Hartz 4 TV / Bashing

    • (1) 06.07.15 - 15:46

      Hallo ihr lieben,

      In den letzten Tagen War ich tagsüber meistens drinnen weil Kind und Hund die Hitze so schlecht vertragen. Und beim zappen ist mir aufgefallen, dass sich die Themen Hartz 4 und sozialschmarotzer quer durch das gesamte Programm ziehen.
      Natürlich habe ich schon von Hartz 4 TV gehört aber das es so auffallend ist hätte ich nicht gedacht.
      Permanent kommt der hässliche, faule und meist auch fette Hartzler vor und das mit einer Penetranz dass ich mich schon frage warum das ganze.

      Wird dieses Programm tatsächlich für Hartz 4 Empfänger gemacht, die masochistisch genug sind ihr eigenes Leben immer wieder vorgeführt zu bekommen? Oder wollen die Macher von sich aus ein schlechtes Bild von sozial Schwachen suggerieren. .. warum auch immer. ..?

      Oder ist Hass zu pflegen eine schöne Freizeitbeschäftigung für diejenigen, die sich ihr Leben schöner reden müssen in dem sie auf andere herab sehen.

      Ich habe letztes Jahr selbst nach der Trennung von meinem Freund und dem gemeinsamen Betrieb kurzfristig alg 2 empfangen. Hätte ich nie gedacht ! Aber mit dem demonstrierten Lebensstil hatte ich glaube ich nicht viel gemein.

      Normalerweise lächle ich auch immer über Leute die behaupten noch nie eine Bild in der Hand gehalten zu haben und nur anspruchsvollste TV Unterhaltung zu schauen. Aber in diesem Fall glaube ich tatsächlich das die meisten von euch dieses Schauspiel noch nie länger als 5 Minuten gesehen zu haben, das ist derartig platt das man es kaum erträgt.

      Aber die Frage bleibt: warum?

      • Hallo,

        ich habe die ganze letzte Woche mit Sommergrippe flach gelegen. Habe quasi 12 Stunden vorm TV gelegen. Welche Sendungen hast du denn geschaut? Ich selbst schaue auch RTL und Co., aber in letzter Zeit ist mir nichts mit HartzIV-Bashing aufgefallen.

        • Wundert mich.

          Der Klassiker War bei Frauentausch: nette Durchschnittsfamilie gegen hässliche Hartz4 Empfänger Letztere haben natürlich vom Smartphone bis Playstation alles, aber kein Essen für die Kinder.

          Dann noch Familie storys, Britt ( könnte aber alt gewesen sein da nachts) und bei diesen Detektivsendungen kam es auch mehrfach vor.

          Gut, vielleicht geht's nicht unbedingt nur um Hartz4, aber ständig über hässliche, Bildungsferne Menschen. Solche Sendungen wie auf Streife, Gerichtssendungen eto meine ich aber nicht unbedingt. Da ist es offensichtlich, dass sie für dieses Klientel gemacht wurden.
          Kam jetzt zwar glaub ich nicht, aber die bekanntesten Beispiele finde ich sind Schwiegertochter gesucht, Bauer sucht Frau und mitten im Leben. Da werden Gestalten vorgeführt das es einen graust.

          • Ah ok.

            Frauentausch guck ich nicht so gern. (nur die Folgen, wo es "richtig" abgeht #hicks)

            Familystories hab ich noch nicht gesehen.

            Schade finde ich, dass es keine Talk-Shows ala Britt mehr gibt. Da hatte man auch immer was zu lachen ;-).

            Ich hab letzte Woche die Trovatos und Verdachtsfälle geschaut. Ich finde schon, dass die "Qualität" der Schauspieler sich ein wenig verbessert hat. Da war es bis zum Schluss sogar richtig spannend. #hicks Und an eine Folge mit HartzIV-lern kann ich mich jetzt nicht erinnern.

