Die Waschmaschine und ich...

    • (1) 18.06.15 - 15:49

      Also...die Hälfte der Zeit mit den Kids ist rum und ich fidne es käuft ganz gut. Trotzdem hab ich jeden Tag 27 neue Fragen die mich verzweifeln lassen.

      Eine (aus Sicht meienr Kinder sehr dringliche) jetzt hier: kann man zu blöd sein, Weichspüler zu benutzen oder wie bekomme ich die Wäsche duftig und flauschig.

      Meine Kinder beschweren sich, die Mittlere mag ihre Sache nicht anziehen wiel "die Wäsche ist so steif und kratzig und ganz hart" und der GRoße mosert "die duftet überhaupt nicht".

      Meine Ex hat hier eine Miele, genau wie ich. Da ich aber nie Weichspüler verwende, weiß ich nicht ob's noch 'nen superklasse Kniff gibt den ich nicht kenne oder ob ich einfach zu blöd bin (bitte keine Komentare in der Richtung#zitter).

      Also: Ich gehe in den Keller, sortiere die Wäsche. bunt-Funktionskleidung, bunt normale 40 Grad Wäsche, helle 40 Grad Wäsche, 75 Grad Wäsche für Handtücher, Waschlappen, Bettwäsche und 90 Grad Wäsche für Schlüpper.
      Dann packe ich also beispielsweise die normale 40 Grad buntwäsche in die Maschine, gebe in ddas Bällchen Persil-Color-Farbschutzalleswirdgutundbleibtwieneu-Gel und in das Weichspülerfach das dem Waschpulverfach vorgelagert ist, wie in der Anleitung auf der Flasche angegeben, eine Kappe voll "Lenor"-Weichspüler in hellblau.

      Wenn die Wäsche durchgewaschen ist (und für meine Begriffe ausgesprochen gut riecht), dann hänge ich sie auf und werfe das unempfindliche Zeugs in den Trockner.

      ABER: Meine Kinder behaupten steif und fest, die Wäsche rieche nicht so richtig, ein "Schnüffeltest" an der Wäsche in den Schränken ergab, ja...die bereits von meiner Ex gewaschenen Sachen duften intensiver (da bahnt sich direkt ne Migräne an bei dem Geruch) und in dem kleinen Fach in der Waschmaschine schwimmt ein Großteil des Weichspülers, offenbar unbenutzt von der Maschine, vermengt mit einer ordentlichen Portion Wasser so dass sich das Volumen fast verdoppelt hat.

      Bei dem Waschen mit Pulver (ebenfalls Persil, das eswarschonimmergutundwirdfürimmerdasbestebleiben-Pulver in der grün-weißen Schachtel) genau dasselbe: Kinder mosern über zu wneig Duft, Waschpulver wird ausgespült (selbe Schublade nur anderes Fach) und der Weichspüler bleibt drin.

      Was tun? Oder gibt's nen Trick?

      Der Versuch, die Kinder davon zu überzeugen, dass "normal" gewaschene Wäsche auch angenehm riecht und dass es sich nicht schlecht anfühlt, in knackende, krachende, frische Jeans zu schlüpfen, fiel auf keine Gegenliebe. Nein, sie wollen Klamotten die duften als habe man sie Duftbäumchen in den Hosentaschen versteckt und die so weich ist, dass sie sich anfühlt wie bereits acht Wochen am Stück getragen.

      • Hallo,

        da kann ich Dir nichts raten leider. Ich wasche sehr puristisch, mit Waschmittel fast ohne Duft und ohne Weichspüler. Meine Wäsche kommt neutral riechend aus der Maschine und ziemlich hart.

        Mit dem Erfolg, dass mein Sohn sich fast übergeben muss, wenn ich etwa Klamotten im Second Hand gekauft habe, die gerne so vorbehandelt wurden, wie Deine Kinder das gerne hätten.

        Von Bekannten habe ich gelernt, dass man die Kleidung im Trockner recht weich bekommt. Vielleicht ist das ein Versuch? Ist so ein Gerät am Start?

