Wohnungssuche frustposting

    • (1) 21.04.15 - 19:34

      Guten Abend

      Das die Wohnungssuche nicht einfach werden wird war mir klar aber so?

      Für ne 2 Zimmer whg gleich mal 800-900€ warm ok aber geht's noch? :-[
      Alles was weniger kostet sind die reinsten Dreck Löcher (sorry)

      Dazu nur Absagen weil Alleinerziehende geht ja mal garnicht. #schmoll

      Ich bin so langsam echt verzweifelt. Ich habe keinen richtigen Zeitdruck aber nach einer Trennung will man ja auch nicht ewig zusammen wohnen. Auch wenn es wie bei uns sehr respektvoll und freundschaftlich ist.

      So das musste jetzt mal raus.

      Drückt mir die Daumen ich habe eine ganz tolle gefunden die zwar auch teuer ist dafür aber wirklich ansprechend.

      Lg

      oh diese Situation kommt mir sehr bekannt vor, Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen. Drück dir feste die Daumen.

    • kenn ich. Hier latzt du auch so unglaublich viel Kohle für ein kleines Drecksloch!

      Deswegen ich bleibe in meinen 50qm² bis es meinem Bub peinlich ist, dass Mama noch in seinem SChlafzimmer schläft, dann zieh ich ins Wohnzimmer... und dann ist er alt genug, dass er sich alleine ne Wohnung nimmt. (oh mein Gott, das wird nicht funktionieren! so aber der plan!)

      Ja, wir suchen auch schon.

      Aber irgendwie ist/sind das Problem hier eher die Kinder. Oder es ist mitten in der Prärie. Oder der Schnitt ist dämlich oder ich bin/war DDRler.

    • Hier ist noch eine Gleichgesinnte. :-( Wir suchen seit längerem eine 4-Raum Wohnung. Es gibt nichts! Nicht mal welche die nicht bezahlbar wären. Es gibt hier viele Rentner die in ihren riesen Wohnungen leben mit alten Mietverträgen und die ziehen natürlich nicht aus, weil sie für eine kleinere Wohnung mehr zahlen würden als für die jetzige. (Hab schon überlegt die Todesanzeigen durchzuschauen. ;-))

      huhu,

      kenne ich auch gut.

      Ich suche als Alleinerziehende mit Kind und Hund....das ist nahezu unmöglich wie es scheint.
      Die Preise sind hier noch nicht so heftig, vor Allem da ich versuche etwas in ländlicher Gegend zu finden....aber die Vermieter können sich kaum entscheiden ob sie nun mehr gegen Kinder oder Hunde sind.

      Du wohnst wohl in einer Stadt mit entsprechendem Mietpreisniveau, was durch eine hohe Nachfrage nach Wohnraum entsteht - Marktwirtschaft. Die meisten Menschen in deiner Stadt werden entsprechend verdienen.

      Du kannst in den sauren Apfel beißen und dich ansonsten einschränken. Du kannst umziehen, es gibt etliche Städte mit niedrigen Mieten. Du kannst dir eine Arbeit suchen, bei der du entsprechend verdienst.

      sag einfach nicht, dass du ein Kind hast. Und Freiburg ist heftig, wegen der vielen Studenten.

      Gruß

      Manavgat

Top Diskussionen anzeigen