          • <<Der Klassiker War bei Frauentausch: nette Durchschnittsfamilie gegen hässliche Hartz4 Empfänger Letztere haben natürlich vom Smartphone bis Playstation alles, aber kein Essen für die Kinder.>>
            Welche Sendung speziell meinst Du denn nun damit? - Kommt ja des öfteren in diesen Sendungen vor - LEIDER! :-(

            <<...aber die bekanntesten Beispiele finde ich sind Schwiegertochter gesucht, Bauer sucht Frau und mitten im Leben.>>
            Die ersten beiden - von Dir erwähnten - Sendungen kenne ich nicht mal, weil ich die noch nie geguckt habe, aber "Mitten im Leben" kommt doch schon eine ganze Zeit lang nicht mehr (schade eigentlich; fand ich immer recht "interessant"!).

            <<Da werden Gestalten vorgeführt das es einen graust.>>
            Naja, nicht NUR. Da finde ich die "Gestalten";-):-D in "Frauentausch" oftmals viel, viel schlimmer.

            Was ich sehr gerne gucke und was eigentlich meine Lieblingssendung ist, ist "Hilf mir, jung, pleite, verzweifelt", aber das kommt z.Zt. und seit ein paar Wochen LEIDER(!) nicht mehr :-(#schmoll. Denn das ist wenigstens eine "vernünftige" Sendung und nicht so "blöd" "an den Haaren herbei gezogen" wie so viele andere RTL-Sendungen. Denn da wird konkret gezeigt, wie und wo man Hilfe bekommt - durch Psychologen, die auch wirklich eine Ahnung sowie vernünftige und "gesunde" Ansichten haben. Hoffentlich kommt diese Sendung in absehbarer Zeit wieder... Und nein, ich selbst bin nicht davon betroffen (nicht, dass das hier jemand noch denkt #schwitz#hicks#schock#zitter), sondern finde - wie gesagt - einzig und allein diese Sendung interessant.

            Was ich auch noch SEHR GERNE gucke, sind Tiersendungen wie "Wildes Wohnzimmer" (kommt z.Zt auch leider nicht :-() und "Tierbabies - süß und wild". Das ist wenigstens SUPER NIIIEEEDLICH und GOLDIG!!!#verliebt:-)#freu

            Ach ja, dann auch noch "Auf und davon" und "Good bye, Deutschland". Auch immer wieder sehr interessant.
            Und "Nachbarschaftsstreit", obwohl es da auch immer heckenhoch her geht - mein lieber Scholli! #zitter#schock#klatsch:-(

      Ich frage mich eher, warum bei RTL alle arbeitslosen in Halle oder Brandenburg wohnen und alle erfolgreichen Menschen in München oder irgendwo im Saarland.

      • Ernsthaft? Das wäre mir jetzt nicht aufgefallen. .. vielleicht hört da jeder was anderes raus.....

        Naja, nicht nur - das kannst Du jetzt aber nicht verallgemeinern. Die "Nicht-Erfolgreichen" leben auch z.B. im ach so beschaulichen Süden der Republik, wo es doch viel mehr Arbeitsplätze gibt als sonstwo. Mag ja auch sein, aber das ist noch lange keine Garantie fürs "Nicht-erfolgreich-Sein". Schon selbst gesehen z.B. in "Frauentausch" - und das nicht nur einmal.

    genau aus den Gründen habe ich T- Home Entertainment mit Pay Tv - keine Werbung , kein so Mist TV :-[. oder Reality Shows ;-) sowie viele nervige Soaps .
    Da Zahl ich lieber ein paar Euro mehr

    • #kratz

      Wir haben das große Sky-Paket und Magenta zuHause L mit TV. Alle Sender, die in D empfangen werden können, haben wir.

      Wir haben trotzdem Werbung, Mist-TV, Reality-Shows und nervige Soaps.

      Ich habe da was viel Besseres: eine Fernbedienung. Das, was ich nicht sehen will, schalte ich einfach weg.