        Viele Grüße!

        • Ja, n Trockner ist hier, allerdings werfe ich da bislang nur die Unterwäsche, Handtücher und so'n Zeug rein.
          Vielleicht versuch ich das auch mal mit den Shirts und Hosen. Aber duften tut's davon auch noch nicht, gell?#schwitz

          • Nee, das stimmt wohl. Aber gibt es nicht auch so'n Zeug für den Trockner? #schwitz

            Ich seh schon, ich bin die Falsche für Dein Problem. Ich kriege schon Ausschlag, wenn ich nur 'Weichspüler' lese. #rofl

        (5) 19.06.15 - 09:22

        hallo,

        ich fühle mit deinem Sohn! ich finde so stark riechende Wäsche furchtbar, bin aber sowieso empfindlich, was gerüche angeht. Letztens war ich mal wieder dran die Trikots der Fußballmannschaft meines Sohnes zu waschen. Habe ich getan, mit meinem neutralen Waschmittel ohne Duft. Und ras kam die Wäsche tatsächlich durftend nach dem Weichspüler der Vorwäscherin. Was muss das für ein Zeugs sein, dass dermaßen anhaftet?

        lg,

        amalie

        • (6) 19.06.15 - 09:42

          "Und ras kam die Wäsche tatsächlich durftend nach dem Weichspüler der Vorwäscherin."

          Ja, das passiert mir auch regelmäßig. Bei uns ist es die Wäsche aus dem Kindergarten und dann und wann ein Kleidungsstück aus dem Second Hand. Furchtbar. #schrei

    Deine Waschmaschine bzw. die deiner Ex zieht keinen Weichspüler, habe ich das richtig verstanden?

    Schütte doch mal Essig mit heißem Wasser rein und lass die Maschine einmal durchlaufen. Das kann die Weichspülerrückstande auflösen, wenn es daran liegt..

    Ansonsten musst du anderweitig diesen Zulauf reinigen..

    VG

    Kate

Iiiih, bei so nem penetranten Weichspülerduft muss ich immer fast brechen.

Sei ein Kerl und sag Deinen Kindern, dass es bei Papa eben anders ist und dort nicht so Duftwolken in der Wäsche sind. Sie werden es überleben.
Es gibt auch Weichspüler der die Wäsche etwas weicher macht und man nicht wir ein Waschmittelladen stinkt.

Man muss sich bei den jungen Damen und Herren auch mal durchsetzen, sonst wissen sie irgendwann, dass Papa eh alles macht, was sie wollen;-)

Wenn der Weichspüler noch im Fach ist nach dem Waschen, bzw das Fach mit Wasser gefüllt ist ist das Fach verstopft. Man sollte das Fach denn rausnehmen und per Hand wieder sauber machen. Bei uns kann man diese Abdeckung (die einem anzeigt wieviel Weichspler maximal rein soll) abnehmen und da ist dann alles von einem Waschpulver-Weichspüler-gemisch total verklebt. Ich wasch das alles im Waschbecken aus, dann geht das wieder super.

Hat deine Ex vielleicht irgendwelche Duftenden Dinge im Kleiderschrank liegen ? Ich wasche meine Wäsche mit wirklich viel Weichspüler, aber wenn ich den Schrank aufmache riecht man das nicht so doll. Ich hab eine Zeit lang 1-2 Trocknertücher mit in den Schrank gelegt, da kam mir dann auch ein extremer Weichspülergeruch beim öffnen entgegen.

  • Keine Ahnung ob sie duftende Dinge im Schrank liegen hat aber wenn man die SChränke öffnet (egal welchen, Wäscheschrank im Keller oder Kinderschränke), dann schlägt einem ne Duftwolke entgegen...

(21) 18.06.15 - 16:43

Manchmal passiert mir das selbe wie dir. kann es sein, dass du einfach das Fach verwechelt hast?

Sonst würde ich zusätzlich einen Wasserenthärter bei jeder Wäsche benutzen

  • Fach verwechseln ist eigentlich relativ unwahrscheinlich.

