Wie solchen Situationen begegnen?

    • (1) 30.05.15 - 19:59

      Hallo,

      eigentlich möchte ich nur einige Meinungen lesen, wie ihr in einer solchen Situation handeln würdet.

      Heute war ich mit meinen Mädels ( 8 und fast 1 ) mit dem Rad unterwegs, die Große aufm eigenen Rad, die Kleine hinter mir im Sitz.
      In einer Straße kam uns ein PKW entgegen, welcher trotz parkedem Auto auf seiner Seite nicht stehen blieb, um uns vorbeizulassen.
      Da ich keine Möglichkeit hatte, ohne Gefahr an ihm vorbeizufahren, bin ich stehen geblieben. Er direkt neben dem parkenden Auto ebenso. Aber da kam ich nun auch nicht weiter. Die Große stand auf dem Gehweg mit ihrem Rad.
      Da der Fahrer nicht weiter fuhr, habe ich ihm zu verstehen gegeben, dass er das FEnster öffnen und mir sagen soll, was los ist.
      Da ging es los, ob ich zu blond sei zum Rad fahren, ob er es mir geben solle, denn so würde ich aussehen, etc.

      Ich habe ihm gesagt, dass er nunmal die Straße versperrt und mir auch die Vorfahrt nimmt und dass seine Äußerungen nicht gerade den Eindruck erwecken, als wüsste er, was er macht. Er beleidigte weiter.
      Irgendwann konnte ich da wirklich nichts mehr drauf sagen und wollte auch nicht. Ich ging einige Schritte zurück und schaute mir seinen Nummernschild an und weil er dann rumgepöbelt hat, sagte ich ihm auch, dass ich ihn anzeige, wenn das jetzt nicht weiter geht.
      Dann fuhren wir aufm Gehweg ausweichend weiter.
      An sich wollte ich heimfahren, aber meine Große rief, dass der Typ uns verfolgt. Tatsächlich hat er gewendet und folgte uns im langsamen Tempo. #gruebel
      Da bin ich dann doch zur Polizei, weil ich wegen seiner aufgebrachten Stimmung zugegeben ANgst bekam.

      Er raste die letzten Meter dann an uns vorbei, rief mir zu, dass er mir es schon zeigt und ging laut artikulierend rein. Sodass der Polizeibeamte mich schon empfing, wir müssten uns in einem Raum aufhalten, ob das ginge. Ich war dann verdutz und sagte, na von mir aus sicher.

      Er wurde zuerst "befragt" und dann ich. Dann sagte mir der Polizeibeamte, das der Typ eine Gegenanzeige erstatten will. #kratz
      Ich sagte, naja, ich wollte gar keine machen, aber er folgte uns eben seit dem Vorfall und das machte mir Angst.

      Weil die Kleine eben hungrig und müde war, habe ich mich entschlossen, aktuell keine Anzeige zu machen, weil das doch sehr lange dauert und ich im Grunde da eh keinen Sinn darin sah.

      Wie begegnet man aber wirklich solchen Menschen? Ganz viele werden ja richtig ausfallend, wenn man ihnen den Hinweis gibt, sie würden zB die Vorfahrt nehmen o.A

      Danke fürs LEsen, Gruß
      Sushi

      • Hallo.

        Ich wäre auf den Gehweg ausgewichen ... insbesondere mit Kleinkind im Fahrradsitz ...

        ... a.) finde ich solche Auseinandersetzungen grundsätzlich mehr als überflüssig, b.) finde ich es noch überflüssiger, fremde erwachsene Menschen erziehen zu wollen und c.) ist mir Energie und Lebenszeit einfach zu schade, um sie an solche Pfosten zu verschwenden.

        LG

        • du meinst, ich muss im Voraus erkennen, dass der PKW nicht vorschriftsmäßig halten wird, muss rasch abbiegen, den hohen Bordstein hochfahren und ihn machen lassen. #kratz
          Gut, auch eine Sichtweise. Leider konnte ich das nicht, ich habe eben gebremst.

          Allerdings könntest du mir sagen, wo ich ihn erziehen wollte? In dem ich frage, warum er stehen blieb und nicht weiterfuhr? #gruebel

          • >>> Leider konnte ich das nicht, ich habe eben gebremst. <<<

            ... um dann im Anschluss eben auf den Bürgersteig auszuweichen ... zum Beispiel ... ich nehme mal nicht an, dass Dein Fahrrad zwei Tonnen wiegt und der Bürgersteig mindestens 1 Meter hoch ist.

            >>> In dem ich frage, warum er stehen blieb und nicht weiterfuhr? <<<

            Zum Beispiel ... und schlussendlich ist es doch egal, ob Du ihn erziehen, rügen, provozieren oder sonst was wolltest ... es war einfach überflüssig und wenig zielführend ... letzteres hätte man sich nun wirklich denken können.

        • nein, musst du nicht, aber in dem moment, wo du merkst dass er nicht bremst hättest du ja schon deiner tochter folgen können, was ich viwahrschein lich eh schon getan hätte, bei parkendem auto und gegenverkehr.. dann brauche ich mich nicht zu ärgern, und der autofahrer nicht zu bremsen, auch wenn das sein pflicht wäre. einfach weils keinem weh tut, wenn ich einen meter aufdem gehweg fahre (also hier ist das so...) und weil ich es auch höflich finde, wenn ein radfahrer und fußgänger, der nunmal eher ausweichen kann, mir als autofahrer platz macht, sodass ich nicht bremsen und stehen beliben muss, obwohl ich dasn icht erzwingen würde wie der fahrer.

          wenn sich hier zwei autos entgegenkommen und ein fußgänger am straßenrand (ohene fußweg) geht, ist es einfach nett, wenn er mit seinem hund einen schritt ins grad macht, sodass alle vorbeifahren können ohne anhalten müssen.

          und eine PKWlänger mit dem rad auf dem gehweg bei der tochter zu fahren, wenn da kein fußgänger unterwegs ist tut ja nun keinem weh, du könntest ja immernoch behaupten es ging nicht anders, weil du ja gesehen hast dass der andere nicht bremst und du nunmal dein kind auf dem rücksitz schützen musstest. hätte jeder ordnungsbeamte verständnis für... aber es war ja keiner da, dann hättst du dir den weg zur polizei ja sparen können...

          wen der andere mir da so vorgegriffen hätte, und ich aber wüsste dass ich im recht bin, hätte ich es vielleicht drauf ankommen lassen... aber wnens so vom tisch ist, lass es zischen..

          • richtig, danke dir für die antwort.
            ich habe nicht über das hochfahren aufn gehweg nachgedacht, weil die randsteine zu hoch sind. da rutscht man schnell ab.
            ansonsten siehst du das richtig.
            VG

    (15) 30.05.15 - 20:50

    Hm, echt schwierig.

    Meine Lebenserfahrung mit so offensichtlich "Irren" ist, dass man ihnen möglichst aus dem weg geht. Und Auseinandersetzungen nichts bringen

    Anzeige hätte ich übrigens völlig gerechtfertigt gefunden. Nur weiß man dann auch nicht, wie so ein Mensch reagiert.

    LG

Top Diskussionen anzeigen