      • Komisch also ich schau fast nur 13 Street , RTL Crime, Pro 7 fun , TNT Serie , TNT Film , und da gibt es keine Werbung und keine Soaps , hauptsächlich US Serien. , aber ich mag deutsche Serien eh nicht . Und free TV schau ich wenn nur TLC , Kabel 1und Sixx , da gibt es zwar Werbung, dafür aber die meisten US Serien . Und sonst Sereinaufahme - geht ja super bei T-Home - und ohne Werbung schauen #pro

<<<Und beim zappen ist mir aufgefallen, dass sich die Themen Hartz 4 und sozialschmarotzer quer durch das gesamte Programm ziehen>>>

Ahja? Nenn mal ein paar Beispiele, wo das wirklich thematisch (!) aufgegriffen wurde. #kratz (Name der Sendung und ausstrahlender Sender)

"H4 TV" ist im allgemeinen nur eine unfreundlich-sarkastische Bezeichnung für TV Programme, die vom Niveau her recht flach gehalten sind, und wo Dinge grundsätzlich nur sehr einseitig dargestellt werden.

Ein billiges, plattes Programm für Zuschauer, die genau das sehen wollen, weil es zu deren Horizont passt.

<<<Oder ist Hass zu pflegen eine schöne Freizeitbeschäftigung für diejenigen, die sich ihr Leben schöner reden müssen in dem sie auf andere herab sehen.>>>

Hass.....das geht vom Begriff her in meinen Augen zu weit, aber Du liegst nicht ganz falsch wenn man grundsätzlich die Mentalität der Menschen betrachtet, sich selbst besser zu fühlen wenn sie selbst schon ganz weit am Boden sind, und dann sehen, dass es Leute gibt, die noch weiter unten zu sein scheinen.

Da steckt eine gute Portion Schadenfreude und Bosheit dahinter.

Dies hat aber nicht unweigerlich etwas mit der Inanspruchnahme von Sozialleistungen zu tun.

Darum finde ich den Begriff "ASSI-TV" auch viel treffender als "H4 TV".

Niveauloser Mist für Charakterschweine die sich darin wälzen wollen.

Sollte sich jemand durch meine Äusserung gekränkt fühlen...wird es wahrscheinlich genau den/die Richtige getroffen haben.

Huhu,

eröffne mal hier einen Thread mit "Ich empfange ALG 2 und würde gerne wissen..." - dann hast du keine Fragen mehr!

Bei Titeln wie "Ich bin SCHWANGER mit Hartz 4..." wirst du nicht unter 200 Antworten wegkommen.

Deshalb die einfache Antwort: Es ist die Quote, die die Sender zu diesen Sendungen bewegt.

Was ich besonders spooky finde: Diejenigen, die reflexartig auf HARTZ 4 Empfänger dreschen, sind oft die ersten, die bei Diskussionen um Flüchtlinge schreien: "Wir sollten uns erst um UNSERE Armen kümmern, bevor wir DENEN helfen!"

Ich denke: Es ist das selbstgerechte Empörungsgefühl, das den Reiz ausmacht. Unter den blinden ist der Einäugige König.

LG

Hallo,

ich glaube, es liegt in der Natur des Menschen, zumindest gleich, wenn nicht besser dazustehen als die anderen. Wenn du sowas schaust, kannst du dich selbst zu deinem Leben beglückwünschen ....

Ich glaube echt, dass ist der Grund.
GLG
Miss Mary

Hallo!

Ich glaube, nur ein ganz bestimmter "Schlag" von Menschen ist dumm genug, auf einen TV-Sender rein zu fallen. Da werden oft 500 Euro versprochen für die Teilnahme an irgendeinem hochgradig peinlichen Format, in dem man sich komplett zum Horst macht. Sorry, aber menschen die jeden Monat 2000 Euro netto verdienen würden sicher nicht für das Taschengeld so nen Quark mitmachen. in der Gehaltsklasse gibt es vielleicht ein paar Leute die immer schon ins TV wollten und die dann bei Shopping Queen oder Das perfekte Dinner zeigen, wie toll sie sind. Und dabei nachsichtig kommentiert werden.

