Smartphone

    • (1) 11.08.15 - 22:58

      Hallo zusammmen,

      Ist es mittlerweile normal das ständig mit Smartphone's herumhantiert wird?

      Ich habe mich heute etwas geärgert. Wir hatten endlich mal wieder ein befreundetes Pärchen zum Grillen eingeladen, ich hatte heute Mittag angefangen Essen usw.vorzubereiten, mir einige Mühe gemacht.
      Und als die dann hier waren hat fast die komlpette Zeit immer mindestens einer mit dem Gerät herumhantiert.
      Ich dachte nicht dass ich da so kleinlich wäre aber ich habe dies als äußert unhöflich empfunden.
      Wozu verabredet man sich denn überhaupt wenn man eigentlich offenbar sowieso keine Zeit/Lust hat?

      Sowas kann doch nicht normalität geworden sein.

      • kann schon...

        Mein Großer gehört auch zu der Sorte.
        Mein Mann hat sowas auch schon gebracht als wir gemeinsam Eis essen waren:-[
        Ich bin einfach aufgestanden und bin losgezogen, meinen Mann habe ich einfach kommentarlos sitzen lassen.

        Klar habe ich ihm auf seine Nachfrage hin , später darüber "aufgeklärt" wie unhöflich ich es empfinde, wenn mein Gegenüber immer wieder mit dem Smartphone beschäftigt ist.
        Seitdem bleibt sein Smartphone in der Jacke :-)
        Das Smartphone eines jeden meiner Söhne, hat ihren dauerhaften Aufenthalt in ihren jeweiligen Zimmern.

        LG

        Karna

      Warum sagst Du es nicht Deinen Freunden, daß es Dich stört?

      LG

      • Weil ich mir nicht sicher war ob ich da zu kleinlich bin und es tatsächlich normalität geworden ist. Es war ihnen zudem auch wichtig und dringend was sie da gemacht haben aber es sollte ja nicht unser Problem sein wenn man seine Angelegenheiten nicht rechtzeitig regelt.
        Ich bin mir relativ sicher dass wenn ich sie drauf angesprochen hätte, sie damit argumentiert hätten dass es dringend sei.

    Die Dinger sind für manche so normal das es denen nichtmal mehr auffällt. Ich hab auch so ein Ding und da mich es nervt wenn andere sowas machen achte ich für mich darauf das dass Mistvieh lautlos in der Tasche bleibt. Ich hatte mal ne Bekannte die mehr getippt hat als mit mir zu quatschen. Das war echt ätzend. Mein Mann ist beruflich viel unterwegs und hat das Teil immer in der Hand und leider setzt sich das zuhause fort. Ich geh dann manchmal einfach und er merkt dann schon was sache ist.
    Wobei ich zugeben muss für mich als Exraucher ist es ein feiner Ersatz wenn ich irgendwo warten muss.

    Ärger dich nicht sondern sprich sowas mal an, von den meisten wird kommen das ist doch gar nicht so usw. Wenn man es nicht anspricht kann es auch keiner merken.

    LG
    Corinna

Das nächste Mal nimmst du dein Smartphone in die Hand und schreibst ihnen über Whatsapp, das du dich gerne mit ihnen unterhalten möchtest und dass das Essen fertig ist :-p

jaja, ich weiß, es ist ein blöder Spruch, der aber durch aus seine Berechtigung hat: Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

Es hat weder etwas mit kleinlich noch etwas damit zu tun, dass das Smartphone "Normalität" geworden ist. Es fragt sich nämlich, wobei es eine sog. Normalität geworden ist.

Ich empfinde die ständige Rumdaddelei eben falls als unhöflich. Und das sag ich dann auch!

In unserem Freundeskreis ist das glücklicherweise sehr verpönt, die Dinger bleiben den
ganzen Abend in der Tasche.
Bei uns zu Hause ebenso - die liegen im Flur und wir gehen dran wenn's klingelt, das war's.

Mein Vater hat da vor einiger Zeit allerdings auch mal mit angefangen - primär wollte
er dann immer der versammelten Mannschaft "lustige" Sachen zeigen... Das ist beim ersten und zweiten Mal ja noch lustig, nachdem er immer weitermachte und sämtliche Gespräche immer unterbrochen wurden habe ich ihm gesagt wie lästig das ist und seitdem beherrscht er sich.

Ich würde das immer sagen, wer damit nicht klarkommt ist ja im reinen Wortsinne asozial, den braucht man dann auch zukünftig nicht für einen geselligen Abend.

LG, katzz

Bei uns im Freundeskreis gibt es die Regelung, dass bei gemeinsamen Essen oder Feiern das Handy in der Tasche bleibt. Alles andere ist einfach unhöflich.

Die Freundin unseres ältesten Sohnes hat sich mittlerweile auch daran gewöhnt. Manchmal helfen nur klare Ansagen.

Top Diskussionen anzeigen