Das geht Dich nichts an

    • (1) 29.04.15 - 17:23

      Hallo

      Was sagt Ihr, wenn Euch jemand der Euch nicht sonderlich nahe steht immer wieder Sachen fragt, die Ihr nicht beantworten wollt.

      Ich bin ein Mensch mit Tiefgang und man kann mit mir über alles reden, ich mag nur sinnlosen Smalltalk nicht besonders und bin da auch nicht sonderlich gut drin.
      Meine 9-jährige Tochter ist ähnlich veranlagt.

      Ich mag nicht, wennMenschen aus purer Neugier Dinge fragen, die sie überhaupt nichts angehen.
      Hier nur eins von vielen Beispielen:

      Vor der Schule stehen immer ein paar Mütter, die ich alle mag, gar kein Problem.

      Aber jeden Mittag wenn meine Tochter rauskommt fragt irgendeine noch bevor meine Tochter bei mir ankommt:" Na, und? Habt Ihr die Arbeit zurück? Was hast Du denn für ne Note?"

      Meiner Tochter geht das auf die Nerven, egal welche Note sie hat und sie wollte von mir wissen, was sie darauf sagen soll/darf.

      Mein erster Gedanke: Das geht Dich nichts an!

      Ich denke das auch ganz oft selbst, sage aber so einen Satz auch nie zu anderen, da er frech und verletzend klingt---aber er stimmt#kratz und eigentlich mag ich die betreffenden Leute ja und will gar keinen Stress haben.

      Was genau sagt ihr, wenn Euch jemand aus purer Neugier Dinge fragt und ihr denkt: Das geht Dich doch gar nichts an...

      LG#klee

      • hi,

        ich schaffe es durchaus, fragen zu "löschen", d.h. ich gebe einfach keine antwort und fange mit einem anderen thema an. von müttertreffs vor der schule halte ich mich aus prinzip fern (meine großen gehen alleine zur schule) und im kiga bin ich meist in eile wegen meiner termine. ich bin da auch kein großer small-talk-fan und halte mich gerne aus allem raus.

        lg

        • Ich mag das auch nicht, muss sie aber holen wegen Anschlussterminen.

          Die Mütter waren auch nur ein Beispiel, das könnte man auf alle Lebensbereiche ausweiten, ich wollte nur EINS konkret benennen.

          Meine Tochter will es von mir wissen, da ich immer Wert darauf lege, dass sie respektvoll mit anderen umgehen und ihr nichts nettes aber direktes als Antwort einfällt.

          Mir aber eben auch nicht...außer: Geht Dich nichts an...#heul

          LG#klee

          • wie gesagt, fragen einfach ignorieren und anderes thema beginnen oder "abgelenkt" tun oder so etwas in der art. das hat mein alter chef auch immer gemacht bei unangenehmen themen ;-)

            lg

                • oh man, wie reagiert man denn auf sowas #rofl

                  • hier gab es keine diskussionen ums gehalt (beamtin), eher um sachthemen, wo er manchmal einfach falsch lag. sprach man ihn auf den fehler an, wurde die frage "gelöscht", manchmal drehte er sich einfach weg, manchmal sagte er "oh, warst du beim frisör? sieht gut aus" oder so ähnlich ;-)

                    • hahaha, leute gibts... was hast du dann gesagt? "Ja, sieht toll aus, gell, aber ihr Argument passt trotzdem nicht!" ?? Oder wurde dann nie wieder darüber geredet? Echt tolle Taktik ;-)

                      • ich war 23 und grad mit dem studium fertig, als ich diesen chef hatte--da kostete es schon mut genug, ihn EINMAL darauf hinzuweisen. ein weiteres mal habe ich mich nicht getraut #zitter

                        • oh ahso, da hätt ich mich auch nicht getraut #gruebel aber vielleicht triffst du ihn irgendwann wieder, dann gehts "Oh, guten Tag Frau Schnabel, lange nicht mehr gesehen, wie geht es ihnen?" - "Was echt, die von der Bahn wollen am Montag schon wieder streiken, das ist ja n Ding!" #cool;-) hahaha

          (12) 30.04.15 - 09:10

          wie wäre es mit "das ist geheim".

          Kommt aufs Gleiche raus, klingt aber weniger wie ein Angriff...

    (13) 29.04.15 - 18:16

    Hallo,
    Vielleicht diplomatisch sowas wie "ich bin zufrieden, danke der nachfrage." Wenn dann gebort wird dann kann man ja deutlicher werden.

    lg marci

    • (14) 29.04.15 - 20:33

      Sowas sage ICH dann und lächele, und rege mich trotzdem auf. Bei Kindern ist das noch etwas schwerer, die können noch nicht so abgeklärt wirken, zumindest meine Tochter nicht... wir trainieren mal. Danke für den konstruktiven Vorschlag#pro

(15) 29.04.15 - 18:24

Zumindest sagt man nicht gleich, "dass geht dich nichts an".