Es gibt richtige Castingagenturen die nichts anderes machen als durch Fußgängerzonen zu laufen und Leute anzuquatschen, die am Vormittag Freizeit haben und sich für Trash-Formate eignen. und es gibt die naiven die meinen, sie könnten bei Frauentausch wirklich ihre Perfekte Welt zeigen - nur dass ein Kamerateam notfalls extra Staubflusen und volle Aschenbecher inszeniert, damit die Wohnung dreckig wirkt. Da gab es eine Folge wo sich die Tauschmutti über Müll im Mülleimer aufgeregt hat. Ups, da hab ich auch Müll drin, weißt Du?

Weniger bildungsferne Schichten würden die Verträge eben vorher lesen und sich dann 10 mal überlegen, ob sie da wirklich mitmachen wollen. Schließlich gucken sowas die eigenen Nachbarn, der Chef, die Schulkameraden der Kinder, erst recht wenn sich herum spricht, dass jemand aus der eigenen gegend dabei ist. Da steht genau drin, dass es faktisch unmöglich ist, die Ausstrahlung der Sendung im Nachhinein zu verhindern und auch wiederholt werden darf so oft sie wollen.

Du kriegst einfach keine anderen so billigen Statisten, die sich vor aller Welt zum Horst machen,sonst müsste man ja echte Schuspieler zahlen, die echte Drehbücher haben wollen, das würde ja viel mehr Geld kosten.

  • <<Da werden oft 500 Euro versprochen für die Teilnahme an irgendeinem hochgradig peinlichen Format, in dem man sich komplett zum Horst macht. Sorry, aber menschen die jeden Monat 2000 Euro netto verdienen würden sicher nicht für das Taschengeld so nen Quark mitmachen.>>
    500 € sind doch noch viel zu wenig für solch einen oberpeinlichen Bockmist. Und ich würde ja NIEMALS NICHT bei "Frauentausch" (und DA ERST RECHT NICHT!#contra#contra#zitter#schock) und sonstigen Käse mitmachen (wollen) - auch nicht, wenn ich z.B. nur unter 1000 € monatlich zur Verfügung hätte. Denn Geld ist wirklich nicht alles - und für Geld mache ich NOCH LANGE NICHT alles - und; wie bereits erwähnt - solch einen Bockmist schon mal überhaupt nicht. Und auch nicht, wenn ich die "bessere" Tauschmutter/-frau mit "schöner/er" Wohnung "spielen" dürfte. Und überhaupt - im Rampenlicht zu stehen, ist sowieso üüüberhaupt nicht meins #schock#zitter - und auch nicht, wenn ich da "gut dastehen" würde.
    Da würde ich für dieses Geld doch 1000mal lieber eine Treppe in einem Hochhaus von ganz oben bis zum Keller putzen oder einen riesengroßen Raum saugen. Da hat man doch wirklich mehr davon.

    • Geht mir ganz ähnlich, vor allem weil da ja manche Familie wirklich genüsslich zerstört wird. Und wenn sie auf dem Klageweg versuchen, die Ausstrahlung oder weitere Wiederholungen zu verhindern, dann werden extra viele Wiederholungen eingeplant. Oft ist das Kamerateam jeden Tag 16 Stunden im Haus, die Ankunft der "Tauschmutter" alleine dauert 8 Stunden in denen das Kamerateam weiß Gott was alles in der Wohnung anstellen kann - vielleicht ein wenig Dreck verteilen, wenn sie nicht irgendwo unterm Sofa ne Staubfluse finden oder im Keller ne Spinnenwebe.

