4 jährigem Kind an Haaren gezogen - Mutter droht mit Anzeige

Hallo ich brauch mal euren Rat oder eure Meinung zu folgendem Vorfall

Vor 2 Wochen habe ich ein Nacbarkind(4 Jahre)auf frischer tat ertappt wie es in meinem Vorgarten frisch gepflanzte Erikapflanzen aus den Blumenkübeln hat.Ich habe das Mädchen gleich zur Rede gestellt ,die hat nur frech gelacht und"PPHH"gesagt und gleich eine weitere Pflanze amit Wurzeln auf die Strasse geschmissen.DAraufhin habe ich ihr an den Haaren gezogen (wobei sie ein bißchen gestolpert ist)und gesagt sie soll das lassen und hier verschwinden.Ich habe den Vorfall auch gleich dem Vater berichtet,auch das ich an den HAaren gezogen hab.

Heute nun 2 Wochen später klingelt die Mutter des Kindes an meiner Tür und meinte sie will Strafanzeige erstatten wegen Körperverletzung weil ich ihrer Tochter an den Haaren gezogen hab und ihr Kind jetzt nicht mehr draussen spieln will und außerdem Haarausfall hat.

Darauf hab ich mich nochmal entschuldigt,das ich nicht hätte handgreiflich werden sollen,aber die Mutter meinte das ist ihr egal sie zeigt mich an.

Ich muss dazu sagen,das es nicht das 1.Mal war das dieses Mädchen Blumen bei uns rausgerissen hat,das habe ich auch der Mutter gesagt,die meinte nur ich soll mich nicht so haben wegen meiner scheiß Blumen,denen tuts ja nicht weh wenn sie rausgerissen werden.

Und ihr Kind ist erst 4 Jahre alt und tut keiner Fliege was zuleide,das haben wir ja gesehn.

Zeugen für diesen Vorfall sind eine gleichaltrige Freundin der 4jährigen und meine 9jährige Tochter.

Nun meine Frage(n)an euch

Wie hättet ihr an meiner STelle gehandelt?
Was passiert bei einer Strafanzeige wegen Körperverletzung?
Wieso kommt die Mutter erst heute zu mir und stellrt mich zur Rede,der Vorfall war aber schon vor 2 Wochen.
Was soll ich jetzt tun?
Bei der Polizei war ich mich heute erkundigen und der Polizist meinte nur ich soll abwarten die Mutter des Kindes hätte wohl schon angerufen und er hätte ihr von einer Anzeige abgeraten.Sie soll sich das bis Montag überlegen...

Über eure Meinungen,Antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen

1

du hast diesen Kind an der Haaren gezogen...ich würde dich zwar nicht anzeigen...aber du wärst mein Staatsfeind Nr.1....

ich glaub da musst du jetzt durch...auch wenn es ein Rotzlöffel war...ein Kind, nein, kein Kind darf körperlich angegengen werden....

2

Also, wenn mir so etwas geschehen wäre, was ich jetzt wirklich, wirklich sehr unwahrscheinlich finde, hätte ich mich direkt bei dem Kind und den Eltern sehr ausführlich entschuldigt und mich nach ein paar Tagen auch noch einmal erkundigt, wie es dem Kind geht.

meine Kinder wären nämlich sehr verwirrt gewesen, wenn man ihnen an den Haaren gezogen hätte.

Was ich nicht gemacht hätte, wäre meine Blumen noch mit ins Spiel zu bringen. Das erzeugt doch nur unnötig Widerstand.

Warum die Mutter erst heute zu dir kommt? was soll die Frage? Meinem Kind ist auch wehgetan worden und ich habe über eine Anzeige nachgedacht. Und manchmal bin ich wieder so sauer, dass ich auch überlege jetzt doch eine Anzeige.aufzugeben.

Was du jetzt tun kannst?

Dich noch einmal ausdrücklich entschuldigen.

