Vertrauensbruch

    • (1) 21.04.15 - 11:04

      Hallo ich hab mal ne Frage.

      Ich bin jetzt seit fast 8 Monaten mit nem guten Freund befreundet mit dem ich auch für 6 Wochen zusammen war. Leider haben wir uns getrennt und seitdem gibt es nur noch Streit. Er wollte dass ich meiner family und meinen besten Freunden sage, dass wir uns freundschaftlich getrennt haben. Nur hab ich es einer Freundin erzählt, die er auf den Tod nicht ausstehen kann, weil sie in unserer klasse ist und viel scheiße erzählt. Jetzt hat sie der ganzen Klasse erzählt, dass zwischen uns Schluss ist und dass er mich schlecht behandelt, was überhaupt nicht stimmt. Leider hat er es mitbekommen und gibt mir jetzt für alles die schuld. Ich weiß dass wir ne Vereinbarung hatten dass ich es niemandem außer meiner family und meinen besten Freunden erzähle. Er sagt ich würde sauernd irgendwelche Fehler machen, was ihn die Ausbildung kosten kann. Er sagt er kann mir nicht mehr vertrauen. Er meint wenn ich noch mal sowas mache, würde er unsere Freundschaft beenden, was ich nicht zulassen will. Jetzt soll soll ich zwei jahre warten bis er mir wieder vertrauen kann. Ich bereue es sehr dass ich es ihr statt meinen besten Freunden gesagt habe. Ich will ihn als Freund nicht verlieren. Es belastet mich sehr dass wir streit haben, weil wir bis jetzt noch nie gestritten haben. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, damit er mir wieder vertraut. Könnt ihr mir eventuell helfen? Danke schon mal im voraus.

      Lovely2593

      • Klingt schwer nach Kindergarten, was ihr da macht.

        Er kann Dir nicht vorschreiben, was Du wem zu sagen hast und Du musst lernen, wenn Du jemanden etwas versprichst, es auch zu halten.

        Was ihn allerdings die Ausbildung kosten könnte, nur weil zwischen Euch Schluß ist, kann ich nicht verstehen.

        Nur als Tip, verhaltet Euch neutral, geht auf Geschwätz nicht ein und dann werden die anderen ein neues Gesprächsthema finden. Und auf Vertrauen kann man nicht warten, entweder ist es da oder eben nicht.

        Am besten habt ihr erstmal nichts miteinander zu tun.

      Ich kann nicht ganz folgen und sehe nicht so wirklich ein dramatisches Problem aber was ist jetzt falsch an der Aussage, dass er Dich Scheiße behandelt?
      Er macht einen Aufstand, weil Du Deiner Freundin etwas erzählt hast und diktiert Dir, welche Trennungsversion Du zu erzählen hast?
      Ein bester Freund ist für mich was anderes...

      LG

      Hallo,

      ich denke mal ihr solltet einfach in verschiedene Kindergärten gehen, dann seht ihr euch nicht mehr und könnt euch bis zum Schulanfang wieder ganz doll Lieb haben.

      Oder ihr werdet einfach erwachsen.

      LG

    • ...und nach 2 Jahren macht es bei ihm Klick und von einem Tag auf den anderen vertraut er dir wieder? #gruebel
      ich schliesse mich den anderen an. Kindergarten...

      ich nehme an, dass ihr alle noch recht jung seid.

      Und ja, in dem Alter macht man sich einen Kopp um solche sachen, da wird geredet und getratscht, Freundschaften gekündigt und auch das Vertrauen.

      Das geht vorbei. Freundschaften ändern sich. Ich kenne wenige Pärchen, die Freunde geworden sind und das auch noch nach der Schule.

      Nimm es nicht so schwer.

    Bist du wirklich 21? Kommt mir eher vor wie Kindergarten.

Du hast der Freundin erzählt, dass ihr Euch freundschaftlich getrennt habt und sie erzählt jetzt, dass der Grund gewesen wäre dich schlecht behandelt zu haben?

Top Diskussionen anzeigen