    EinFach für Waschpulver, direkt daneben das für Waschpulver bei Vorwäsche und dann davor quer das Fach für den Weichspüler.

    Aber ich werds nochmal kontrollieren, danke!

Hallo, ich muss mich outen, ich kann Deine Kinder zu gut verstehen, ich bin auch der totale Weichspülerjunkie... Ich habe meine feste Marke (Kuschelweich Aloe Vera, ich könnte es saufen so gut riecht das) und trotzdem verbringe ich Ewigkeiten im Drogeriemarkt, um mich durch die verschiedenen Weichspüler zu schnüffeln, herrlich... Ich mach das aber auch bei Spülmittel... Nur nicht bei Kloreiniger, der stinkt IMMER.

Egal, das war nicht Deine Frage. Zunächst mal machst Du Dir glaub zu viel Arbeit, ich sortiere nur nach hell und dunkel, hell wird bei 60 Grad gewaschen, dunkel bei 40 Grad und alles wird sauber, mein Sohn ist aber auch aus dem ich-wälze-mich-in-Drecklöchern-Alter raus. Und dann schmeiße ich ausnahmslos alles in den Trockner, was nicht überlebt hat es nicht verdient, aber bis jetzt kam alles heil, duftig und weich wieder raus ;-)

Warum die Waschmaschine den Weichspüler nicht zieht, kann ich Dir nicht sagen, aber solltest Du Dich überwinden, alles in den Trockner zu schmeißen, da gibt es Trocknertücher, u.a. von Lenor, da schmeißt einfach 1-2 Tücher mit rein, die Wäsche duftet herrlich (für meinen Geschmack ;-)) und nach dem Trocknen kannst Du die dann noch in die Wohnung legen, wobei, das dann vielleicht eher nicht, wenn Du zu Migräne neigst, die durch Gerüche ausgelöst wird.

LG Dani

  • Ok...aber mal angenommen, ich schmeiße ein shirt von meienr Tochter in die helle Wäsche bei 60 Grad und da ist Elasthan drin, dann schrumpft es, oder?#schock

    Ich mein, ich wasch meine Wäsche ja auch aber das ist relativ einfach. Bei den Kindersachen ist mir schon das ein oder andere Malheur passiert und den schönen Wollpulli meiner Tochter trägt zum Ärger meiner Ex jetzt der Teddy...#schein von daher will ich nicht noch mehr CHaos anstellen sondern nur diese ewigen "das ist aber hart, das zieh ich nicht an und überhaupt duftet das nicht"-Duskussionen unterbinden.

    Aber danke für den Tipp mit den Tüchern, die such ich mal im DM, vielleicht kann ich damit tricksen.

    • Hm, bei mir ist noch nix geschrumpft, wobei ich Shirts, die nur einmal getragen wurden und nicht übervoll mit Flecken sind, auch nur bei 40 Grad wasche. Insofern muss ich revidieren, ich wasche helle Wäsche wie Unterwäsche, Handtücher, Bettwäsche, Socken bei 60 Grad, Shirts und so Zeugs bei 40... Ich habe einfach keine Lust, hier 6 verschiedene Wäschehaufen rumliegen zu haben, bei 2 Personen dauert das ja dann ewig, bis eine Maschine voll ist und da sowohl mein Sohn als auch ich trotz übervollem Kleiderschrank so auf 3-4 Lieblingsstücke fixiert sind, würde ich zusätzlich regelmäßig am Waschbecken stehen, um diese von Hand zu waschen...
      Naja, und Wollsachen werden derzeit ja eher weniger im Umlauf sein bei Euch ;-)
      Also nur Mut, rein in den Trockner, 1-2 Trocknertücher dazu und fertig. Und im Notfall legst Du auch noch ein Trocknertuch zwischen die zusammengelegte Wäsche, macht nicht weich, duftet aber, nur solltest Du dann die Schranktüren nur mit Sicherheitsabstand öffnen, riecht schon extrem.
      LG Dani

Top Diskussionen anzeigen