Auto mit gekündigter KFZ-Versicherung auf andere Person versichern?

    • (1) 30.11.15 - 09:07

      Unsere KFZ-Versicherung hat uns gekündigt, weil uns 2mal das Navi geklaut wurde und noch ein weiterer Schaden entstand. Wir finden keine neue Versicherung, weil die alle keine Kunden mit gekündigter Versicherung nehmen. Es geht um die Kasko, nicht die Haftpflicht. Weil wir das Auto geleast haben, müssen wir aber eine Kasko abschließen. Ansonsten bleibt nur, das Auto zurückzugeben - mit horrenden Kosten verbunden. Die die Versicherung ja meinem Mann gekündigt hat, ist die Frage. ob ich unter meinem Namen eine neue Versicherung abschließen darf? Oder ist das irgendwie betrügerisch? Kann das jemand beantworten?

      • Grundsätzlich ist das sicher kein Problem. Bei uns laufen auch alle Versicherungen auf meinen Mann, auch wenn mein Auto auf mich angemeldet ist. Hat damals unser Versicherungsmensch so gemacht, es wurde lediglich beim Halter angegeben, dass es sich dabei um die Ehefrau handelt und meine Daten natürlich.

        Ob das jetzt einen Unterschied macht, wenn die Versicherung gekündigt wurde, weiß ich allerdings nicht. Ich denke, das ist auf das Fahrzeug bezogen und nicht nur auf den Versicherungsnehmer. Im Zweifel aber einfach mal bei der Wunschversicherung anrufen.

        (3) 30.11.15 - 12:43

        "ob ich unter meinem Namen eine neue Versicherung abschließen darf?"

        Hallo,
        ja natürlich darfst du das, und da ist rein gar nichts betrügerisch!

        Bedenke aber, dass wenn dein Mann schon einen niedrigen Schadensfreiheitsrabatt hat, er dir den überschreiben sollte, sonst startest du mit Schadensfreiheitsrabatt 0 und das Auto wird wesentlich teurer als es sein müsste.

        "Unsere KFZ-Versicherung hat uns gekündigt, weil uns 2mal das Navi geklaut wurde"

        Ihr seid leider ein Beispiel des aktuellen Umgangs der Versicherer mit ihren Kunden.
        Mittlerweile jede Versicherung kündigt sehr sehr schnell bei der Schadensregulierung.

        Nun bekommt ihr leider bitterböse den Unterschied zu spüren, WER die Versicherung gekündigt hat.
        Kündigt der Versicherer, ist es fast ausgeschlossen danach wieder eine Versicherung zu finden, da man als "Hochrisikokunde" geführt wird.

        Ich kann immer nur wieder gebetsmühlenartig wiederholen, nur Schäden zu melden die einem auch wirklich wehtun wenn man sie selber bezahlen müsste.

        Da kommt ja immer so gerne der Rat, auch hier im Forum, melde es doch der Versicherung, auch bei kleinen Summen.
        Früher vor Jahren ein guter Tipp, heute schon fast fahrlässig.

        Gruß
        Demy

          • "Bei Leasing Fahrzeugen muss man doch alles melden oder nicht?"

            Hallo,
            wie kommst du darauf?
            Wer oder was hindert dich daran, den Schaden selbst zu bezahlen ohne die Versicherung einzuschalten?
            Die Pflicht die man bei einem Leasingfahrzeug hat ist schlicht und ergreifend den Schaden zu beheben, da einem das Fahrzeug nicht gehört!

            Fremdschäden müssen der Versicherung, bei allen Fahrzeugen, unabhängig ob Leasingfahrzeug oder nicht gemeldet werden, also Haftpflichtschäden.

            Die Haftpflichtversicherung kann aber bei einer Schadensregulierung, im Gegensatz zur Vollkasko, auch nicht vom Versicherer gekündigt werden.

            Gruß
            Demy

            • Hallo,

              das war das was ich wusste bzw. ich immer dachte weil viele die nen geleastes immer so drauf bedacht waren nie einen Unfall zu bauen. Wir hatten letztes Jahr den Fall das eine Dame uns reingefahren ist hinten Fahrerseite Tür, Reifen samt Felge und Kotflügel kaputt. Und die wollte ums verderben nicht die Versicherung einschalten (hat sie selbst auch nicht) weil sie meinte das sie ihren Schaden dann melden müsse und das wollte sie nicht.

              Klar der Schaden muss Repariert werden egal ob über Verschicherung oder man selbst. Aber muss man das nicht trotzdem Melden bzw. Dokumentieren lassen?

              • "Aber muss man das nicht trotzdem Melden bzw. Dokumentieren lassen?"

                Hallo,
                es kommt darauf an ob es ein richtiger Unfallschaden ist.

                Kleine Kratzer, die neu lackiert werden, oder Dellen und Beulen an Teilen die durch einfaches auswechseln (durch an und abschrauben) beheben lassen und nicht als Unfall bzw. wert-mindernder Vorschaden gelten, müssen dem Leasinggeber nicht unbedingt mitgeteilt werden.
                Da es aber oft Streit gibt, was ein wertmindender Vorschaden ist, würde ich mich mit dem Leasinggeber in Verbindung setzen und den Schaden melden.
                Das heißt aber ja nicht dass man es seiner Vollkasko melden muss.

                "Und die wollte ums verderben nicht die Versicherung einschalten (hat sie selbst auch nicht) weil sie meinte das sie ihren Schaden dann melden müsse und das wollte sie nicht."

                Die Aussage ist natürlich völliger Blödsinn.
                Ich kann, und MUSS natürlich, Fremdschäden melden und kann dabei meine eigene Schadensregulierung (Vollkasko) völlig weglassen.

                Aber sowas würde mich nicht jucken so eine Aussage.
                Fährt mir jemand anderes ins Auto und ist Schuld, und derjenige weigert sich mir die Versicherungsdaten mitzuteilen, dann ermittle ich die Versicherung über das Autokennzeichen und dem Zentralruf der Autoversicherer.
                http://www.gdv-dl.de/zentralruf.html?ref=zentralruf

                Gruß
                Demy

                • Bei uns kam eh die Polizei weil die Dame erst Unfallflucht begehen wollte... (aber wir standen ja im weg)

                  Aber den Link hab ich auch gespeichert wenn mal jemand auch so ist...

                  Gut zu wissen wie das mit den Leasing Fahrzeugen ist fürs nächste mal..

                  Danke!

      (9) 10.03.16 - 18:57

      Es gibt da ne Möglichkeit, wie Ihr eventuelle aus dieser Situation heraus kommt und zwar durch den Abkauf des Schadens bei der Versicherung. Ich weiß leider nicht ob sich das Rückwirkend auf die Kündigung auswirkt.

      Hier wird da was zu erklärt
      http://kfz.versicherungsrechner.info/schadenrueckkauf.php

Top Diskussionen anzeigen