Klauen bei Rossmann

    • (1) 27.06.15 - 21:37

      Leute hilft mir mal bitte
      Ich habe das erstemal bei rossmann geklaut und habe jetzt ein jahr hausverbot weiß einer von euch was auf mich zukommen könnte bin 16 jahre und habe jetzt ein Brief bekommen habe am Donnerstag ein termin bei der Polizei was könnte da auf mich zukommen ? Bitte hilft mir

      • Hallo,

        kommt darauf an, was du bisher noch so "verbrochen" hast.

        Die Polizei wird dich fragen, ob du zu dem Fall aussagen möchtest (du musst dich aber nicht selbst belasten und kannst die Aussage verweigern).

        Dann geht das Ganze an den Staatsanwalt. Der überlegt dann, ob er Anklager erhebt oder das Verfahren gegen Auflagen einstellt. Das macht er unabhängig davon, ob du aussagst oder nicht (vorausgesetzt, es gibt einen Zeugen).

        GLG
        Miss Mary

        • Also davor habe ich nie iwas gemacht das war das erste mal ich hab total angst was denksr du ob ich eher bezahlen muss oder sozialstunden machen muss hab total angst am Donnerstag ich werde denen natürlich sagen wieso ich es getan habe

      Frischlingalarm

    • Du bist 16 Jahre, strafmündig und Du weißt, dass man nicht klaut und hast es trotzdem getan. Dafür gibt es keine Entschuldigung oder Ausrede. Ich möchte Dich kreischen hören, wenn DIR einer was klaut....z.B. Dein Handy.
      Egal, was auf Dich zukommt, da musst Du wohl durch. Ich halte nichts von "du-du-du"-Pädagogik nur mit drohendem Zeigefinger. Einige Sozialstunden fände ich überaus angemessen.

      Am Donnerstag wirst du erst mal vernommen. Dann erkennungsdienstlich erwasst. Heißt: es werden Fotos von dir gemacht, Fingerabtrücke genommen und du musst eine Speichelprobe abgeben. Dann wirst du dem Haftrichter vorgeführt und der entscheidet, ob du in U-Haft kommst oder in die Obhut deiner Eltern entlassen werden kannst. Das steht dann bis an dein Lebensende in deinem polizeilichen Führungszeugnis.
      Wenn du später eine Ausbildung oder einen Job anfangen willst, oder einen Mietvertrag abschließen möchtest, wird jeder wissen, dass du Tampons bei Rossmann geklaut hast!#rofl

      Nee, war nur Spaß. Die Staatsanwaltschaft wird die Sache fallen lassen. Wenn die jeden 16-Jährigen wegen Ladendiebstahls vor Gericht stellen würden, wär der Staat pleite.

      Das gilt aber nur für Ersttäter. Was mit Wiederholungstätern passiert, kannst du oben noch mal nachlesen.;-)

Das wird der Staatsanwalt entscheiden. Wenn du dich gleich für schuldig erklärst. Wird alles nicht so dramatisch sein, kommt ja auch noch auf die Höhe an vom Diebstahl.

Streitet du es ab oder machst gar keine Aussage, dann wird es vor Gericht kommen und wenn du auch noch durch Zeugenaussagen bestätigt wird das du geklaut hast und verurteilt wirst, dann hast du hinterher noch hohe Staatsanwalt kosten und falls du dir einen Anwalt nimmst auch noch die kosten am hals. Falls du aber frei gesprochen wirst kommen gar keine kosten auf dich zu und der Staat sämtliche kosten übernehmen.

Die Polizei wird dir wahrscheinlich nur ne predig halten das du es nicht nicht noch einmal tun solltest, sonst wird es beim nächsten mal schlimmer. deswegen würde ich einfach gleich erzählen das du es nicht mehr machst und du es bereust.

Beim Staatsanwalt wird es schlimmer fängt der erst einmal an zu ermitteln wird teuer und die Strafe höher.

  • Erstmal Dankeschön für deine Antwort
    Ich werde es denen sagen wieso ich es getan habe werde es auch natürlich zugeben und das ich es NIE wieder tun werde war das erste und letzte mal habe so angst aber trotzdem nochmal Dankeschön

    Die haben mich ja mit nach hinten genommen bei rossmann und habe da zugegeben daa ich was geklaut habe die wollten mich erstmal durchsuchen aber habe es direkt zugegeben

    "Streitet du es ab oder machst gar keine Aussage, dann wird es vor Gericht kommen und wenn du auch noch durch Zeugenaussagen bestätigt wird das du geklaut hast und verurteilt wirst, dann hast du hinterher noch hohe Staatsanwalt kosten und falls du dir einen Anwalt nimmst auch noch die kosten am hals. Falls du aber frei gesprochen wirst kommen gar keine kosten auf dich zu und der Staat sämtliche kosten übernehmen."

    Das ist Quatsch. In Deutschland hat man ein Zeugnisverweigerungsrecht. Man muss sich nicht selbst belasten. Macht jemand von diesem Recht gebrauch, darf ihm das niemals nachteilig ausgelegt werden. Die Entscheidung ob die Sache vor Gericht geht oder nicht, hat damit nichts zu tun. Und bei Jugendlichen und Heranwachsenden wird von der Auferlegung der Gerichtskosten abgesehen.

    @TE
    Wenn du nicht gerade die Kassiererin mit eine Waffebedroht hast und der Diebstahl sich auf den Inhalt der Kasse bezieht, dann wird weiter nichts passieren. Lass es dir eine Lehre sein. Im Wiederholungsfall ist man nicht mehr so gnädig.
    #winke

Du wirst befragt wieso und weshalb....

Aber was ich persönlich als schlimmer empfinden würde: durch dieses dumme Verhalten hast du dir so einige Karrierechancen vertan. Ein entfernter Bekannter klaute im Baumarkt mit 16. Mit 21 bewarb er sich bei der Polizei um eine Ausbildung sowie bei mehreren Sicherheitsdiensten.... tja. Das wars mit seinem Berufswunsch in der Branche.

  • Das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn er den Ausbildungsplatz nicht bekommen hat, dann bestimmt nicht wegen des Diebstahls im Baumarkt. Ins Führungszeugnis werden nur Straftaten eingetragen, wenn der Täter zu mehr als 90 Tagessätzen verurteilt wird. Dafür muss man mit 16 schon schon einen Neuwagen klauen. Nach 3 Jahren werden diese Einträge gelöscht und sind selbst für Polizeibehörden nicht mehr einsichtbar.

    Im Bundeszentralregister werden solche Straftaten für fünf Jahre gespeichert und die Einsicht ist Bundeszentralregister haben nur Staatsanwälte auf Antrag und Richter.

    Mit 21 hatte dein Kumpel weder im Führungszeugnis, noch im Bundeszentralregister noch irgendwelche Einträge.

Top Diskussionen anzeigen