3

#aerger Also mit mir würdest du auch Ärger bekommen. #aerger

Ich versuche meiner Tochter (sie ist 2) beizubringen nicht zu hauen oder andere zu beißen und an den Haaren zu ziehen und dann kommt ein Erwachsener und tut das??? :-[
Das geht garnicht, echt #nanana
Ich weiß nicht ob ich dich anzeigen würde, vielleicht. Vor allem wenn ich keine ECHTE Reue merken würde :-[

4

Beim nächsten Mal direkt an die Eltern wenden, ihnen die Blumen in Rechnung stellen und mit einer Anzeige wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht drohen.#schein

Leider wirst du dich hier auf wahrscheinlich sehr unfreundliche Antworten einstellen müssen. Ist ja immer schön,wenn man auf jemandem rumhacken und der Shitstorm losgehen kann. Hätte das Kind ein Auto beschädigt, wären aber wahrscheinlich die meisten auf deiner Seite...

Natürlich darf meine keine körperliche Gewalt anwenden, das weißt du ja sowieso schon.

Sachbeschädigung erlauben ist aber sicherlich auch nicht förderlich für die kindliche Entwicklung. Ich habe fast immer gute Erfahrungen damit gemacht, fremde Kinder nicht auszuschimpfen, sondern ganz ruhig zu erklären und freundlich zu bitten, sowas nicht zu machen.

Ich glaube nicht, das so wahnsinnig viel passiert. Beruhig dich erstmal. Ich bin selber Mutter. Wäre es mein Kind gewesen, hätte ich, falls deine Schilderung so stimmt, erwartet, dass du dich entschuldigst. Aber mein Kind hätte sich auch entschuldigen müssen und die Blumen hätten wir ersetzt. Und dann wär gut.

LG

5

Nein, da täuscht du dich, auch bei einem Auto wäre ich nicht auf der Seite der TE.

Einem Kind an den Haaren ziehen, wegen einer Macke im Auto? Wo kommst du denn her?

6

Oh, du willst wirklich auf anderen rumhacken, oder? Schlechten Tag gehabt? Na ja, wenn es dir hilft...

Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich das o.k.fände? Nein, oder?

Aber ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass, wenn es um Statussymbole geht, plötzlich ganz andere Werte gelten.

In meiner direkten Umfeld wurden zweimal Kinder angefahren. Eins ist sogar über die Motorhaube geflogen. Die erste Reaktion der Fahrer war jeweils "Mein Auto!" oder sogar "Jetzt guck dir mal das Auto an!".

Und die TE hat das Kind nicht geschlagen, verprügelt,... sondern offensichtlich versucht, es von den Blumen fernzuhalten. Zumindest habe ich es so verstanden. Unter den Achseln greifen und zur Nachbartür tragen wäre o.k. gewesen? Ist auch schon ein körperlicher Eingriff. War nicht keine Glanzleistung, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. Sie hat sich schon entschuldigt und fühlt sich mies.

Schönen Abend noch und viel Erfolg beim Aggressionsabbau

weitere Kommentare laden
8

Das Kind hätte ich mit dem Gesicht in die Blumenerde gedrückt und dann eine gescheuert.

Und die Mutter hätte ich mir in einem" 4 - Augen Gespräch " zurecht gelegt.

Die Blumen hätte ich mir sofort bezahlen lassen.

Wie ich sonst mit so lächerlichen Anschuldigungen umgehe, schreib ich hier nicht. ..und würde nur editiert werden.
Nur soviel : ein guter Anwalt richtet es.
Und wichtig: keine Zeugen wenn du mit der Alten " sprichst "
Und mit einem Kind wird man doch locker fertig.

