Was hat euch früher genervt?

    • (1) 23.06.15 - 09:30

      Hallo
      Ich war heute in den Gedanken vertieft und mich auf ein mal an den Kassettenrecorder erinnert. Was mich damals besonders genervt hat, war, wenn der Recorder die Kassette reingezogen hat. Man musste sie dann vorsichtig rausholen und wieder aufspulen. Kennt ihr das noch?
      Was wir unseren Kindern alles erzählen können #rofl
      Was habt ihr denn für nervige Erlebnisse von damals?
      lg Joanna

      • #rofl ja, der gute alte bandsalat #rofl
        wir haben letzt einen film geguckt, und da sagte mein mann zu den kids "seht ihr, DAS ist ein walkman" #rofl

        zum thema musik fällt mir ein, wenn ich lieder vom radio auf kassette aufnehmen wollte, und micht tierisch über den geglückten anfang gefreut habe, wurde immer der song durch da blöde moderatorengeplapper beendet DAS war so :-[

        als das live-aid konzert war, hat man mich nicht vom radio weg bekommen#schein

        lg

        Zerkratze CD's fand ich immer schlimm. Besonders wenn man sie verliehen und dann zerkratzt wiederbekommen hat.

        Hallo,

        spontan fällt mir nicht viel ein, aber an Bandsalat erinnere ich mich noch sehr genau. Ich habe die Lieblingskassette meiner Schwester kaputt gemacht #zitter

        LG

      • (5) 23.06.15 - 11:02

        Hehe, und wenn die Kassette dann wieder lief, dann kam ein "Mach die Musik leiser, du lebst hier nicht alleine!"....gerne wurde auch mal die Sicherung rausgedreht#rofl.

        Und es hat mich in Grund und Boden genervt,das es Sonntags IMMER um Punkt 12 Mittag gab, wirklich immer....heute würde ich alles für ein Essen meiner Mutter geben, meinetwegen auch schon um halb 12.

        • <<Hehe, und wenn die Kassette dann wieder lief, dann kam ein "Mach die Musik leiser, du lebst hier nicht alleine!">>;-):-D:-p:-)
          Genau das bekam ich als Jugendliche auch recht oft von meinen Eltern - aber auch von Nachbarn - zu hören. Oder aber auch (von meinen Eltern): "Du hörst (es) doch gut!" Ich darauf - ganz schelmisch und flapsig: "Woher wollt Ihr das überhaupt wissen?" #rofl#huepf#cool:-)

          Die Sicherung bekam ich allerdings nicht und nie heraus gedreht ;-):-D. Es blieb bei uns beim Schimpfen, Meckern, Ermahnen... immer und immer wieder... Und wenn meine Eltern weg waren, habe ich natürlich die Gunst der Stunde genutzt, die Musik bis zum Anschlag aufzudrehen... #cool#rofl bis dann die Nachbarn geschellt und sich beschwert haben. Dies bat ich dann immer eindringlichst, doch bitte, bitte nichts meinen Eltern zu sagen! Weil mich dann nämlich unter Garantie ein verbales Donnerwetter erwartet hätte #schock#schein.

          Und heute?! Tja, älter geworden und in der eigenen Wohnung lebend... und heute drehe ich die Musik schon aus eigenem Antrieb nicht mehr (zu) laut auf, sondern nur auf Zimmerlautstärke. Reicht mir heute vollkommen. Ehrlich.

          • das vergisst man noch schneller, wenn man eigene Kinder hat #rofl#rofl#hicks

            (8) 23.06.15 - 15:48

            Ich frage mich heut auch oft, warum mußte es damals immer laut sein. Heute kann ich das auch nicht mehr so ab....klar manchmal ein gutes Lied, dann richtig wie früher...aber danach schnell wieder leiser.
            Nicht mehr lange, dann darf ich rufen: "Leiser!"...ach, was freu ich mich darauf#rofl#schwitz.

      Und was war das wichtigste Utensil bei Bandsalat? ;-)

    Mich hat immer tierisch genervt, wenn ich etwas auf Video aufnehmen wollte und keine leere Kassette vorrätig hatte. Musste ja manchmal eine vier-Stunden-Kassette für eine 45-Minuten-Sendung sein, weil man weg musste und die Sendung erst in zwei Stunden kam.

    Meine Kinder finden das heute von amüsant bis unwirklich. Sie sind es ja gewohnt, eine Aufnahme Tage im Voraus programmieren zu können, ohne lästige Kassetten. Die Vorführung des antiquierten VHS-Rekorders fanden sie dafür ziemlich interessant. Sie warf natürlich die große Frage auf, wie unsere Augen bei einer solch miesen Bildqualität keinen bleibenden Schaden davongetragen haben. :-p

oder, wenn der Videorecorden verdreckt war und man erstmal Reinigungskasette durchlaufen lassen musste #augen

Ganz furchtbar war auch, wenn die Lieblingsplatte einen Sprung hatte #schock

Meine Tochter fragte mich übrigens vor ein paar Jahren, wie man denn nun diese Getränkedose aufbekommt (gab´s ja ein paar Jahre so gut wie nicht). ;-)

Top Diskussionen anzeigen