Briefe in die USA, die nicht ankommen..

    • (1) 10.06.15 - 15:55

      Hallo!

      Mir fiel jetzt keine passende Überschrift ein.

      In den USA gibt es ja keine Meldepflicht und ich wollte gerne wissen, was passiert, wenn ich jemandem einen Brief schreibe, der da vielleicht nicht mehr wohnt.
      Gibt es da auch so was wie einen Nachsendeantrag?

      Der Teil meiner Familie, der da ja wohnt, ist gerade nicht zu erreichen und ich muss es jetzt wissen :-D

      Danke schon mal!

      Lg paula

      Hallo Paula,

      ja, man kann einen Nachsendeauftrag stellen - kann, muss aber nicht. Wenn man keinen hat und dazu noch Pech mit den Nachmietern / Neubesitzern landet die Post einfach im Papierkorb. Zurück an die Post geht nichts, meist steht ja nicht mal ein Name am Briefkasten.

      Grüße. Leni

Top Diskussionen anzeigen