Fernsehen übers Internet / GEZ-Gebühren

    • (1) 27.09.15 - 22:21

      Wir haben keinen Fernseher, gucken aber manchmal die Tagesschau über den Live-Stream der ARD im Internet.

      Die Sportbeiträge (Bundesliga und Formel 1) werden immer überblendet mit dem Hinweis, dass die Bilder aus rechtlichen Gründen im Internet nicht gezeigt werden dürfen. (Nicht, dass mir diese Beiträge sonderlich wichtig wären...;-))

      Ich wundere mich darüber aber ein bisschen, denn seit einiger Zeit bezahlen wir ja die vollen GEZ-Gebühren. Müssten wir dann nicht auch die vollen "Rechte" der Fernseh-Besitzer haben?

      Weiß das jemand?

      • Für die Bundesliga- und Formel1-Übertragungsrechte werden horrende Preise bezahlt, wahrscheinlich dann auch für die läppische Berichterstattung (?). Vielleicht deswegen? Ich meine, das Internet "weiß" doch gar nicht, dass Ihr GEZ bezahlt.

        z.B. Bezahlt man als SkyGo-Nutzer viel Geld, um Bundesliga und Formel 1 auch mobil gucken zu können.

        • "Ich meine, das Internet "weiß" doch gar nicht, dass Ihr GEZ bezahlt."

          Das muss es doch gar nicht wissen, weil jeder den Rundfunkbeitrag bezahlen muss, egal ob er einen Fernsehen besitzt oder nicht (aus berechtigen Gründen befreite Personen ausgenommen). Jeder bezahlt jetzt pauschal das Selbe, egal ob er das Angebot nutzen will oder nicht.

          Die Bilder werden im TV gezeigt, aber im Internet (wo man sich die Tagesschau eben auch ansehen kann) werden sie ausgeblendet. Mir ist das auch schon aufgefallen.

      http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.livestream-bei-ard-und-zdf-ohne-fernsehgeraet-schaust-du-in-die-roehre.ca382c20-3f3c-4a76-892a-90adac58e63c.html

      Scrollen und auch Seite 2 lesen: Lücken im Livestream

Top Diskussionen anzeigen