      Und das gilt für alle Formate. Bei der Super-Nanny ist etwa mal rein zufällig der Hund der Familie während der Dreharbeiten gestorben. Und natürlich voll drauf halten auf ein Kind, dass völlig fertig ist. Und egal ob es nun wirklich Zufall war oder nicht, wie kann eine Pädagogin da weiter machen? Und warum stirbt ein Kerngesunder 3jähriger Hund ausgerechnet während das Kamerateam da ist? So ein ungutes Gefühl hinterlässt das schon.

      ich glaube, wenn man da erkannt wird, ist man immer unten durch. Machen kann man das allerhöchstens bei den Wohlwollenden Vox-Formaten wie dem perfekten Dinner, und auch bei Shopping Queen sucht keiner nach Dreck in der Wohnung. Trotzdem, ohne mich!

      • WOW - Donnerwetter - woher weißt Du denn das alles (so genau)? *staun* *und aus dem Staunen nicht mehr herauskomme*.

        Und glaube mir mal - was bin ich FROOOH(!), dass es die Sendung "Super Nanny" seit geraumer Zeit nicht mehr gibt #schwitz:-)#freu. Denn das war ja ECHT _ FÜRCH-TER-LICH!#zitter#schock#schrei ! Das konnte man ja wirklich nicht gucken. Klar war ich (auch) neugierig, aber vielmals habe ich mitten drin ausgeschaltet, weil es so schrecklich war, dass ich es nicht mehr sehen konnte.:-(

        Auch wenn Du schreibst, dass das Kamera-Team den Dreck in manchen Wohnungen bei "Frauentausch" "extra" "produziert", kann ich mir dennoch gut vorstellen, dass es bei so manchen nicht ganz sooo rosig aussieht, wenn man sich die Leute mal anguckt. Denn manche wirken ja wirklich nicht sonderlich gepflegt.
        Was ich bei "Frauentausch" total übertrieben finde, ist dieses ständige Geflenne beim Abschied. Als ob die Tauschmütter für immer und ewig wegbleiben würden. Finde dieses rührselige Geflenne so schrecklich unecht und an den Haaren herbei gezogen. Aber halt jeder wie er mag...
        Was ich noch total bescheuert finde, sind diese EWIGEN und STÄNDIGEN Wiederholungen. Meine Güte, fällt denen nicht mal wieder was anderes ein?!#augen#schein#gruebel
        Aber wahrscheinlich deswegen: <<Und wenn sie auf dem Klageweg versuchen, die Ausstrahlung oder weitere Wiederholungen zu verhindern, dann werden extra viele Wiederholungen eingeplant.>> Wie Du schon schreibst... Und sowas ist ja echt schäbig und übel. Aber trotzdem: Selber schuld - warum macht man da auch mit?! Wie bereits geschrieben, würde ich mich für sowas niemals nicht zum Affen machen. Sowas habe ich nun wirklich nicht nötig.

        (M)eine Bekannte guckt z.B. sehr gerne Shopping Queen. Dem kann ich ja nun gar nichts abgewinnen; was weiß ich, was die an dieser Sendung findet?!#gruebel Aber jedem seinen Geschmack...

        Vor ein paar Jahren kam ja auch bei Pro7 "We are family", was ich auch gerne geguckt habe und es schade finde, dass das nicht mehr kommt (und auch nicht mehr zu kommen scheint). War doch irgendwie viel "normaler" und "realistischer" als "Frauentausch". Könnte gerne wiederkommen.

        Noch mal: Woher weißt Du das denn alles so genau, was da läuft?

        • Hallo!

          Click Dich einfach mal bei Youtube von Video zu Video:

          https://www.youtube.com/watch?v=Jkbcg1VUvO8

          http://fern-gesehen.com/index.php?id=4

          Das geheule geht ganz einfach über Psychoterror. Die Leute bekommen üble Knebelverträge, und das Kamerateam macht ihnen sehr deutlich, dass sie da nicht mehr raus kommen. Die Handys werden weg genommen, Kontakte mit Freunden und Familie verboten, sie dürfen ihre Frau nicht mal anrufen, den ganzen Tag hüpft das kamerateam rum und nimmt der Familie jeden Fitzel Privatsphäre, und bis die überhaupt richtig mitbekommen, dass sie als PC-Süchtig und Dreckig dargestellt werden sollen, kommen sie da schon nicht mehr raus.