Dass ist kein angemessener Ton.

Der Vorschlag im Beitrag vorher finde ich nicht schlecht. wenn dann gebohrt wird, vielleicht, " das behalte ich lieber für mich" oder ähnliches.

Dann sollte eigentlich auch der Neugierigste es verstanden haben.

  • Ich weiß, dass das kein angemesser Tonfall ist, das ist ja mein Problem:-(

    Wäre es ok, würde ich ja zu ihr sagen "Sag das", aber es widerstrebt uns ja beiden, da wir es auch frech finden...

    Meine Tochter würde es vermutlich nicht mal über die Lippen bringen, wenn ich ihr das vorschlagen würde.

    Suche einfach eine sozialadäquate Lösung die nicht frech klingt, aber trotzdem deutlich sagt:" Hör auf damit!"...

    Trotzdem danke#pro

(17) 29.04.15 - 19:48

Hallo,

kenne das und mache meine Antwort von der Frage /Situation abhängig.

1. Frage überhören indem ich bewusst ein neues Thema anschneiden....
2. oh, du bist ja garnicht neugierig....
3. das ist privat....
4. ich möchte nicht darüber reden......
5. das wird nicht verraten....

Geht dich nichts an, ist inhaltlich korrekt kommt aber (vorallem bei Kinder) rotzfrech rüber

Das erzähl ich erst meiner Mama.

(21) 29.04.15 - 20:54

Hi,

bei uns in der Grundschule ist es so, dass die Arbeiten zum Ende des U terrichts ausgeteilt werden und diese ungesehen in den Ranzen verschwinden. Erst zu Hause sehen die Kinder, welche Noten sie haben.

Die Lehrerin will nicht, das die Kinder sich austauschen. Am nächsten Tag fragen sie eh nicht mehr nach.

LG
Lisa

  • (22) 01.05.15 - 07:49

    Hallo Lisa,

    weißt du warum das so gemacht wird? Warum sollen sich die Kinder nicht austauschen?

    Mein Sohn ist noch nicht in der Schule und ich kann es ehrlich gesagt nicht verstehen warum man aus einer Note so ein Geheimnis macht #kratz

    Wäre schön wenn du mich aufklären könntest, ich frag´ mich das schon seit der Thread hier eröffnet wurde.

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Tatjana

(23) 29.04.15 - 21:20

Ich für meinen Teil bin da in der Regel sehr direkt. Wobei ich das selten sein muss. Ich für meinen Teil finde es schon relativ dreist, wenn Eltern fragen, welche Note ein Kind hat, das nicht ihres ist.

Deine Tochter könnte in so einem Fall auch mit der Gegenfrage reagieren, weshalb es für die betreffende Dame wichtig ist zu wissen, welche Note sie hat. :-)

Ist zwar ein ganz anderer Fall, aber derzeit werde ich ab und an von seeeehr flüchtigen Bekannten gefragt, woran denn mein Mann gestorben sei - sie hätten die Todesanzeige gelesen in der Zeitung. Alles okay - aber wem ich das NICHT auf die Nase binden will, da sage ich ganz einfach, dass ich im Moment nicht in der Lage bin, einen Gesundheitsbericht abzugeben.
Nein - ich will auch nicht jedem alles erzählen, verdammt nochmal.
Und Deine Tochter hat durchaus das Recht zu sagen, " oh alles prima, wie immer" - ob das nun stimmt oder nicht, geht wirklich niemand was an.
Sie kann selber entscheiden, wem sie was sagen will und wem nicht.
Obwohl meine Enkelin und ich ein Bombenverhältnis haben, sagt sie mir auch nicht jede versemmelte Arbeit - grins - muss sie auch nicht.
LG Moni

Hallo,

es kommt drauf an. Ich versuche es immer erstmal mit Diplomatie. Frage überhören, vom Thema ablenken, freundlich sagen "Darüber möchte ich nicht sprechen"/"Das ist gerade nicht Thema"/"Das ist mir zu privat", oder so.

Wenn das alles nichts bringt, sage ich - unfreundlich hin oder her - "Das geht Dich/Sie nichts an.

Wenn eine Nachfrage absolut unangemessen ist, sage ich das auch sofort. So etwa, als ich neulich projektweise eine 6. Klasse zu unterrichten hatte. Meine Kollegin und ich standen vorne, stellten uns vor, führten ins Thema ein, da fragt mich ein Schüler vollkommen aus dem Blauen etwas Persönliches. Keine Meldung, kein Bezug zum Unterrichtsgeschehen - einfach unpassend und deutlich zu privat. Dem habe ich sofort gesagt, dass ihn das nichts angeht.
War okay - weder der Junge noch die anwesenden Pädagogen haben sich beklagt.

Viele Grüße!

Top Diskussionen anzeigen