auch so aussehen. Ich dachte ich fall vom glauben ab. Für solche Leute arbeiten wir! Sprich wir machen deren Drecksarbeit (sorry aber so kommts manchmal an) damit die ja nicht dreckig werden und dann bekommt man son Spruch gedrückt.

    Aber komisch ich hab ende des Tages ein glückliches und müdes Kind. Und ich hab schon auf solche Kinder abends aufgepasst wenn die Eltern in der Oper oder sonst wo waren. Die ins Bett zu bekommen ist echt schwierig finde ich weil die eben nicht ausgepowert sind.

    Ich wunder mich über nix mehr seid wir beide in solchen Berufen arbeiten...

    Willte dir ein Sternchen geben, bin auf den Stift gekommen und auch noch bestättigt #klatsch

Top Diskussionen anzeigen