Tipps um einen Betrug aufzudecken.

    • (1) 13.08.15 - 20:57

      Hallo,

      Geschichte: Vater von meinem Freund ist knapp 80 Jahre alt und kann durch den Grauen Starr kaum sehen. Seit längerer Zeit hat er eine Freundin die sich um ihn kümmert... na ja eher manipuliert. Fakt ist das sie ihn sagt er möchte ihr den Scheck unterschreiben weil sie Geld braucht um für Ihn essen zu kaufen und so hat sie Tausend € und mehr abgezockt und ihn wohl auch überredet einen Kredit aufzunehmen. Die Kontovollmacht hat mein Freund jetzt und das Konto ist auch sauber überzogen :-(

      Frage: Welche Möglichkeiten haben wir das Geld wieder zu bekommen? Welche Schritte können wir unternehmen um sie daran zu hindern evtl. noch andere so auszunehmen da sie als Altenpflegerin auch Demenzkranke privat betreut?

      Danke

      Gruß Angel

      (6) 13.08.15 - 21:46

      Hallo,

      eine OP am grauen Star ist total easy und in ca. 20 Minuten vorbei - das lohnt sich auch in diesem Alter noch. Allerdings muss sich jemand um die etwa 7-tägige Nachbehandlung (Tropfen) kümmern; aber das dürfte wohl das geringste Problem sein.

      Linda

    (9) 13.08.15 - 22:06

    Mit der Vater sprechen ?
    Oder ist er dement ?

Und was sagt der Vater zu der Geschichte?

Das nächste mal selbst um Papa kümmern. Dann klappts auch mit dem Erbe.

Hallo,

ihr könnt nichts machen, da er ihr das Geld freiwillig gegeben hat.
So wie ich es herauslese, war der Vater deines Freundes bei klarem Bewusstsein, als er die Schecks/Kreditvertrag unterschrieb.

Ich denke, das Geld könnt ihr abschreiben.

LG

Nici

Top Diskussionen anzeigen