32

>>und dann eine gescheuert.<<

#schock

#contra

39

Und so was wiederliches bekommt auch noch Sterne auf seinen Beitrag. Was muss ein erwachsener Mensch für ein beschissenes Leben haben, wenn er einem Kind gegenüber so ausrastet oder ausrasten würde?

weitere Kommentare laden
9

-----DAraufhin habe ich ihr an den Haaren gezogen (wobei sie ein bißchen gestolpert ist)---

Du willst es jetzt absichtlich ganz harmos darstellen nehme ich an......... was heißt denn, sie ist dabei ein bißchen gestolpert?

Ich finde es echt hammerhart, dass Du Dich zu sowas hast hinreißen lassen.

Keine Ahnung was Dir passieren kann, wahrscheinlich kommt nix bei raus......... vielleicht steht auch das Jugendamt vor der Tür und kuckt wie Du mit Deinen Kindern umgehst, wenn Du schon fremden gegenüber handgreiflich wirst.

11

Hallo,

was jetzt passiert, weiß ich nicht. Wahrscheinlich nichts...

Aber ich weiß, dass ich niemals ein Kind körperlich angehen würde. Haare ziehen? Dabei stolpert das Kind? Die Kleine ist 4....

Puhhhhh.....

Du hast absolut überreagiert und dafür solltest Du Dich nochmals ausdrücklich entschuldigen.

An Deiner Stelle hätte ich einfach mit den Eltern gesprochen und die Kleine eventl. zur Hilfe beim Neubepflanzen gebeten.

14

Hallo,

was macht eine Vierjährige allein in deinem Vorgarten ?

Unbefugtes Betreten inkl. Sachbeschädigung , sowie Verletzung der Aufsichtspflicht, damit würde ich kontern, wenn die jetzt so nassforsch kommen.

An den Haaren ziehen ist ganz und gar nicht o.k, das weißt du selber, aber...ja da kommt ein aber, heutzutage dürfen die meisten der lieben Landplagen ja alles und man sieht ja das sie weder vor Erwachsenen noch anderer Leute Eigentum Respekt gelernt bekommen.

Bei einer Strafanzeige passiert meist rein gar nichts. Denn da muss schon öffentliches Interesse bestehen. In der Regel muss sie zum Schiedsmann, denn der ist für die alltägliche PillePalle zuständig. Dafür muss sie dann erstmal Geld hinlegen, für Antrag und Schiedsspruch.

Scheinbar hast du A- Lochnachbarn inkl. A-Lochkind, denn auch wenn ich dir ein paar Takte zum Haare ziehen gesagt hätte, wäre es mein Kind, dann würde das auch nicht ohne Konsequenzen aus der Geschichte raus gekommen.

Von wegen Scheiß Pflanzen....

Ich verstehe dich schon, das man heutzutage schon hilflos daneben steht, wenn unerzogene kleine Monster einen drangsalieren.
Polizei rufen - konsequent.

In Zukunft die Hände still halten, nicht anfassen und die Polizei rufen , die diese Sachbeschädigung aufnehmen. Ich würde das dann von einem Landschaftsgärtner in Ordnung bringen lassen, weil ich auch arschig sein kann und das Geld dafür bekomme ich ....das glaub mal.

Es gibt auch so neckische Überwachungskameras für kleines Geld - auch mit Nachtsichtfunktion. Solange die nur den eigenen Grund und Boden überwachen ist das vollkommen legal. Was du auch vollkommen legal aufstellen kannst ist ein Reiherschreck. Kommt die Kleine deinem Pflanzen zu nah, dann gibt es ein paar Spritzer Wasser ;-) oder stell einen Rasensprenger auf, der dann halt zufällig los gegangen ist, als die Lütte bei dir auf dem Grundstück unbefugt zugange war.

Wenn es eine Wasserratte ist, freut die sich aber noch darüber#rofl

15

Wo waren denn die Eltern von dem Kind? Wer hat auf das Kind aufgepasst, oder war es alleine draussen?
Was macht es in DEINEM Garten?

Ich haette das Kind zu den Eltern gebracht, mich beschwert dass es meine Blumen ausreisst (Sachbeschaedigung?) und gesagt sie sollen aufpassen!