Rückwärts fahren - muss ich mit JEDER Blödheit rechnen?

    • (1) 05.05.15 - 20:23

      Huhu,

      dies ist ganz sicher eine Frage, zu der niemand GENAU Bescheid weiß... und ehrlich gesagt geht es nicht um viel... aber eure Meinungen interessieren mich trotzdem. ;-)

      Ich bin heute nach der Arbeit raus zum Parkplatz, musste rückwärts aus der Parklücke raus. Ca. 3 m hinter mir stand der Werkswagen des Dachdeckers, der das Dach des Gebäudes ausbessert. Die Arbeiter saßen zu dritt drin und machten Pause.

      Ich hab sogar noch, als ich die Fahrertür öffnete, einen kurzen Blick übers Heck meines Autos geworfen... um zu gucken, ob da irgendwas von den Arbeitern im Weg steht.

      Die Arbeiter saßen derweil in ihrem Auto sahen in aller Ruhe dabei zu, wie ich einstieg und zurücksetzte.

      Ich hielt dann nach ca. 1/2 - 1 m wieder, weil ich einen Widerstand spürte und jemand "STOP!" rief.

      Stieg aus, und was sah ich: Die intelligenten Herren hatten kurz hinter meinem rechten (also beifahrerseitigen) Hinterreifen drei schmale Zinkbleche FLACH auf den Boden gelegt, auf die ich natürlich draufgefahren bin! #klatsch

      Ich hätte wirklich nur eine Chance gehabt, diese zu sehen, wenn ich vor dem Zurücksetzen um mein Auto rumgegangen wäre. Rückspiegel? Keine Chance.

      Nun wird da wahrscheinlich nichts nachkommen, die Arbeiter meinten, sie versuchen die Dinger wieder auszubeulen. Aber auf meine Bemerkung hin, dass das kein Glanzstück war, auf einem Parkplatz zur Stoßzeit Material flach hinter die parkenden Autos zu legen, meinten sie frech: "SIE haben aber eine besondere Sorgfaltspflicht, wenn Sie rückwärts fahren!"

      Ja, weiß ich - aber haben DIE nicht auch sowas wie eine Verkehrssicherungspflicht?!

      Ich hab anschließend noch beifahrerseitig neben mein Auto geschaut... da lagen ca. 20 cm neben meinem Reifen eine Makita Stichsäge und ein Makita Bohrer offen auf dem Teer.

      Vielleicht sollte ich einfach nur froh sein, dass sie mir DIE Dinger nicht hinter die Heckreifen gelegt haben. #augen

      Nun, was meint ihr... muss ich als Autofahrer damit rechnen, dass irgendwelche Vollhonks mir flache Dinge hinters Auto stellen? Oder eher nicht?!

      LG

      hallo!

      ich schätze mal, wenn du ein mann wärst, hätte dir das nicht passiert! so hatten sie ihren spaß dir zuzugucken!

      lg

    (6) 06.05.15 - 08:59

    Hallo,

    Ich denke, dass die Jungs vom Prinzip her Recht haben. Man muss vor Fahrtantritt einmal um das Fahrzeug laufen und eine sichtkontrolle durchführen. Dies lernt man auch in der Fahrschule. Ich persönlich guck beim rückwärts fahren immer doppelt und dreifach, da ich es einfach hasse nicht alles im Blick zu haben und immer Angst habe etwas zu übersehen. Vor ein paar Tagen hätte mich auf einem Parkplatz auch wieder fast eine Frau angefahren, die rückwärts ausparkte ohne Rücksicht auf Verluste. Also gerade beim Rückwärtsfahren ist besondere Vorsicht geboten. Ansonsten lass dich nicht ärgern.

    Liebe Grüße

    • Ich hab auch was ,

      Ostersamstag ist uns jemand ins Auto gefahren ! Wir haben Polizei geholt und Zeuge war da !! So, jetzt bestreitet aber die Dame die uns reinfuhr, das Wir , Zeuge und Polizei unrecht haben !!! So, unser Auto 2,5 Jahre alt soll ja nun wieder gemacht werden ,zum Glück nur Blechschaden und niemand verletzt, aber immer hin 6800 Euro (Gutachter musste her). So jetzt warten wir und warten und was denkt Ihr wer seine Aussage /Geschehen oder auch Ihre Sichtweise (der Unfall war Eindeutig!!!) noch immer nicht gemacht hat ???

      Ich sag euch ruft die Polizei egal wie klein , ich könnte mich damit nicht auseinandersetzten !!!! Bin froh das das alles aufgenommen wurde und das ein Zeuge ( fuhr hinter uns ) alles sah und ausgesagt hat !!!

      Sind bloß stinkig das unser Auto nicht gemacht wird, da diese Versicherung keine Freigabe gibt , weil ja die Dame alles bestritten hat ;(

      LG grüße und ja ich schau auch immer 3 mal ;)

    Ums Auto laufen - okay, das ist die Theorie. Mag sein, das ich aufgrund dieser Vorgabe Pech gehabt hätte.

    Aber in den Rückspiegel hätt ich auch 100 mal reingucken können, von dort aus waren die Dinger nicht zu sehen. ;-)

    LG

    • (10) 06.05.15 - 22:30

      Mit dieser Theorie kommt dir sogar die Polizei wenn du mit einem kaputten Scheinwerfer fährst. Die erzählen dir dann einen § der besagt das du vor JEDER Fahrt um dein Auto laufen müsstest um das Licht zu überprüfen.

      Trotzdem Blöd die ganze Sache!

(11) 06.05.15 - 10:50

Also so ganz unrecht hatten die Herren glaub ich nicht.
Natürlich ist der Lagerplatz für die Bleche trotzdem blöd gewählt.

Was anderes: Wenn du rückwärts mit deinem Auto aus der Parklücke musstest, von wo bist du denn vorher gekommen? Ich nehme an von hinten, also vom Heck des Wagens? Dann hättest du das doch sehen müssen? #kratz

Oder haben die das erst dahin gelegt, als du schon im Auto warst?
Oder bist du von vorne ans Auto rangegangen?

LG
Merline - die letztens selbstverschuldet AUF einem abgesägten Baum "geparkt" hat #hicks (mein 1. Fahrfehler in 30 Jahren Fahrpraxis) ich gehe jetzt nicht ins Detail................................ #schmoll

Top Diskussionen anzeigen