          Außerdem sucht das TV ja gerne nach der besten Geschichte aus. Auch bei Wer wird Millionär haben nicht zwangsläufig die intelligentesten Kandidaten die höheren Chancen, sondern die, die am unterhaltsamsten rüber kommen. Und auf Sixx kommt zur Zeit ne Sendung, wo verpfuschte Tattos überstochen werden, wo ganz klar und offen geagt wird, dass es auf die tragischste geschichte ankommt - also mieses Tattoo, dass sich ein Teenie gegen Willen der Eltern in Andenken an die Oma stechenließ, Todesfälle in der Familie und ganz viel Drama. Himmel, das meiste da sind einfach nur miese Tattoos und das überstechen ist auch nicht so teuer, dass man das nicht selber zahlen könnte, aber die schaffen eine emotional so aufgeladene Athmosphäre, dass erwachsene Leute vor der Kamera in Tränen ausbrechen. Guck mal:

          https://www.youtube.com/watch?v=mjGcJBbXV2E

          finde ich auch einfach nur peinlich, sorry, aber wenn ich so drunter leiden würde, hätte ich doch schon längst die paar hundert Euro zusammen gekratzt für ein ordentliches Cover up.

          Oder das gesamte Sendekonzept von Extrem schön, wo irgendwelche Frauen ihr gesamtes Selbstwertgefühl ihrem Hängebusen opfern, Kinder unter den schlechten Zähnen ihrer Eltern leiden und gar kein Familienleben möglich ist, weil die psychische Probleme haben. Dann kommt ein Schönheitschirurg und alle sind Happy, wo eigentlich ein Psychologe viel dringender Notwendig wäre.

          • Hallo,

            #danke abermals für Deine Antwort.:-)

            <<Die Leute bekommen üble Knebelverträge, und das Kamerateam macht ihnen sehr deutlich, dass sie da nicht mehr raus kommen. Die Handys werden weg genommen, Kontakte mit Freunden und Familie verboten, sie dürfen ihre Frau nicht mal anrufen, den ganzen Tag hüpft das kamerateam rum und nimmt der Familie jeden Fitzel Privatsphäre, und bis die überhaupt richtig mitbekommen, dass sie als PC-Süchtig und Dreckig dargestellt werden sollen, kommen sie da schon nicht mehr raus.>>
            Hilfe - das ist ja echt hanebüchen und schrecklich #schock#zitter#schrei! Hätte echt nicht und nie gedacht, dass das sooo SCHLIMM ist! Nur gut, dass ich überhaupt nicht sensationsgeil und geltungssüchtig bin #schwitz#klee:-). Denn das sind ja echt schon kriminelle Machenschaften. Des Weiteren kämen auch niemals nicht mir wildfremde Menschen in meine Wohnung - geschweige denn gleich 10 Tage #contra#contra. Und auch ich würde mich niemals nicht bei Wildfremden 10 Tage "einnisten". Und erst recht nicht, wenn ich gar nicht weiß, was mich erwartet; wie die Leute sind... usw... usf... Nein, sowas ist einfach ganz ausgeschlossen.

            • Schau mal solche Formate bewusst an. Eigentlich alles aus Richtung "realitiy-TV". Wenn es heißt jemand sei PC-süchtig, zeigen die gerne die immer gleiche Aufnahme von jemandem, der am PC sitzt. Und die wird dann eben 10 mal gezeigt um zu zweigen sie "süchtig" derjenige ist, auch wenn der vielleicht während der ganzen Dreharbeiten nur 5 mal seine Emails nachgeschaut hat.

              Sehr beliebt ist auch dramatische Musik und optische Tricks - wenn es dreckig aussehen soll, macht man es ein wenig grau, dunkel und Unscharf. Wenn danach aufgeräumt wurde, dreht man die Farbe auf, macht es ein wenig heller, schärfere Kontraste und macht Blink- und Glitzereffekte. Wenn Tine Wittler irgendwo war, blinkt danach jedes Ikea-Regal. Funktioniert bei allen Zuhause-im-Glück-Einsatz-in-Vier-Wänden-Renovierungs-Schnickschnack-Häuslebauer-Formaten, aber auch bei Menschen Verschönerungen in Vorher-Nachher- Aufnahmen. Bei Vorher bloß nicht lächeln, Haare ungeföhnt runter hängen lassen, gar keine Schminke, dafür mit ungünstigem Licht aus leichten Falten wahre Canyons ins Gesicht zaubern. Und bei Nachher viel Vorteilhaftere Beleuchtung, Schminke, Haare, vielleicht ein paar Glitzereffekte und Farbe hoch drehen, und lächeln bis die Mundwinkel an den Ohren anstoßen.

              Das sind echt einfache Tricks mit viel Wirkung. Ebenso wie Tränen und große Storys, egal worum es geht, bei den Baurettern muss auch immer jemand heulen weil alles so schrecklich ist, und wenn man wirklich bei irgendeinem Hilfs- oder Coaching-Format mitmachen will sollte man schon ganz dick auftragen.

              • Ebenfalls #danke für Deine Antwort :-).

                Tja, wie bereits geschrieben, gucke ich da viel, viel lieber "Hilf mir, jung, pleite, verzweifelt" und "Raus aus den Schulden". Diese Sendungen sind wenigstens realistisch(er), aber leider kommen die z.Zt. nicht mehr :-(#schmoll.

                "Frauentausch" dient halt nur der reinen Unterhaltung - sonst nichts. Und seit geraumer Zeit wird sowieso fast nur noch wiederholt. Echt langweilig #gaehn.
                Aber echt Wahnsinn, was man mit der Kamera und im Fernsehen alles machen kann.

(23) 07.07.15 - 15:42

Hallo,

naja, die meisten Leute haben tagsüber keine Zeit, fern zu sehen.

Da bleiben Rentner, Arbeitslose, ein paar Schichtarbeiter und ein paar Hausfrauen, die mit Kindern zu Hause sind, und von diesen Leuten gibt es scheinbar viele, die mit möglichst plattem, reißerischen Schrott a la Bildzeitung berieselt werden wollen.

Und die Sender zeigen das, womit sie am meisten Quote machen.

Natürlich hat diese Darstellung von Hartz 4 nichts mit der Realität der meisten Empfangenden zu tun. Aber die Klientel, die tagsüber Fernsehen guckt, will keine normalen Menschen sehen, sondern Leute, die sich zum Deppen machen und über die man ablästern kann, weil man selbst ja niiie soo blöd wäre. #augen
Wie dämlich sie selbst sind, weil sie sich mit diesem primitiven Schrott abgeben, merken diese Leute gar nicht.

Ich denke auch, dass viele von den Leuten, die da gezeigt werden, nach Drehbuch agieren und gar nicht ihr reales Leben darstellen, wie immer behauptet wird. Das ist eben auch eine Möglichkeit, Geld zu verdienen.

Das grottige Fernsehprogramm tagsüber war übrigens auch schon 2003/2004 so, wo ich gegen Ende meines Studium Phasen hatte, wo ich Zeit zu Hause hatte und mal versucht habe, zu bügeln und dabei fern zu sehen. Ich habe damals ganz schnell festgestellt, dass für mich tagsüber nur DVDs in Frage kamen, weil das restliche Programm unerträglich dämlich war.

LG

Heike

Top Diskussionen anzeigen